fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel List (Sylt): 14.02.2006 12:57

List (Sylt)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von List hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis : Nordfriesland
Geografische Lage :
Koordinaten: 55┬░ 0' N, 8┬░ 26' O
55┬░ 0' N, 8┬░ 26' O
Fl├Ąche : 18,47 km┬▓
H├Âhe : 3 m ├╝. NN
Einwohner : 2.665 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 144 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 25992
Vorwahl : 04651
Kfz-Kennzeichen : NF
Gemeindeschl├╝ssel : 01 0 54 078
Adresse der
Amtsverwaltung:
Amt Landschaft Sylt
C.-P.-Hansen Allee 9
25980 Sylt-Ost / Keitum
Offizielle Website: http://www.amtlandschaftsylt.de/
Politik
B├╝rgermeister : Joachim Schweitzer
Lage der Gemeinde List im Kreis Nordfriesland

Die Gemeinde List ist ein Seebad im Norden der Insel Sylt ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

W├Ąhrend List die n├Ârdlichste Ortschaft Deutschlands darstellt, ist die n├Ârdlichste Stelle der Halbinsel Ellenbogen, die sich n├Ârdlich der Gemeinde List jenseits der Wattenmeer- Bucht K├Ânigshafen befindet, der n├Ârdlichste Punkt des Staats.

Der Ort List ist von einer spektakul├Ąren Landschaft aus Wanderd├╝nen , Heide und Salzwiesen umgeben. Diese auch als Listland bezeichnete Landschaft befindet sich in Privatbesitz einer Erbengemeinschaft.

S├╝dlich und ├Âstlich des an der Ostk├╝ste gelegenen Ortes erstreckt sich der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, im Osten liegen im Wattenmeer die Reste der d├Ąnischen Hallig Jordsand. Zwischen dem Lister Hafen und der Halbinsel Ellenbogen erstreckt sich der K├Ânigshafen, eine Wattfl├Ąche die zur Schutzzone I des Nationalparks geh├Ârt und nicht betreten werden darf, sowie die Vogelschutzinsel Uth├Ârn.

Geschichte

List wurde 1292 erstmals urkundlich erw├Ąhnt, als der Ort mit seinem Vorland in den Besitz der Stadt Ripen kam. Der Ort lag an der heutigen Westk├╝ste und wurde mehrmals von Sturmfluten zerst├Ârt. Wohl seit der Sturmflut von 1362 ist List kein Kirchdorf mehr. Das heutige Gotteshaus ist die in den 30er Jahren erbaute Garnisonskirche; sie war Teil des Seefliegerhorstes List. Das Listland geh├Ârte bis 1864 zum K├Ânigreich D├Ąnemark und nicht wie die Umgebung zum Herzogtum Schleswig. In juristischer Hinsicht geh├Ârte es gemeinsam mit dem S├╝dteil der Nachbarinsel R├Âm und einem kleinen Festlandsgebiet zum Birk Ballum unter dem Amt Ripen. Dieses war seit 1661 ein Teil der Grafschaft Schackenborg. Trotz der staatsrechtlichen und administrativen Trennung vom Herzogtum Schleswig und der Landschaft Sylt geh├Ârte List seit dem Verlust seiner eigenen Kirche zum Kirchspiel Keitum . Nach dem Deutsch-D├Ąnischen Krieg 1864 kamen die Besitzungen des K├Ânigreichs D├Ąnemark ebenso wie der gr├Â├čte Teil des Herzogtums Schleswig zum K├Ânigreich Preu├čen. List bildete weiterhin eine eigene Gemeinde, die nun zum Kreis Tondern geh├Ârte. Um 1900 hatte das Listland weniger als 100 Einwohner. Seit 1920 ist List Grenzort.

Das heutige List ist eine d├Ąnische Gr├╝ndung, es bestand bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges lediglich aus zwei H├Âfen ÔÇô dem Ost- und dem Westhof. Erst in der Zeit der beiden Weltkriege entstand in List ein Seefliegerhorst, mit zahlreichen Bauten und Zivilunterk├╝nften, auch der Hafen in seiner jetzigen Form wurde damals angelegt. Von diesem Seefliegerhorst startetet im Juli 1932 der Pilot Wolfgang von Gronau zu seiner spektakul├Ąren Weltumrundung im Wasserflugzeug. Sein heutiges Gesicht verdankt List im Wesentlichen der Baut├Ątigkeit in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Tourismus und Sehensw├╝rdigkeiten

Blick vom Listland ├╝ber den K├Ânigshafen zur Halbinsel Ellenbogen
Blick vom Listland ├╝ber den K├Ânigshafen zur Halbinsel Ellenbogen

Der Ort beherbergt die n├Ârdlichste Fischbude Deutschlands, mit der der heutige ÔÇ×Fischk├ÂnigÔÇť J├╝rgen Gosch sein Imperium begr├╝ndete. Zudem ist dort mit Dittmeyers Austerncompanie die einzige Austernzucht Deutschlands ans├Ąssig, in der im Wattenmeer vor List die Sylter Royal reift. Diese Zucht hat eine lange Tradition; schon in den 1920er Jahren wurden Lister Austern zu Restaurants und Feinkostl├Ąden in ganz Deutschland versandt.

Vom Lister Hafen besteht eine F├Ąhrverbindung zur d├Ąnischen Nachbarinsel R├Âm. Auch werden vom Lister Hafen Ausflugsfahrten ins Wattenmeer, zu den Seehundsb├Ąnken und vor die Westk├╝ste der Insel angeboten.

Westlich des Ortes erstreckt sich der Sylter Strand, ein 40 km langer Sandstrand , der zum Baden und Barfu├čwandern einl├Ądt und an dem w├Ąhrend der Sommermonate Strandk├Ârbe gemietet werden k├Ânnen.

In List befindet sich die Wattenmeerstation Sylt des Alfred-Wegener-Institut f├╝r Polar- und Meeresforschung (AWI). Die Station wird zur Zeit bis 2007 um einen Neubau erweitert. Zusammen mit der Gemeinde List, dem Nationalparkamt, dem NationalparkService und allen Sylter Natur- und K├╝stenschutzverb├Ąnden plant das AWI ein weiteres Projekt: Das Erlebniszentrum Naturgewalten soll ab 2008 die G├Ąste und Einheimischen der Insel Sylt in unterhaltsamer und spannender Weise ├╝ber maritime Themen wie Nordsee , Meeres- und Klimaforschung , den Nationalpark Wattenmeer sowie Umwelt- und K├╝stenschutz informieren. Schon jetzt werden regelm├Ą├čig F├╝hrungen und Vortr├Ąge angeboten.

Der Ort ist seit Gr├╝ndung der Bundeswehr durch die Marineversorgungsschule gepr├Ągt. Die Bundeswehr ist seit dieser Zeit neben dem Tourismus einer der gr├Â├čten Arbeitgeber. Im Rahmen der Standortaufl├Âsungen in der Bundesrepublik Deutschland ist auch der Standort List auf Sylt betroffen (Schlie├čung bis Ende 2006).

Politik

Seit dem 1. Januar 2004 ist List nicht mehr selbstst├Ąndig, sondern Teil des Amtes Landschaft Sylt mit Sitz in Sylt-Ost (Teilort Keitum ), das alle Inselgemeinden bis auf Westerland verwaltet.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Rungholt 25999 Kampen http://www.hotel-rungholt.de/  04651 / 4 48-0
Walter's Hof mit Apart-Hotel Westerheide 25999 Kampen http://www.walters-hof.de  04651 / 98960
Hamburger Hof 25999 Kampen   04651 / 94600
Kamph├Ârn 25999 Kampen http://www.kamphoern.de/  04651 / 98 45 - 0
Ahnenhof 25999 Kampen http://www.ahnenhof.de/  04651 / 42645
Landhaus S├╝dheide 25999 Kampen http://www.landhaus-suedheide.de  04651 / 94590
Wuldehof 25999 Kampen http://www.wuldehof.de  04651 / 98510
Golf- und Landhaus Kampen 25999 Kampen http://www.landhaus-kampen.de/  04651 / 4691-0
Silberm├Âwe 25992 List   04651 / 95220
Hotel Village Kampen / Sylt 25999 Kampen http://www.village-kampen.de/  04651 / 4697-0
Hotel Reeth├╝├╝s Kampen / Sylt 25999 Kampen http://www.reethues-sylt.de/  0 46 51 / 98 55 0
Haus Rechel 25999 Kampen http://www.haus-Rechel.de/  04651 / 98490
Uns to Hus 25999 Kampen   04651 / 98580

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel List (Sylt) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels List (Sylt) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de