fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Wangerland: 14.02.2006 10:13

Wangerland

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte

Deutschlandkarte, Position von Wangerland hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Friesland
Geografische Lage :
Koordinaten: 53¬į 39' N, 7¬į 57' O
53¬į 39' N, 7¬į 57' O
Fläche : 176 km²
Einwohner : 10.210
(2006)
Bevölkerungsdichte : ca. 57 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 26434
(alt: 2949)
Telefonvorwahlen : 04463, 04461, 04425, 04426
Kfz-Kennzeichen : FRI
Gemeindeschl√ľssel : 03 4 55 022
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Helmsteder Straße 1
26434 Wangerland
Website: www.wangerland- online.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@wan gerland-online.de
Politik
B√ľrgermeister : Joachim Gramberger (parteilos)

Wangerland ist eine Gemeinde im Landkreis Friesland in Niedersachsen. Die Gemeinde mit ca. 10.000 Einwohnern erstreckt sich auf einer Fläche von 176 Quadratkilometern und ist damit eine der flächenmäßig größten Gemeinden in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Wangerland besteht aus folgenden Ortsteilen: Hohenkirchen , Hooksiel , Horumersiel -Schillig, Waddewarden und Minsen- F√∂rrien . Wangerland liegt direkt an der Nordsee . Die Ortsteile sind s√§mtlichst Erholungsorte, Horumersiel-Schillig ist ein Nordsee heilbad , Hooksiel und Minsen haben den Status von K√ľstenbadeorten. In Hohenkirchen befindet sich die Gemeindeverwaltung.

Geschichte

Das Gau Wanga wird bereits zu Zeiten Karls des Gro√üen erw√§hnt, als dieser Willhardus zum Bischof in dem Gau machte. Siedlungsfunde deuten auf kleinere Ansiedlungen aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. hin. Zum Wangerland geh√∂rten die D√∂rfer bzw. Kirchspiele Hohenkirchen, Oldorf, Tettens, Middoge, Minsen, Wiarden, St. Joost, W√ľppels und die Insel Wangerooge. Hooksiel war zu fr√ľhen Zeiten ( 1583 - 1870 ) Vorhafen der Stadt Jever. In Schillig waren w√§hrend des deutsch-franz√∂sischen Krieges 1870 / 71 ( Napoleonschanze ) und der zwei Weltkriege Teile der Marine stationiert. Zu diesen Zeiten gab es sogar eine Bahnlinie nach Schillig, welche aber ausschlie√ülich von der Marine betrieben wurde.

Siehe auch

Literatur

  • Almuth Salomon, Burgen und H√§uptlinge im Wangerland. In: Emder Jahrbuch, 67. Band 1987, S. 38-54.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Upstalsboom Hotel Am Strand 26434 Wangerland   04426 / 88-0
Appt.-Hotel Friesland-Stern 26434 Wangerland http://www.friesland-stern.de/  04426 / 945 - 0
Pension Mellum 26434 Wangerland http://www.hotel-mellum.de/   04426 / 99080
Zum Deichgrafen 26434 Wangerland http://www.gasthof-zum-deichgrafen.de/  04426 / 99000
Schmidts Hoern 26434 Wangerland http://www.schmidts-hoern.de/  04426 / 99010
Zum Alten Krug 26434 Wangerland http://www.zum-alten-krug.de/  0 44 25 / 629
Leuchtfeuer 26434 Wangerland http://www.horumersiel.de/leuchtfeuer/  0 44 26 / 99 03 10 4
Ringhotel Altes Zollhaus 26434 Wangerland http://www.zollhaus-online.de/  04426 / 99090

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wangerland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Wangerland verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de