fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Nordfriesische Sprache: 22.01.2006 19:53

Nordfriesische Sprache

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbreitungsraum des Friesischen
Verbreitungsraum des Friesischen

Die Nordfriesische Sprache oder kurz: Nordfriesisch ist eine westgermanische Sprache , die von etwa 10.000 Menschen an der Westk√ľste Schleswig-Holsteins und auf den Inseln F√∂hr, Amrum, Sylt, Helgoland und auf den Halligen gesprochen wird. Nordfriesisch teilt sich in mehrere Dialekte : Mooring (auf dem Festland), Fering (F√∂hr), √Ė√∂mrang (Amrum), S√∂lring (Sylt) und Helgol√§ndisch. Vor allem auf F√∂hr und Amrum spricht noch ein Teil der Inselbewohner Nordfriesisch. Man sch√§tzt die Zahl der Sprecher auf beiden Inseln auf rund 2.500 (von rund 11.000 Einwohnern).

Auf F√∂hr ist das Nordfriesische in den westlichen und auf Amrum in den n√∂rdlichen Inseld√∂rfern als Familiensprache noch weitverbreitet. Im Osten F√∂hrs und im S√ľden Amrums wurde es bis in die j√ľngste Zeit vom Plattdeutschen , heute eher vom Hochdeutschen zur√ľckgedr√§ngt.

Auf dem Festland in Risum existiert eine Friesische Grundschule.

Im S√ľden Nordfrieslands und im nordfriesischen Teil D√§nemarks wird Nordfriesisch inzwischen nicht mehr gesprochen.

Anders als Westfriesisch ist Nordfriesisch heute akut in seiner Existenz bedroht. Ostfriesisch wird heute noch im Saterland gesprochen.

Weblinks


Siehe auch: Friesische Sprache, Saterfriesische Sprache, Westfriesische Sprache , Jens Emil Mungard

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nordfriesische Sprache aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Nordfriesische Sprache verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de