fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Vogtlandkreis: 04.02.2006 18:54

Vogtlandkreis

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Vogtlandkreises Lage des Vogtlandkreises in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Regierungsbezirk : Chemnitz
Verwaltungssitz : Plauen
Fläche : 1.309,84 km²
Einwohner : 192.029 (30. September 2005)
Bevölkerungsdichte : 147 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen : V
KreisschlĂĽssel : 14 1 78
Kreisgliederung: 46 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung: Neundorfer StraĂźe 96
08523 Plauen
Website : www.vogtlandkreis.de
E-Mail-Adresse : redaktion
@vogtlandkreis.de
Politik
Landrat : Dr. Tassilo Lenk ( CDU )
Karte
Lage des Vogtlandkreises in Sachsen

Der Vogtlandkreis ist ein Landkreis im Westen des Freistaats Sachsen. Nachbarkreise sind im Norden der thĂĽringische Landkreis Greiz, im Osten die Landkreise Zwickauer Land und Aue-Schwarzenberg, im SĂĽden der tschechische Verwaltungsbezirk Karlsbad ( KarlovarskĂ˝ kraj ), im SĂĽdwesten der bayerische Landkreis Hof und im Westen der thĂĽringische Saale-Orla-Kreis. Die kreisfreie Stadt Plauen als Sitz des Vogtlandkreises ist vom selbigem umgeben.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Gebiet des Vogtlandkreis stellt den südwestlichen Ausläufer des Erzgebirges dar (Westerzgebirge) und ist daher in großen Teilen von einer Mittelgebirgslandschaft geprägt, wobei dieser Einfluss nach Westen und Norden zurückgeht. Die wichtigsten Flüsse sind die Zwickauer Mulde und die Weiße Elster.

Siehe dazu auch: Liste der Landschaften in Sachsen, Liste der Gewässer in Sachsen, Naturräume in Sachsen

Wirtschaft

Neben dem Tourismus, besonders dem Bäderwesen in den Kurorten Bad Elster und Bad Brambach, spielt der Musikinstrumentenbau im so genannten Musikwinkel eine bedeutende Rolle. Im Raum Plauen ist auch die Fahrzeugindustrie von Bedeutung.

Verkehr

Bei Auerbach liegt der Flugplatz Auerbach ( ICAO -Code EDOA ), der 2005 erweitert wird.

Geschichte

Der Vogtlandkreis entstand am 1. Januar 1996 durch Zusammenlegung der Landkreise Auerbach (Kfz-Kennz. AE), Oberes Vogtland (OVL) (Kreise Klingenthal und Oelsnitz ), Reichenbach (RC) und Plauen (PL).

Im ursprünglichen Gesetzentwurf der sächsischen Staatsregierung vom 29. Juni 1992 war die Bildung eines Vogtlandkreises aus den Kreisen Auerbach, Klingenthal, Reichenbach, Oelsnitz und Plauen vorgesehen. Im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens wurde dann jedoch die Bildung von zwei Kreisen „Elstertalkreis“ (Plauen, Oelsnitz, Teile von Kingenthal) und „Göltzschtalkreis“ (Auerbach, Reichenbach, Teile von Klingenthal) favoritisiert. Diese Variante wurde dann durch das Kreisgebietsreformgesetz vom 24. Juni 1993 beschlossen. Gegen die Regelung wurde Verfassungsbeschwerde bei sächsischen Verfassungsgerichtshof eingelegt, der die Nichtigkeit feststellte. Mit dem 2. Kreisgebietsänderungsgesetzes vom 6. September 1995 wurde dann Bildung des Vogtlandkreises zum 1. Januar 1996 beschlossen.

Städte und Gemeinden

(Einwohnerzahlen vom 30. September 2005)

Verwaltungsgemeinschaftsfreie Gemeinden/Städte
Verwaltungsgemeinschaften und Verwaltungsverbände mit ihren Mitgliedsgemeinden
  • 1. Verwaltungsgemeinschaft Falkenstein
  1. Falkenstein/Vogtl., Stadt * (9.440)
  2. Grünbach, Höhenluftkurort (1.957)
  3. Neustadt/Vogtl. (1.218)
  • 2. Verwaltungsgemeinschaft Klingenthal/Sa.
  1. Klingenthal/Sa., Stadt * (8.996)
  2. Zwota (1.535)
  • 3. Verwaltungsgemeinschaft Markneukirchen
  1. Erlbach (1.889)
  2. Markneukirchen, Stadt * (7.066)
  • 4. Verwaltungsgemeinschaft Netzschkau-Limbach
  1. Netzschkau, Stadt * (4.462)
  2. Limbach (1.606)
  • 5. Verwaltungsgemeinschaft Oelsnitz
  1. Bösenbrunn (1.405)
  2. Eichigt (1.376)
  3. Oelsnitz, Stadt * (12.247)
  4. Triebel/Vogtl. (1.607)
  • 6. Verwaltungsgemeinschaft Pausa
  1. MĂĽhltroff, Stadt (1.925)
  2. Pausa/Vogtl., Stadt * (3.924)
  • 7. Verwaltungsgemeinschaft Reichenbach/Vogtl.
  1. Heinsdorfergrund (2.312)
  2. Reichenbach im Vogtland, Stadt * (22.117)
  • 8. Verwaltungsgemeinschaft Schöneck/MĂĽhlental
  1. MĂĽhlental (Sitz: Marieney) (1.655)
  2. Schöneck/Vogtl., Stadt * (3.709)
  • 9. Verwaltungsgemeinschaft Treuen/Neuensalz
  1. Neuensalz (2.396)
  2. Treuen, Stadt * (9.020)
  • 10. Verwaltungsgemeinschaft Weischlitz
  1. Burgstein (Sitz: Krebes ) (2.032)
  2. Reuth (1.030)
  3. Weischlitz * (3.577)
  • 11. Verwaltungsverband Jägerswald
  1. Bergen (1.076)
  2. Theuma (1.144)
  3. Tirpersdorf * (1.531)
  4. Werda (1.722)
  • 12. Verwaltungsverband Rosenbach
  1. Leubnitz (1.497)
  2. Mehltheuer * (1.579)
  3. Syrau (1.707)
  • 13. Verwaltungsverband Waldgebiet Vogtland
  1. HammerbrĂĽcke (1.382)
  2. Morgenröthe-Rautenkranz * (869)
  3. Tannenbergsthal/Vogtl. (1.543)

* Sitz der Verwaltungsgemeinschaft bzw. des Verwaltungsverbandes

Sonstiges

Literatur

  • Brigitte Unger (Hrsg.): Der Vogtlandatlas : Regionalatlas zur Natur, Geschichte, Bevölkerung, Wirtschaft, Kultur des Sächsischen Vogtlandes, 2. Aufl. 2004., 104 S., ISBN 3-937386-02-5

Weblinks

Tourismus

Hilfsorganisationen

   
Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch unvollständig und weist folgende Lücken auf:

Text zu „Verkehr“
Hilf Wikipedia, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vogtlandkreis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Vogtlandkreis verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de