fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Geisingberg: 13.01.2006 19:24

Geisingberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Geisingberg
H├Âhe : 824 Meter ├╝ber NN
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 46' 25" N, 13┬░ 46' 30" O
50┬░ 46' 25" N, 13┬░ 46' 30" O
Lage: Sachsen
Gebirge : Erzgebirge
Typ: stumpfer Basaltkegel
Ersterschlie├čung: Einweihung des Turmes 1891

Der Geisingberg ist ein Berg westlich der Bergstadt Altenberg und ├Âstlich der Bergstadt Geising im ├Âstlichen Erzgebirge im Freistaat Sachsen .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts existierten auf dem Gipfel Pavillons, die von den s├Ąchsischen K├Ânigen, insbesondere K├Ânig Anton f├╝r Jagdzwecke genutzt worden sind. Nachdem erste Versuche gescheitert waren, die G├Ąste der Berges gastronomisch zu versorgen, ergriff Carl Mutze aus Geising die Initiative und errichtete um einen Ahornbaum auf dem Gipfel ein Aussichtsger├╝st und eine Blockh├╝tte. Genau an dieser Stelle wurde am 27. September 1891 der 18 Meter hohe Louisenturm er├Âffnet, auf dessen Aussichtsplattform 88 Stufen noch heute f├╝hren.

1898 Jahre sp├Ąter errichtete man daneben ein Unterkunftshaus, das 1906 bereits wieder abgerissen und durch eine auf massiven Grund errichtete Bergbaude ersetzt wurde. Diese wurde zun├Ąchst nur w├Ąhrend der Sommersaison bewirtschaftet und l├Ądt noch heute zum Besuch ein.

Eine bekannte Skiabfahrtsstrecke am Geisingberg war einst die sogenannte Sachsenabfahrt. An der Westseite des Berges existierte bis in die 1950-er Jahre eine Sprungschanze , auf welcher auch internationale Wettk├Ąmpfe ausgetragen wurden.

Entstehung des Namens

Der Name des Berges wurde von der benachbarten Bergstadt Geising abgeleitet, die unmittelbar ├Âstlich des Geisingberges liegt.

Lage und Umgebung

Der Geisingberg liegt im oberen Osterzgebirge zwischen den beiden Bergst├Ądten Altenberg und Geising. An der Nord- und Westseite verl├Ąuft die Trasse der M├╝glitztalbahn. Mit der hier realisierten Maximalneigung von 1:27 ist die Strecke eine der steilsten noch in Betrieb befindlichen Eisenbahnlinien Deutschlands.

Wanderrouten zum Gipfel

  • Der bequemste Aufstieg f├╝hrt von Altenberg ├╝ber den Fahrweg zum Gipfel
  • Weitere Wanderwege beginnen in Geising und B├Ąrenstein

Besonderheiten

Ein 24,57 ha gro├čes Gebiet ring um den isolierten Kegelberg, der die Altenberger Hochfl├Ąche um etwa 100 Meter ├╝berragt, wurde zum Naturschutzgebiet Geisingberg erkl├Ąrt. Neben der Fichte wachsen hier Rotbuche , Esche , Bergahorn und Spitzahorn . Die Bodenflora besteht meist aus subkontinentalen Arten, darunter Wolliger Hahnenfu├č , S├╝├če Wolfsmilch und Roter Hasenlettich .

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Ladenm├╝hle 01773 Altenberg http://www.ladenmuehle.de/  035056 / 3450
Am Skihang mit G├Ąstehaus Villa 01773 Altenberg http://www.am-skihang.de/  035056 / 31610
Berghotel Friedrichsh├Âhe 01776 Altenberg www.berghotel-friedrichshoehe.de  03 50 52 / 2 80
Zum B├Ąren 01776 Altenberg http://www.zum-baeren.de/  035052 / 610
Hotel zum B├Ąren 01773 Altenberg http://www.zum-baeren.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4035052 / 610

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Geisingberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Geisingberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de