fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Halloren Schokoladenfabrik: 25.01.2006 23:13

Halloren Schokoladenfabrik

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verpackung der Halloren-Kugeln
Verpackung der Halloren-Kugeln

Die Halloren Schokoladenfabrik ist die √§lteste bis heute produzierende Schokoladenfabrik Deutschlands. Das von F. A. Miethe als Kakao- und Schokoladenfabrik in Halle gegr√ľndete Unternehmen wurde 1804 zum ersten mal erw√§hnt. Sp√§ter in David & S√∂hne AG umbenannt, wurde es mit Pralinen der Marke Mignon bekannt.

Der Hauptsitz befindet sich nach wie vor in Halle. Im 1896 erbauten Fabrikgebäude findet bis heute die Produktion statt, dazu der Fabrikverkauf und seit 2002 das Schokoladenmuseum mit dem Schokoladenzimmer.

Das bekannteste Produkt sind die "Original Halloren-Kugeln", die ihren Namen von den in Halle in fr√ľherer Zeit t√§tigen Salzwirkern, den Halloren, haben, angeblich weil die aus Sahne und Schokolade bestehenden pralinenartigen Kugeln an die Silberkn√∂pfe an den Jacken der Halloren erinnern. Die Marktverbreitung war zu DDR -Zeiten enorm. Auch nach der Wende erfreuen sich die Hallorenkugeln zunehmender Beliebtheit.

Seit 2000 geh√∂rt die 1880 gegr√ľndete Confiserie Dreher aus M√ľnchen als eigenst√§ndige Marke mit ihren Mozartkugeln zur Halloren Schokoladenfabrik.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Halloren Schokoladenfabrik aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Halloren Schokoladenfabrik verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de