fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Salzwedel: 13.02.2006 23:14

Salzwedel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Salzwedel Deutschlandkarte, Position von Salzwedel hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Altmarkkreis Salzwedel
Geografische Lage :
Koordinaten: 52┬░ 51' N, 11┬░ 9' O
52┬░ 51' N, 11┬░ 9' O
H├Âhe : 19 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 106,66 km┬▓
Einwohner : 21.391 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 201 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 29410
Vorwahl : 03901
Kfz-Kennzeichen : SAW
Gemeindeschl├╝ssel : 15 3 70 097
Adresse der Stadtverwaltung: An der M├Ânchskirche 5
29410 Salzwedel
Website: www.salzwedel.de
B├╝rgermeister : Siegfried Schneider

Salzwedel ist eine Stadt in der Altmark im Nordwesten des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Heute hat Salzwedel rund 21.000 Einwohner und ist Kreisstadt des Altmarkkreises Salzwedel. Ferner ist Salzwedel Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Salzwedel-Land .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Seit dem Jahr 800 ist eine Siedlung an der Stelle der heutigen Stadt bekannt, die sich in Nachbarschaft einer Burg befand. Der alte Name war Soltwidele weist auf eine Furt durch die Jeetze an der alten Salzstra├če hin. Im Jahre 1112 wird Salzwedel zum ersten Mal urkundlich erw├Ąhnt. Salzwedel f├╝hrt seine Stadtgr├╝ndung auf Albrecht den B├Ąren (1100-1170) aus dem Hause der Askanier zur├╝ck, der zeitweilig auf der Burg Salzwedel lebte; die erste Bezeichnung als "Stadt" datiert aus dem Jahre 1233 . Ab 1247 entstand im Nordosten der Altstadt die Neustadt als planm├Ą├čige Gr├╝ndung. Erst im Jahr 1713 wurden die beiden St├Ądte vereinigt. Von 1263 bis 1518 war Salzwedel Mitglied der Hanse.

Die Reformation fasste in Salzwedel 1541 Fu├č. Zwischen 1358 und 1518 war Salzwedel Mitglied der Hanse. Der Drei├čigj├Ąhrige Krieg brachte die Stadt an den Rand des Ruins, ohne dass sie belagert wurde. Grund daf├╝r war die Einquartierung fremder Truppen. 1870 erhielt die Stadt einen Eisenbahnanschluss . Ein Bombenangriff im Februar 1945 zerst├Ârte den Bahnhofsbereich und forderte 300 Tote. Die mittelalterliche Altstadt blieb bis heute jedoch weitgehend erhalten.

Am 1. Januar 2005 wurde die Gemeinde Stappenbeck eingegliedert.

Zu den S├Âhnen und T├Âchtern der Stadt geh├Âren: Johann Friedrich Danneil (1783-1868) und Jenny Marx, die Frau von Karl Marx .

Johann Joachim Winckelmann und der sp├Ątere Turnvater Jahn verbrachten einige Jahre ihrer Jugend in Salzwedel.

Politik

Wappen

Blasonierung: Gespalten in Silber; vorn ein halber roter Adler mit goldener Bewehrung und Brustspange, daneben ein aufgerichteter roter Schl├╝ssel mit r├╝ckgewendetem Bart; hinten ein roter Adler mit goldener Bewehrung und Brustspangen, in den F├Ąngen zwei liegende rote Schl├╝ssel pfahlweise, ├╝ber die Schwingen gest├╝lpt zwei stahlfarbene K├╝belhelme mit schwarzem goldverziertem Flug, in der Halsbeuge ein sechseckiger goldener Stern.

Vor 1713 waren die Alt- und Neustadt von Salzwedel zwei getrennte St├Ądte mit eigenen Wappen aus dem 13.Jh.. Die Altstadt f├╝hrte den halben brandenburgischen Adler und Schl├╝ssel, die Neustadt den ganzen brandenburgischen Adler mit zwei Schl├╝sseln. Nach Vereinigung von Altstadt und Neustadt setzte man beide Wappen nebeneinander in einen Schild.

St├Ądtepartnerschaft

Salzwedel unterh├Ąlt seit 1990 eine St├Ądtepartnerschaft mit Wesel am Niederrhein und mit San Vito dei Normanni in der Provinz Brindisi in Italien .
Seit 1994 besteht auch eine St├Ądtepartnerschaft mit Felixstowe / Grafschaft Suffolk , Gro├čbritannien .

Geographie

Hermann Dietrichs: An der Stadtmauer von Salzwedel in der Altmark
Hermann Dietrichs: An der Stadtmauer von Salzwedel in der Altmark

Salzwedel liegt an der Jeetze in der nordwestlichen Altmark, zwischen Hamburg und Magdeburg. Benachbarte regional bedeutsame St├Ądte sind Uelzen (im Westen, 44km), L├╝chow (im Norden, 12km), Gardelegen (im S├╝den, 41km) und Arendsee (im Osten, 24km).

Einwohner

(jeweils zum 31. Dezember)

  • 1998 - 20.614
  • 1999 - 20.499
  • 2000 - 20.349
  • 2001 - 20.130
  • 2002 - 19.926
  • 2003 - 21.360
  • 2004 - 21.070

Pers├Ânlichkeiten

  • Johann Friedrich Danneil , Pr├Ąhistoriker und Heimatforscher, ( 1783 - 1868 )
  • Christoph Albrecht , Organist und Komponist, (* 4. Januar 1930 )
  • Jenny Marx , deutsche Sozialistin, (* 12. Februar 1814 )
  • Hans R├ęmond, K├╝nstler, (* 27. Januar 1932 )
  • Theodor Zechlin , bedeutender altm├Ąrkischer Heimatforscher, 1818 - 1895
  • Friedrich Meinecke , Historiker , (* 20. Oktober 1862 in Salzwedel; ÔÇá 6. Februar 1954 in Berlin)

Kulinarische Spezialit├Ąten

Spezialit├Ąt aus Salzwedel ist der Baumkuchen

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Fachwerkaltstadt
  • Stadttore und mittelalterliche Stadtbefestigungen
  • Reste der Burg
  • Rathaus (ehemaliges Kloster)
  • M├Ânchskirche
  • Gotische Backsteinkirchen St.Marien, St.Katharina und St.Lorenz
  • Durch Salzwedel f├╝hrt die Ferienstra├če "Stra├če der Romanik"

Wirtschaft und Verkehr

Die B71 quert Salzwedel in Nord-S├╝d Richtung, und die B248 in West-Ost Richtung. Salzwedel ist der von einer Autobahnauffahrt am weitesten entfernte gr├Â├čere Ort Deutschlands (gemessen in beliebiger Fahrtrichtung ├╝ber ├Âffentliche Stra├čen, Stand: 1/2004). Zur A250 nach L├╝neburg sind es 80,9 km, zur A24 am Dreieck zur A241 81,4 km und zur A39 in Wolfsburg 59,5 km. Allerdings ist eine Altmark-Autobahn von Magdeburg ├╝ber Stendal und Osterburg (Altmark) bis zum Dreieck Schwerin in Planung.

Die wichtigste Eisenbahnverbindung ist die Amerikalinie, die urspr├╝nglich Bremen mit Berlin verband. Salzwedel liegt am in den 1990er Jahren wieder instand gesetzten Teilst├╝ck (Magdeburg -) Stendal - Uelzen. Des weiteren existierten bis vor Kurzem Verbindungen nach Wittenberge (├╝ber Arendsee (Altmark)) und nach Oebisfelde. Diese Strecken werden heute durch einen Schienenersatzverkehr bedient.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Salzwedel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Salzwedel verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de