fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Dahlen (Altmark): 17.02.2006 19:47

Dahlen (Altmark)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Bild:Dahlen (Altmark)-pt.png
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis : Stendal
Geografische Lage :
Koordinaten: 52,5589 N, 11,8258 O
52,5589 N, 11,8258 O
H├Âhe : 32 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 24,54 km┬▓
Einwohner : 670 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 27 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 39579
Vorwahl : 03931
Kfz-Kennzeichen : SDL
Gemeindeschl├╝ssel : 15 3 63 024
Anschrift der Verwaltung: Markt 1
39576 Stendal
Website: www.uchtetal.de
B├╝rgermeister : Rolf Gl├Â├č
Lage der Gemeinde Dahlen im Landkreis Stendal

Dahlen ist eine Gemeinde im S├╝den des Landkreises Stendal in Sachsen-Anhalt (Deutschland). Sie geh├Ârt der Verwaltungsgemeinschaft Stendal-Uchtetal an, die ihren Verwaltungssitz in Stendal hat.

Dorfstra├če von Dahlen
Dorfstra├če von Dahlen

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemarkung der Gemeinde Dahlen im S├╝dosten der Altmark schlie├čt direkt an den S├╝den des Stadtgebietes von Stendal an. Die Umgebung wird vom Uchtetal im Norden sowie dem Tangerm├╝nder-Buchholzer H├Âhenzug bestimmt, der das Tal um bis zu 50 m ├╝berragt.

Die Gemeinde besteht aus vier Ortsteilen:

  • Dahrenstedt
  • Dahlen
  • Gohre
  • Welle

Geschichte

Eine erste urkundliche Erw├Ąhnung Dahlens stammt aus dem Jahr 1236 (Dalhem) und steht im Zusammenhang mit einem Ritter Georg von Dalhem . Der Ort selbst ist jedoch ├Ąlter.
Dorfkirche von Dahlen
Dorfkirche von Dahlen
Die Dorfkirche Dahlen (Altmark) entstand bereits Ende des 12. Jahrhunderts . 1343 belehnte Markgraf Ludwig I. die Familie von Quitzow mit den Eink├╝nften aus dem Kirchenlehn ze dalme. W├Ąhrend des Drei├čigj├Ąhrigen Kriegs wurde der Ort vollst├Ąndig verw├╝stet, die Bewohner kamen zu einem gro├čen Teil um. Nur zwei M├Ąnner, die sich im Rohr versteckt hatten, sollen ├╝berlebt haben. Nach Ende des Krieges wurde der Ort jedoch wieder aufgebaut.
Tor zum Kirchengel├Ąnde
Tor zum Kirchengel├Ąnde

Im Jahr 1813 ├╝bernachteten franz├Âsische Offiziere in einem heute nicht mehr bestehenden Pastorenhaus. Beim Abriss des Geb├Ąudes 1895 fand man unter dem Fussboden des Backhauses ihre sterblichen ├ťberreste. Die n├Ąheren Umst├Ąnde des Todes sind nicht bekannt.

Im Ort gab es auch zwei Schmieden. Eine war 1834 entstanden. Nach den Kriegen in den Jahren von 1864 bis 1871 kam es zu einem Aufbl├╝hen der Landwirtschaft . Im als Stra├čendorf angelegten Dahlen entwickelte sich besonders die Viehwirtschaft .

Die erste Schule erhielt Dahlen 1929 . Der Klassenraum und das ehemalige Lehrerhaus sind noch heute neben dem Feuerwehrger├Ątehaus erhalten. 1970 wurde die neue K├Ąthe-Kollwitz-Schule eingeweiht, 1999 jedoch bereits wieder geschlossen.

Kriegerdenkmal in Dahlen
Kriegerdenkmal in Dahlen

Das ehemalige Gut Welle wurde bereits 1151 gegr├╝ndet, das Bauerndorf Dahrenstedt 1160 . Beide Orte liegen heute etwas abseits der ├╝berregionalen Verkehrsadern. Dahlen und Gohre (Ersterw├Ąhnung 1290 ) liegen dagegen an der B 189 , der wichtigsten Nord-S├╝d-Verbindung im Norden Sachsen-Anhalts. N├Ârdlich von Dahlen wird die B 189 von der B 188 (Wolfsburg - Stendal-Rathenow) gekreuzt. Im nahen Stendal bestehen Bahn-Anschl├╝sse nach Hannover, Berlin, Magdeburg und Schwerin.

In allen vier Gemeindeteilen sind die romanischen Feldsteinkirchen sehenswert.

Politik

Bei den Gemeinderatswahlen am 14. Juni 2004 gab es folgende Ergebnisse:

  • sechs Einzelbewerber mit zusammen 42,8 %
  • CDU 34,2
  • Freie W├Ąhlergemeinschaft 23,0 %

Infrastruktur

Durch die verkehrsg├╝nstige Lage nahe der Kreuzung zweier Bundesstra├čen wurde die Gemeinde in den letzten Jahren ein attraktiver Wohnstandort. Neben Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben ist nach wie vor die Landwirtschaft pr├Ągendes Element im Gemeindegebiet. In der Gemeinde gibt es eine Kindertagesst├Ątte, Dahlen ist au├čerdem Grundschulstandort.

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dahlen (Altmark) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Dahlen (Altmark) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de