fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rhein-Main Air Base: 26.01.2006 19:04

Rhein-Main Air Base

Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhein-Main AB (flightline)
Rhein-Main AB (flightline)

Die Rhein-Main Air Base war von 1945 bis 2005 ein St├╝tzpunkt der US-Luftwaffe (USAF) in Deutschland . Er lag unmittelbar s├╝dlich des Flughafens Frankfurt/Main und teilte sich mit diesem die Start- und Landebahnen.

Am 30. September 2005 endeten die Eins├Ątze der USAF auf der Basis, zum 31. Dezember 2005 wurde der St├╝tzpunkt endg├╝ltig geschlossen. Das Gel├Ąnde steht seitdem dem Frankfurter Flughafen als Erweiterungsfl├Ąche zur Verf├╝gung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anf├Ąnge

Im April 1945 wurde der vormalige Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main von den US-Streitkr├Ąften ├╝bernommen und als Luftwaffenst├╝tzpunkt (engl. Air Base) f├╝r die United States Air Forces in Europe (USAFE) hergerichtet. Bei der Berliner Luftbr├╝cke war es 1948 / 1949 die zentrale Nachschubbasis, woran heute noch das Luftbr├╝ckendenkmal am Rand des St├╝tzpunktes erinnert. Gegenst├╝cke der Skulptur stehen am Flughafen Berlin-Tempelhof und am Eingang der Ortschaft Wietzenbruch.

Luftbr├╝ckendenkmal mit Douglas C-47B
Luftbr├╝ckendenkmal mit Douglas C-47 B

Bis 1959 war die Rhein-Main Air Base der wichtigste europ├Ąische Standort f├╝r den Lufttransport der US-Luftwaffe; im selben Jahr zog sie sich aus dem n├Ârdlichen Teil des Areals zur├╝ck, um dort den rein zivilen Betrieb des Frankfurter Flughafens zu erm├Âglichen. Der St├╝tzpunkt wurde am 1. Juli 1975 dem Military Airlift Command (heute Air Mobility Command ) zugeordnet und ging am 1. April 1992 wieder an die USAFE. W├Ąhrend des Zweiten Golfkriegs diente die Rhein-Main Air Base als europ├Ąisches Drehkreuz f├╝r den milit├Ąrischen Lufttransport aus den USA in die Golfregion und zur├╝ck. Da ├╝ber die Basis auch die Ein- und Ausreise aller in Europa stationierten US-Soldaten abgewickelt wurde, erhielt sie den Beinamen Gateway to Europe (Tor zu Europa).

Verkleinerung

Am 20. Dezember 1993 einigte sich die US-Luftwaffe mit der Flughafengesellschaft Fraport AG ├╝ber eine Verkleinerung des St├╝tzpunktes und eine schrittweise R├╝ckgabe von Teilfl├Ąchen. Bis April 1995 wurde das Personal um rund zwei Drittel auf nun noch 3000 Personen (einschlie├člich Angeh├Ârige) reduziert sowie einige Einheiten zur Ramstein Air Base verlegt. Seither sind in Frankfurt keine Flugzeuge mehr fest stationiert. Im Juni 2005 verlegte die US-Luftwaffe ihr Drehkreuz f├╝r die Versorgung der Streitkr├Ąfte im Irak von Rhein-Main zur Incirlik Air Base in die T├╝rkei.

Schlie├čung Ende 2005

Die Schlie├čung der Rhein-Main Air Base und die R├╝ckgabe der verbliebenen 153 ha an Deutschland bis Ende Dezember 2005 wurde am 23. Dezember 1999 vertraglich vereinbart. Am 30. Dezember 2005 erfolgte die Schl├╝ssel├╝bergabe durch den US-Luftwaffengeneral Mike Snodgrass an den Flughafenbetreiber Fraport.

Rhein-Main Transition Program

Da die US-Luftwaffe ihre Lufttransportkapazit├Ąten in Deutschland beibehalten m├Âchte, wurden sie im Rahmen des Rhein-Main Transition Program ab dem 1. Oktober 2005 von Frankfurt zu zwei Dritteln zur Ramstein Air Base und zu einem Drittel zur Spangdahlem Air Base verlegt.

Beide St├╝tzpunkte sind zu diesem Zweck ausgebaut worden. Die Finanzierung dieser Ma├čnahmen ├╝bernahmen Fraport, die Bundesrepublik Deutschland sowie die Bundesl├Ąnder Hessen und Rheinland-Pfalz.

Eine C-17 Globemaster III f├╝hrte am 28. September 2005 den letzten Lufttransport-Einsatz vom St├╝tzpunkt aus durch, zwei Tage sp├Ąter fand der letzte milit├Ąrische Passagier-Charterflug statt. Am 10. Oktober fand die offizielle Abschiedszeremonie statt, bei der auch eine C-17 auf den Namen Spirit of Rhein-Main getauft wurde.

In den letzten Monaten des Jahres 2005 bereitete die US-Luftwaffe die Rhein-Main Air Base f├╝r die endg├╝ltige ├ťbergabe vor. Auf den nun frei gewordenen Fl├Ąchen plant der Flughafen Frankfurt ein neues Terminal 3 zu errichten.

Weblinks


Koordinaten: 50┬░ 2' 7" N, 8┬░ 35' 7" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Mercure Hotel Frankfurt Dreieich 63303 Dreieich http://www.mercure.com/mercure/fichehotel/de/mer/5378/fiche_hotel.shtml Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406103 / 6060
Parkhotel am Posthof 65795 Hattersheim http://www.parkhotel-ffm.de/  0 61 90 / 89 99 - 0
Am Schwimmbad 65795 Hattersheim http://www.hotel-am-schwimmbad.de/  06190 / 99 05 0
Hotel Mercure Frankfurt Airport 65451 Kelsterbach http://www.mercure.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406107 / 7680
Lindenhof 65451 Kelsterbach http://www.lindenhof-kelsterbach.de/  06107 / 93 30
Victoria Park 63225 Langen http://www.victoria-park.de/  06103 / 50 50
Achat Hotel Airport-Frankfurt 63225 Langen http://achat-hotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306103 / 756-0
Hotel Dreieich 63225 Langen http://www.hotel-dreieich.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306103 / 9150 od. 21001
Hotel Wessinger 63263 Neu-Isenburg http://www.minotel.com/minotelPublic/main/basicHotelInfo.asp?hotelCode=GE171 Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406102 / 8 08 - 0
Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt 63263 Neu-Isenburg http://www.kempinski-frankfurt.de Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5069 / 389 88 0
Steigenberger Hotel Frankfurt-Langen 63225 Langen / Frankfurt am Main http://www.frankfurt-langen.steigenberger.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406103 / 9 72-0
Hotel Zum L├Âwen 64546 M├Ârfelden-Walldorf http://www.zumloewen.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406105 / 9490
Airport-Hotel-Tanne 65451 Kelsterbach http://www.airporthoteltanne.de/  06107 / 9340
Comfort Inn Hotel Feger 64546 M├Ârfelden-Walldorf   06105 / 705-0
Herrnbrod & St├Ąndecke 63303 Dreieich http://www.herrnbrod-staendecke.de  06103 / 608-0
Darmst├Ądter Hof 63303 Dreieich   06103 / 98 11 53
Darmst├Ądter Hof 65451 Kelsterbach http://www.darmstaedterhof-kelsterbach.de/  06107 / 23 23
Appartementhotel Zum Gr├╝nen Haag Garni 64546 M├Ârfelden-Walldorf http://www.zumgruenenhaag.de  06105 / 92450
Hotel Burisch 64546 M├Ârfelden-Walldorf http://burisch.gbbg.de  06105 / 9341 - 0
Hotel Alfa 63263 Neu-Isenburg http://www.hotelalfa.de  06102 / 1 70 24
Hotel Sauer Garni 63263 Neu-Isenburg http://www.hotel-sauer.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306102 / 30 75 - 0
Isenburger Hof 63263 Neu-Isenburg http://www.isenburger-hof.de  06102 / 35320
Hotel Hugenottenhof 63263 Neu-Isenburg http://www.hugenottenhof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306102 / 2900-9
Quality Hotel Isabella 63263 Neu-Isenburg http://www.isabella-neu-isenburg.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406102 / 3570
Airport-Domizil Top International Hotel 64546 M├Ârfelden-Walldorf   06105 / 957-0
Turm Hotel 63303 Dreieich http://www.turmhotel-rheinmain.de  06103 / 9486-0
Steinbrech 65795 Hattersheim   06145 / 9341-0
Akzent Terra Hotel at the Airport 64546 M├Ârfelden-Walldorf   06105 / 97 60
Alte Bergm├╝hle 63303 Dreieich http://www.alte-bergmuehle.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 406103 / 81858
Landhotel M├Ânchbruchm├╝hle 64546 M├Ârfelden-Walldorf http://www.moenchbruch-muehle.de  06105 / 92430
Ibis Frankfurt-Airport 65451 Kelsterbach http://www.ibishotel.com/  06107 / 98 70
Hotel Deutsches Haus 63225 Langen http://www.deutsches-haus.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306103 / 22051
Holiday Inn Frankfurt-Neu-Isenburg 63263 Neu-Isenburg http://holiday-inn-frankfurt-neu-isenburg.de  06102 / 746-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rhein-Main Air Base aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rhein-Main Air Base verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de