fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rhein-Pfalz-Kreis: 01.02.2006 09:56

Rhein-Pfalz-Kreis

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Rhein-Pfalz-Kreises Lage des Rhein-Pfalz-Kreises in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Verwaltungssitz : Ludwigshafen am Rhein
Fl├Ąche : 304,88 km┬▓
Einwohner : 148.750 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 488 Einwohner je km┬▓
Kreisschl├╝ssel : 07 3 38
Kfz-Kennzeichen : RP (bis zum 31. August 2005: LU)
Kreisgliederung: 25 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen am Rhein
Website : www.rhein-pfalz-kreis.de
E-Mail-Adresse : post@kv-rpk.de
Politik
Landrat : Werner Schr├Âter ( SPD )
Karte
Lage des Rhein-Pfalz-Kreises in Rheinland-Pfalz

Der Rhein-Pfalz-Kreis (bis 31. Dezember 2003 "Landkreis Ludwigshafen") liegt im Osten von Rheinland-Pfalz, Deutschland . Die Nachbarn sind (im Uhrzeigersinn) die kreisfreie Stadt Worms, der Kreis Bergstra├če, die St├Ądte Frankenthal (Pfalz), Ludwigshafen am Rhein und Mannheim, der Rhein-Neckar-Kreis, die Stadt Speyer, sowie die Kreise Karlsruhe, Germersheim, S├╝dliche Weinstra├če und Bad D├╝rkheim.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Rhein-Pfalz-Kreis liegt im Rheingraben (Oberrheinische Tiefebene). Das warme Klima und der hervorragend geeignete Boden bilden beste Voraussetzungen zum Gem├╝seanbau. Bei Trockenheit - der durchschnittliche Jahresniederschlag betr├Ągt meist nicht einmal 500 mm - werden die Felder bew├Ąssert.

Geschichte

1886 wurde das Bezirksamt Ludwigshafen gegr├╝ndet. Dieser Gr├╝ndungsakt war eine der letzten Amtshandlungen des bayerischen K├Ânigs Ludwig II.. Da die Bev├Âlkerung rund um Speyer stark angewachsen war, war eine Teilung des bisherigen Bezirksamtes Speyer notwendig geworden. Aus dem Bezirksamt Ludwigshafen ging sp├Ąter der gleichnamige Landkreis hervor, welcher 1969 um den aufgel├Âsten Landkreis Speyer sowie Teile des ebenfalls aufgel├Âsten Landkreises Frankenthal vergr├Â├čert wurde.

Am 19. Mai 2003 beschloss der Kreistag , den Kreis in "Rhein-Pfalz-Kreis" umzubenennen. Am 27. August 2003 wurde die Namens├Ąnderung vom Mainzer Innenministerium genehmigt. Die entsprechende Urkunde nahm Landrat Werner Schr├Âter am 28. Oktober 2003 in Mutterstadt aus den H├Ąnden von Innenminister Walter Zuber entgegen. Am 18. August 2005 wurde schlie├člich auch die ├änderung des KfZ-Kennzeichens genehmigt. Seit dem 1. September 2005 tragen neuangemeldete Fahrzeuge das Kennzeichen RP statt des bisherigen LU.

Kreispartnerschaften

1964 mit Schnals und Naturns in S├╝dtirol , Italien . Der Kreis Speyer brachte die Partnerschaften mit Schlanders und Martelltal, ebenfalls in S├╝dtirol , mit ein.
1983 mit Kinyami, Ruanda
Nach der Wiedervereinigung entstand mit dem Saalkreis in Sachsen-Anhalt eine Partnerschaft
1991 mit Radviliskis in Litauen
2002 mit dem Kreis Opole in Polen .

Politik

Kreistag :
(Wahl am 13. Juni 2004 )

CDU 42,5% (-2,6) - 20 Sitze (-1)
SPD 26,9% (-8,3) - 12 Sitze (-4)
WGR 11,7% (+5,3) - 5 Sitze (+2)
GR├ťNE 8,1% (+2,8) - 4 Sitze (+1)
FDP 6,0% (+1,5) - 3 Sitze (+1)
REP 4,9% (+1,4) - 2 Sitze (=)

Wappen

Beschreibung

Landratsamt
Landratsamt
Landratsamt des Rhein-Pfalz-Kreises in Ludwigshafen am Rhein
Landratsamt des Rhein-Pfalz-Kreises in Ludwigshafen am Rhein

In schr├Ąglinks durch einen silbernen Wellenbalken geteiltem Schild oben rechts in Schwarz ein goldener, rot bewehrter, nach links schreitender L├Âwe, links unten in Blau ein silbernes schwebendes Kreuz, aufgelegt ein roter Herzschild mit zwei goldenen Seerosenbl├Ąttern an sich zweimal kreuzenden St├Ąngeln. (Wappen am 18. Januar 1971 genehmigt, am 28. Oktober 1977 farblich ver├Ąndert).

Bedeutung

Der L├Âwe steht f├╝r die kurpf├Ąlzischen Gebiete des Kreises und das Kreuz steht f├╝r die Gebiete des ehemaligen F├╝rstbistums Speyer. Die Seerosenbl├Ątter symbolisieren die Auenlandschaft s├╝dlich von Ludwigshafen, der Wellenbalken den Rhein, der dem Landkreis seinen neuen Namen gibt.

Verkehr

Durch das Kreisgebiet f├╝hren die Bundesautobahnen A 6 Saarbr├╝cken - Mannheim, A 61 Speyer - Koblenz, A 65 Karlsruhe - Ludwigshafen und A 650 Friedelsheim - Ludwigshafen. Ferner durchziehen mehrere Bundesstra├čen und Kreisstra├čen das Kreisgebiet, darunter die B 9 W├Ârth am Rhein - Ludwigshafen.

St├Ądte und Gemeinden

(Einwohner am 30. Juni 2005) Verbandsfreie Gemeinden/St├Ądte

Verbandsgemeinden mit ihren Mitgliedsgemeinden

Sitz der Verbandsgemeinde *
  1. Dannstadt-Schauernheim* (7.116)
  2. Hochdorf-Assenheim (3.084)
  3. R├Âdersheim-Gronau (2.921)
  1. Dudenhofen* (5.792)
  2. Hanhofen (2.349)
  3. Harthausen (3.020)
  1. Beindersheim (2.897)
  2. Gro├čniedesheim (1.414)
  3. He├čheim* (3.050)
  4. Heuchelheim bei Frankenthal (1.230)
  5. Kleinniedesheim (895)
  1. Birkenheide (3.242)
  2. Fu├čg├Ânheim (2.451)
  3. Maxdorf* (6.947)
  1. Otterstadt (3.272)
  2. Waldsee* (5.351)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rhein-Pfalz-Kreis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rhein-Pfalz-Kreis verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de