fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Südliche Weinstraße: 19.02.2006 18:06

Landkreis Südliche Weinstraße

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Südliche Weinstraße Lage des Landkreises Südliche Weinstraße in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Verwaltungssitz : Landau in der Pfalz
Fläche : 639,89 km²
Einwohner : 110.579 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 173 Einwohner je km²
Kreisschlüssel : 07 3 37
Kfz-Kennzeichen : SÜW
Kreisgliederung: 75 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
An der Kreuzmühle 2
76829 Landau in der Pfalz
Website : www.suedliche-weinstrasse.de
E-Mail-Adresse : kreisverwaltung@
suedliche-weinstrasse.de
Politik
Landrätin : Theresia Riedmaier ( SPD )
Karte
Lage des Landkreises Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz

Der Landkreis Südliche Weinstraße ist ein Landkreis in Rheinland-Pfalz, Deutschland . Die kreisfreie Stadt Landau in der Pfalz ist komplett vom Landkreis umschlossen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Landkreis leitet seinen Namen von der ersten Touristen-Route in Deutschland ab, der Deutschen Weinstraße. Sie beginnt nördlich in Bockenheim beim Haus der Deutschen Weinstraße, führt durch Bad Dürkheim, Deidesheim, Neustadt und endet nach 85 km in Schweigen-Rechtenbach bei Bad Bergzabern an der französischen Grenze mit dem Deutschen Weintor. Der Landkreis Südliche Weinstraße hat darüber hinaus Anteil an der pfälzischen Rheinebene und am Pfälzer Wald, so dass seine Fläche zu etwa 43 % mit Wald bedeckt ist. Größte Fließgewässer sind die Queich und - nahe der Grenze zu Frankreich - die Wieslauter.

Nachbarkreise

Benachbarte Landkreise sind Südwestpfalz, Bad Dürkheim und Germersheim sowie die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße und das französische Département Bas-Rhin .

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Kreises gehörte ab 1814 zu Bayern. Dies bildete die Bezirke Bergzabern und Landau, aus denen später Landkreise hervorgingen. Am 27. Mai 1832 begann mit dem Hambacher Fest eine entscheidenden Phase der deutschen Demokratie. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die beiden Landkreise 1946 Bestandteil des Landes Rheinland-Pfalz (zunächst Regierungsbezirk Pfalz).

Die heutigen Grenzen erhielt der Landkreis bei der Kreisreform 1969 . Der neue Kreis erhielt damals den Namen "Landkreis Landau-Bad Bergzabern". Zum 1. Januar 1978 wurde er in "Landkreis Südliche Weinstraße" umbenannt. Das Kfz-Kennzeichen änderte sich damit von LD in SÜW.

Politik

Kreistag :

  • CDU 44,3% 19 Sitze
  • SPD 26,3% 11 Sitze
  • FWG 15,4% 6 Sitze
  • GRÜNE 7,6% 3 Sitze
  • FDP 6,4% 3 Sitze

Wappen

Beschreibung:

Durch einen silbernen Schräglinksbalken geteilt: oben in Schwarz ein linksgewendeter, rot bewehrter goldener Löwe, unten in Blau ein silbernes Kreuz, beseitet von je einer goldenen gestielten Weintraube mit Blatt; im ganzen belegt mit einem roten Herzschild, darin eine goldene Kaiserkrone. (Wappen-Verleihung 24. Juni 1970)

Bedeutung:

Die Weintrauben symbolisieren die Deutsche Weinstraße, die dem Landkreis seinen Namen gab. Der Löwe steht für die Kurfürsten von der Pfalz und das Kreuz für das Hochstift Speyer. Die Kaiserkrone symbolisiert die Burg Trifels, die sich im Kreisgebiet befindet und auf der die Reichsinsignien aufbewahrt wurden.

Verkehr

Durch das Kreisgebiet führen 14 km der Bundesautobahn A 65 Karlsruhe- Ludwigshafen . Ferner wird das Kreisgebiet von mehreren Bundesstraßen und Kreisstraßen erschlossen, darunter die B 10, B 38, B 48, B 427.

Städte und Gemeinden

Verbandsgemeinden mit ihren Mitgliedsgemeinden

Sitz der Verbandsgemeinde *

  1. Albersweiler
  2. Annweiler am Trifels, Stadt *
  3. Dernbach
  4. Eußerthal
  5. Gossersweiler-Stein
  6. Münchweiler am Klingbach
  7. Ramberg
  8. Rinnthal
  9. Silz
  10. Völkersweiler
  11. Waldhambach
  12. Waldrohrbach
  13. Wernersberg
  1. Bad Bergzabern, Stadt *
  2. Barbelroth
  3. Birkenhördt
  4. Böllenborn
  5. Dierbach
  6. Dörrenbach
  7. Gleiszellen-Gleishorbach
  8. Hergersweiler
  9. Kapellen-Drusweiler
  10. Kapsweyer
  11. Klingenmünster
  12. Niederhorbach
  13. Niederotterbach
  14. Oberhausen
  15. Oberotterbach
  16. Oberschlettenbach
  17. Pleisweiler-Oberhofen
  18. Schweigen-Rechtenbach
  19. Schweighofen
  20. Steinfeld
  21. Vorderweidenthal
  1. Altdorf
  2. Böbingen
  3. Burrweiler
  4. Edenkoben, Stadt *
  5. Edesheim
  6. Flemlingen
  7. Freimersheim (Pfalz)
  8. Gleisweiler
  9. Gommersheim
  10. Großfischlingen
  11. Hainfeld
  12. Kleinfischlingen
  13. Rhodt unter Rietburg
  14. Roschbach
  15. Venningen
  16. Weyher in der Pfalz
  1. Herxheim bei Landau/Pfalz *
  2. Herxheimweyher
  3. Insheim
  4. Rohrbach
  1. Billigheim-Ingenheim
  2. Birkweiler
  3. Böchingen
  4. Eschbach
  5. Frankweiler
  6. Göcklingen
  7. Heuchelheim-Klingen
  8. Ilbesheim bei Landau in der Pfalz
  9. Impflingen
  10. Knöringen
  11. Leinsweiler
  12. Ranschbach
  13. Siebeldingen
  14. Walsheim
  1. Kirrweiler (Pfalz)
  2. Maikammer *
  3. Sankt Martin
  1. Bornheim
  2. Essingen
  3. Hochstadt (Pfalz)
  4. Offenbach an der Queich *

Sehenswürdigkeiten

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Südliche Weinstraße aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Südliche Weinstraße verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de