fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hochsauerlandkreis: 18.02.2006 21:32

Hochsauerlandkreis

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Kreiswappen des Kreises Hochsauerlandkreis Lage des Kreises Hochsauerlandkreis in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Arnsberg
Landschaftsverband: Westfalen-Lippe
Verwaltungssitz : Meschede
Fläche : 1.958,77 km²
Einwohner : 276.849 (31. Mai 2005)
Bevölkerungsdichte : 141 Einwohner/km²
Kfz-Kennzeichen : HSK
Kreisschl√ľssel : 05958000
Kreisgliederung: 12 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Steinstraße 27
59872 Meschede
Website : hochsauerlandkreis.de
Politik
Landrat : Dr. Karl Schneider ( CDU )
Karte
Lage des Hochsauerlandkreises in Nordrhein-Westfalen

Der Hochsauerlandkreis ist ein Kreis im S√ľdosten von Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Er grenzt im Westen an den M√§rkischen Kreis, im Norden an die Kreise Soest und Paderborn, im Nordosten an den Kreis H√∂xter, im Osten an den hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg und im S√ľden an die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe.

Gebietsreform

Der Hochsauerlandkreis wurde in seiner heutigen Form am 1. Januar 1975 auf Grundlage des Sauerland-Paderborn-Gesetzes gegr√ľndet. Vorher war dieser Bereich in die Kreise Arnsberg, Meschede und Brilon unterteilt, wobei der Altkreis Arnsberg Teile an seine Nachbarkreise abgeben musste:

Zusätzlich fielen an den neugebildeten Kreis die Wittgensteiner Höhendörfer Neuastenberg ("das große Dorf"), Mollseifen , Langewiese sowie die Siedlung Hoheleye .

Geschichte

Zur Geschichte der Region vor der kommunalen Neugliederung vergl. u.a. die Beiträge Sauerland und Herzogtum Westfalen

Politik

Landrat

Landrat ist Dr. Karl Schneider von der Christlich Demokratischen Union Deutschlands ( CDU ).

Wappen

Der Hochsauerlandkreis hat das Wappen des Vorg√§ngerkreises Arnsberg √ľbernommen. Dieses zeigt in Rot einen silbernen, rechtsblickenden Adler mit eingelegtem silbernen Herzschild, belegt mit einem durchgehenden schwarzen Kreuz. Der Adler ist das Wappentier der Grafen von Arnsberg. Der Schild auf der Brust des Adlers zeigt das kurk√∂lnische Kreuz, da die Grafschaft Arnsberg 1348 vom Erzbistum K√∂ln erworben wurde und dem Herzogtum Westfalen hinzugef√ľgt wurde. Das Wappen wurde am 31. Oktober 1975 genehmigt, dem Vorg√§ngerkreis wurde es am 31. Oktober 1964 genehmigt.

Das Siegel des Hochsauerlandkreises zeigt, schwarzwei√ü angelegt, den Wappenschild des Hochsauerlandkreises und f√ľhrt, unten beginnend und im Uhrzeigersinn verlaufend, im Siegelrund in Gro√übuchstaben als Umschrift den Namen des Kreises. Die Flagge des Kreises zeigt auf einer wei√üen, von zwei roten Seitenstreifen im Verh√§ltnis 1:3:1 begleiteten Bahn das Wappen des Kreises.

Kreisgliederung

Der Hochsauerlandkreis setzt sich aus zw√∂lf Gemeinden zusammen. Zehn f√ľhren den Titel ‚ÄěStadt‚Äú . Von diesen zehn sind die vier St√§dte Brilon, Meschede, Schmallenberg und Sundern (Sauerland) Mittlere kreisangeh√∂rige St√§dte , da ihre Einwohnerzahlen jeweils zwischen 25.000 und 60.000 liegen. Die Stadt Arnsberg ist Gro√üe kreisangeh√∂rige Stadt , da ihre Einwohnerzahl √ľber 60.000 liegt.

Die folgende Liste z√§hlt die zw√∂lf Gemeinden des Hochsauerlandkreises alphabetisch mit amtlichen Namen auf. Die Einwohnerzahlen ‚Äď in Klammern ‚Äď sind vom 30. Juni 2005 (Quelle: Landesamt f√ľr Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen ).

  1. Arnsberg, Stadt (76.330)
  2. Bestwig, Gemeinde (11.713)
  3. Brilon, Stadt (27.004)
  4. Eslohe (Sauerland), Gemeinde (9.259)
  5. Hallenberg, Stadt (4.645)
  6. Marsberg, Stadt (21.875)
  7. Medebach, Stadt (8.213)
  8. Meschede, Stadt (32.115)
  9. Olsberg, Stadt (15.786)
  10. Schmallenberg, Stadt (26.002)
  11. Sundern (Sauerland), Stadt (29.379)
  12. Winterberg, Stadt (14.435)

Weblinks


Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hochsauerlandkreis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hochsauerlandkreis verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de