fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Herten: 16.02.2006 13:40

Herten

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Stadt Herten Deutschlandkarte, Position von Herten hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : MĂŒnster
Regionalverband Ruhr
Kreis : Kreis Recklinghausen
FlĂ€che : 37,31 kmÂČ
Einwohner : 65.439 (31. Dezember 2005)
Bevölkerungsdichte : 1754 Einwohner /kmÂČ
Höhe : 75 m ĂŒ. NN
Höchster Punkt: 110 m ĂŒ. NN
Nord-SĂŒd Ausdehnung: 9,5 km
West-Ost Ausdehnung: 6,5 km
Postleitzahl : 45699, 45701
Vorwahlen : 02366, 0209 (Westerholt), 02365 (Marl)
Geografische Lage :
Koordinaten: 51° 36' n. Br., 7° 08' Ă¶. L.
51° 36' n. Br., 7° 08' Ă¶. L.
Kfz-Kennzeichen : RE
Amtliche Gemeindekennzahl : 05 5 62 020
Gliederung des Stadtgebiets: 9 Stadtteile
Website : www.herten.de
Hausanschrift der
Stadtverwaltung:
Kurt-Schumacher-Str. 2
45699 Herten
E-Mail - Adresse : stadtverwaltung@herten.de
Politik
BĂŒrgermeister : Dr. Ulrich Paetzel ( SPD )

Herten liegt im nördlichen Ruhrgebiet in NRW und ist große kreisangehörige Stadt des Kreis Recklinghausen. Die Stadt liegt im Bereich des Regionalverband Ruhr.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die höchste Erhebung der Stadt Herten ist an den WassertĂŒrmen in Scherlebeck, des Weiteren stellen die Halden zurzeit noch die zweitgrĂ¶ĂŸte Erhebung dar. Der Paschenberg ist nur 90m hoch und damit der dritthöchste Punkt der Stadt.

Herten hat fließende Grenzen zur Stadt Gelsenkirchen.

Herten besteht aus neun Stadtteilen: Scherlebeck, Langenbochum, Disteln , Paschenberg , Herten-Mitte, Herten-SĂŒdwest, Herten-SĂŒdost, Bertlich und dem grĂ¶ĂŸten Stadtteil, der bis 1975 eigenstĂ€ndigen Stadt Westerholt.

Geschichte

Herten wurde 1050 erstmalig erwÀhnt und blieb bis zum Beginn des Steinkohlebergbaus 1872 dörflich geprÀgt.

1936 erhielt Herten Stadtrechte und wuchs, nach der Eingliederung der Stadt Westerholt und dem Ortsteil Bertlich , auf heute etwa 65.000 Einwohner an.

Bevölkerungsverteilung

(Stand: 31. Dezember 2005)

Stadtteil Einwohner darunter AuslÀnder
Scherlebeck 7.125 717
Langenbochum 8.382 847
Disteln 7.549 378
Paschenberg 6.339 1.160
Herten-Mitte 8.876 1.163
Herten-SĂŒdwest 6.082 1.006
Herten-SĂŒdost 5.903 980
Bertlich 3.738 183
Westerholt 11.438 1.038
Gesamt 65.432 7.472

51,6 % der Hertener Bevölkerung ist weiblich, 48,4 % mÀnnlich. Die Arbeitslosenquote betrÀgt 15,7 % (Stand: 31. Dezember 2005).

Politik

Wappen

Das heutige Wappen geht auf ein Siegel des Gerlach van Herten aus dem Jahre 1392 sowie das Westerholter Wappen zurĂŒck.

Im oberen Feld ist ein silbernes Hirschgeweih auf grĂŒnen Grund abgebildet. Es deutet auf den Ursprung des Namens hin. „Hert“' war ein mittelniederdeutsches Wort fĂŒr „Hirsch“. Die Quadrate des unteren linken Teils wurden vom alten Westerholter Wappen ĂŒbernommen und verdrĂ€ngten die drei Rosen (ein historischer Bezug zur lippische Rose ist falsch) des alten Hertener Wappens nach der Eingemeindung Westerholts auf die rechte Seite. Bei der Beschreibung des Wappens ist darauf zu achten, dass man so beschreibt, als wĂŒrde man dem Betracher aus der eigenen Sicht das Wappen erklĂ€ren.

PartnerstÀdte

Herten hat drei PartnerstĂ€dte, seit 1984 Arras in Frankreich , seit 1989 Doncaster in Großbritannien]] und seit 1990 Schneeberg im sĂ€chsischen Landkreis Aue-Schwarzenberg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Lange Zeit war Herten, gemessen an der Fördermenge, die grĂ¶ĂŸte Bergbaustadt Europas (zeitweise 36.000t Kohleförderung/Tag). Herten beheimatete drei Bergwerke. Bergwerk SchlĂ€gel und Eisen im Norden, Bergwerk Ewald im SĂŒden sowie nach der Eingemeindung von Westerholt das Bergwerk Westerholt. Der Abraum der bei der Kohleförderung anfiel, wurde im Hertener SĂŒden nahe der Zeche Ewald aufgeschĂŒttet. So entstanden die Bergehalden Hoppenbruch, Emscherbruch und Hoheward. Im Jahr 2001 wurde die Zeche Ewald, die seit Juli 1997 mit der Gelsenkirchener Zeche Hugo ein Verbundbergwerk bildete, geschlossen.

Neben den Zechen trat besonders die Firma Schweißfurth hervor, die mit ihrem fleischverarbeitenden Betrieb, den heutigen "Herta"-Werken, in ganz Europa bekannt. Außerdem ist die "Vestische Straßenbahnen GmbH" ein wichtiger Arbeitsplatzgeber. Im SĂŒden der Stadt sind außerdem einige andere namhafte Konzerne angesiedelt (z. B. ALDI oder Klaeser ) und das RĂŒckstoffgewinnungszentrum Ruhr (RZR) der ARG ansĂ€ssig, die fĂŒr einige ArbeitsplĂ€tze sorgen. Seit 1988 ist in Herten das Staatliche Umweltamt Herten, das damalige Staatliche Amt fĂŒr Wasser- und Abfallwirtschaft, ansĂ€ssig. Das Institut Fresenius eröffnete im Oktober 2002 ein Labor, direkt neben dem seit 1996 bestehenden Zukunftszentrum. Zusammen bilden die drei Einrichtungen den Technologiepark Herten. Auf der gegenĂŒberliegenden Seite der Gleisanlage befindet sich die AbfĂŒllanlage der Coca-Cola GmbH, die in den vergangenen Jahren ihre BetriebsflĂ€che um ein Vielfaches erweitert hat.

Infolge der Zechenschließungen, verschiedener Betriebsverlagerungen, Rationalisierungsmaßnahmen und des damit verbundenen Stellenabbaus sowohl in den ansĂ€ĂŸigen privatwirtschaftlichen als auch in den örtlichen gemeinwirtschaftlichen und kommunalen Betrieben sowie Verwaltungen kommt inzwischen den beiden christlichen Kirchen in Herten mit ihren Kindertageseinrichtungen, KrankenhĂ€usern, Pflegediensten, Altenwohnheimen, gemeinĂŒtzigen WerkstĂ€tten und sonstigen caritiven und diakonischen Einrichtungen als Arbeitgeber auf dem ersten Arbeitsmarkt und insbesondere aber als Schaffer von ortsnahen ArbeitsplĂ€tzen auf dem zweiten Arbeitsmarkt eine herausragende Bedeutung zu.

Verkehr

Die nĂ€chstgelegenen Bahnhöfe fĂŒr den Personenverkehr sind der DB-Hauptbahnhof Recklinghausen und der DB-Haltepunkt Gelsenkirchen-Hassel (unweit des Hertener Stadtteils Bertlich).

Nachdem die Hamm-Osterfelder Bahn auf ihrem innerhalb des Stadtgebietes durch die Bahnhöfe Herten und Westerholt fĂŒhrenden Abschnitt seit 1983 nur mehr dem GĂŒterverkehr dient, ist Herten im Personenverkehr nur noch ĂŒber Straßen erreichbar. Allerdings muss man bedenken, dass Herten seit Stilllegung aller Zechenanlagen auch ĂŒber keinen GĂŒterbahnhof mehr verfĂŒgt (der nĂ€chste befindet sich bereits auf Gelsenkirchener Stadtgebiet, nur wenige Meter hinter der Stadtgrenze). Somit wird diese Strecke nur noch als Transitstrecke benutzt und auch BahngĂŒter mĂŒssen in der Regel vom außerstĂ€dtischen GĂŒterbahnhof ĂŒber die Straße nach Herten gebracht bzw. von dort zum nĂ€chsten GĂŒterbahnhof gebracht werden.

Die Autobahn A 2 (Oberhausen - Recklinghausen - Dortmund - Bielefeld - Hannover - Magdeburg - Berlin) durchquert das Stadtgebiet, die Anschlussstelle heißt Herten. Außerdem hat Herten Anschluss an die Autobahnen A 43 ĂŒber die Anschlussstellen Recklinghausen/Herten und Recklinghausen-Hochlarmarkt sowie an die A 42 (Dortmund - Duisburg - Kamp-Lintfort) mit der Anschlussstelle Herne-Wanne.

Bildungseinrichtungen

In der Stadt gibt es 10 Grundschulen :

  • Augustaschule
  • Barbaraschule
  • Comeniusschule
  • Elisabethschule
  • Goetheschule
  • Grundschule am Wilhelmsplatz
  • Grundschule "In der Feige"
  • Ludgerusschule
  • Martinischule
  • Waldschule

Im Bereich der weiterfĂŒhrenden Schulen bestehen das StĂ€dtische Gymnasium Herten, die Gesamtschule Herten, drei Realschulen (Erich-Klausener-Schule als kath. Privatschule, StĂ€dtische Realschule und Willy-Brandt-Schule) sowie drei Hauptschulen (Bodelschwinghschule, Martin-Luther-Schule, Theodor-Heuss-Schule).

Desweiteren gibt mit der Achtenbeckschule (Schule fĂŒr Lernbehinderte und Erziehungshilfe) und der Christy-Brown-Schule (WestfĂ€lische Schule fĂŒr Körperbehinderte) zwei Förderschulen .

Herten hat zwei große Bibliotheken : Die Bibliothek im Glashaus verfĂŒgt ĂŒber mehr als 100.000 BĂŒcher und Medien auf einer FlĂ€che von 2.000 mÂČ. Die Stadtbibliothek erzielte (wann?) bundesweit den 2. Platz der deutschen Mittelstadtbibliotheken im BIX. Innerhalb von Nordrhein-Westfalen belegt sie den 1. Platz.

Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten

Das Wasserschloss Herten liegt am Rande der Innenstadt im 'Schlosspark' einem englischen Landschaftspark. Erstmalig wurde es 1376 in einer Urkunde erwÀhnt. Das Schloss wurde in den sechziger Jahren renoviert und zÀhlt seitdem zu einem der schönsten BaudenkmÀler in Nordrhein-Westfalen. Rund um das Schloss finden jÀhrlich viele kulturelle Ereignisse statt wie z.B.: der Kunstmarkt oder das Hertener Folkfestival.

Seit 2005 befindet sich auf der Halde Hoppenbruch, im SĂŒden Hertens, als Landschaftsbauwerk die derzeit grĂ¶ĂŸte Sonnenuhr der Welt.

Das alte Dorf Westerholt besteht aus etwa 60 gut erhaltenen FachwerkhÀusern. Diese stehen auf einer FlÀche von ca. 6,5 Hektar (dem alten Ortskern). 1991 wurde das Alte Dorf Westerholt als Denkmalbereich unter Schutz gestellt. Insgesamt 56 FachwerkhÀuser wurden in die Denkmalliste eingetragen.

Weitere SehenswĂŒrdigkeiten:

Kirchen und religiöse Gemeinschaften

Statistisch betrachtet sind 37,4 % der Hertener BĂŒrger der katholischen und 33,0 % der evangelischen Kirche zugehörig (Stand: 31. Dezember 2005).

Evangelische Kirchen :

  • Friedenskirche (Disteln)
  • Gustav-Adolf-Gemeindezentrum (Scherlebeck)
  • Gemeindezentrum Ackerstraße (Langenbochum)
  • Lutherhaus (Paschenberg)
  • Thomaskirche (Westerholt)
  • Johanneskirche (Herten-SĂŒd)
  • Erlöserkirche (Herten-Mitte)

Katholische Kirchen :

  • St. Antonius (Mitte)
  • St. Barbara (Paschenberg)
  • St. Ludgerus (Scherlebeck)
  • St. Martinus und Johannes (Westerholt und Bertlich)
  • St. Joseph (Herten-SĂŒd)
  • St. Josef (Disteln)
  • St. Maria Heimsuchung (Langenbochum)

Sport

Die bekanntesten Hertener Sportvereine sind die Hertener Panther, die in der ersten Judo-Bundesliga kÀmpfen, die Spvgg. Herten, deren Rollhockey-Abteilung bereits mehrere Deutsche Meister-Titel einfahren konnten und die Hertener Löwen, die seit 2005 in der 2. Basketball-Bundesliga spielen.

Aber auch der SuS Bertlich ist weit ĂŒber die Stadtgrenzen hinaus bekannt. 3 mal im Jahr richtet der ĂŒber 650 Mitglieder große Verein die "Bertlicher StraßenlĂ€ufe" aus, zu denen LĂ€ufer aus ganz Deutschland und den benachbarten LĂ€ndern anreisen. Am 26.3.2006 finden sogar die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften in Bertlich statt.

Bekannte Personen

In Herten geboren:

  • 9. September 1948, Peter Kent , deutscher Popmusiker
  • 29. November 1949, Christel Humme , Politikerin (MdB)
  • 16. MĂ€rz 1959, Ludger Pistor Schauspieler

Sonstiges

Herten hÀlt einige Rekorde:

WassertĂŒrme in Herten
WassertĂŒrme in Herten
  • grĂ¶ĂŸte Haldenlandschaft
  • grĂ¶ĂŸte europĂ€ische Sonnenuhr
  • grĂ¶ĂŸten WassertĂŒrme Deutschlands
  • ehem. grĂ¶ĂŸte Bergbaustadt (gemessen an der Fördermenge)
  • Herten ist nicht nur die grĂ¶ĂŸte deutsche, sondern auch Europas zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt (nach Reykjavik) ohne Bahnhof.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Maritim Hotel Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.maritim.de/typo3/index.php?id=685  0209 / 176-0
Ibis Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.accorhotels.com/accorhotels/fichehotel/de/ibi/0847/fiche_hotel.shtml  0209 / 17020
Art-Hotel Monopol 45894 Gelsenkirchen http://www.hotel-monopol.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30209 / 93 06 40
Hotel Buerer Hof 45894 Gelsenkirchen http://www.buerer-hof.de  0209 / 93343-00
Hotel KlĂ€sener 45891 Gelsenkirchen http://www.hotel-klaesener.de  0209 / 77400
Ambient Hotel Zum Schwan 45894 Gelsenkirchen http://www.schwanhotel.de  0209 / 3 18 33-0
InterCityHotel Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.intercityhotel.de/intercityhotel/view/hotelinformationen/gelsenkirche  02 09 / 9 25 50
Hotel Restaurant Balkanhof 45897 Gelsenkirchen http://www.hotel-restaurant-balkanhof.de  0209 / 59 26 56
GĂ€stehaus Heege 45897 Gelsenkirchen http://www.hausheege.de  0209 / 59973
Tagungshotel Lichthof 45886 Gelsenkirchen http://www.lichthof.nrw.de  0209 / 9252-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Herten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Herten verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de