fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rhein-Herne-Kanal: 10.01.2006 08:51

Rhein-Herne-Kanal

Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Gasometer auf den Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen, links davon die Emscher und weiter links die Autobahn A42 (Emscherschnellweg), rechts vom Kanal Teile des CentrO
Blick vom Gasometer auf den Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen, links davon die Emscher und weiter links die Autobahn A42 (Emscher schnellweg ), rechts vom Kanal Teile des CentrO

Der Rhein-Herne-Kanal ist eine 45,6 Kilometer lange k├╝nstliche Wasserstra├če im Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, mit 5 Schleusen . Der Rhein-Herne- Kanal folgt gr├Â├čtenteils der begradigten Emscher und verbindet den Rhein, bei Duisburg, mit dem Dortmund-Ems-Kanal. Die Bauzeit ( 5. April 1906 - 14. Juli 1914 ) betrug 8 Jahre. 1916 wurde er mit 7 Schleusen vollendet. Er wurde f├╝r Schiffe bis zu 1.350 t gebaut. Die Ufer sind zu 90% gut begehbar.

Inhaltsverzeichnis

Schleusen (urspr├╝ngliche Nummerierung)

Die Schleusen Essen-Dellwig und Herne-West wurden durch Bauma├čnahmen ├╝berfl├╝ssig.

1 Duisburg-Meiderich

2 Oberhausen

3 Essen-Dellwig

4 Gelsenkirchen

5 Wanne-Eickel

6 Herne-West

7 Herne-Ost

Bild:Germany Rhein-Herne-Kanal Schleuse Herne (1).jpg Bild:Germany Rhein-Herne-Kanal Schleuse Herne (2).jpg Bild:Germany Rhein-Herne-Kanal Schleuse Herne (3).jpg Bild:Germany Rhein-Herne-Kanal Schleuse Herne (4).jpg Die Schleusenanlage Herne-Ost wurde in den Jahren 1986 - 1992 erneuert. Die neuen Schleusenkammern sind jeweils 190m lang und 12m breit. Die Drempeltiefe (Wassertiefe am oberen Tor) betr├Ągt 4m. Zum Oberwasser bildet ein Drehsegmenttor den Abschluss. Stemmtore schlie├čen die Kammer zum Unterwasser ab. Der Unterschied zwischen Ober- und Unterwasser betr├Ągt 12,8m. Ein Schleusengang ben├Âtigt ca. 14 Minuten - Ein- und Ausfahrzeiten der Schiffe nicht gerechnet. Die beiden Schleusenkammern sind so verbunden, dass das ablaufende Wasser der einen Kammer zum Auff├╝llen der anderen benutzt werden kann, bis Gleichstand eingetreten ist. Die zweite H├Ąlfte des Wasser wird dann ins Unterwasser abgelassen, die andere, halbvolle Kammer wird vom Oberwasser aus gef├╝llt. Auf diese Weise ist der Wasserverbrauch je Schleusengang halbiert. Da ein Kanal ein stehendes Gew├Ąsser und kein Fluss ist, muss der Wasserverlust des Oberwassers beim Schleusen aufwendig durch Zur├╝ckpumpen wieder ausgeglichen werden.


Zu nebenstehenden Bildern:

Das obere Bild zeigt die Schleusenanlage vom Unterwasser aus, den Vorhafen, der von wartenden Schiffen genutzt wird, die Schleusenanlage mit den beiden unteren Toren und den Steuerstand, der einem Flughafentower ├Ąhnelt. Die Kammern sind Konstruktionen aus Stahlbeton mit einer Ver klinkerung der Ansichtsseite. Das Tor der s├╝dlichen Kammer ist ge├Âffnet. Das ausfahrende Motorschiff 'Carina' kommt aus Decin in Tschechien . Der Wasserstandsunterschied in der Kammer l├Ąsst sich am feuchten Algenbewuchs der linken Kammerwand absch├Ątzen (12,8m). Am oberen Bildrand die Br├╝cke der Horsthauser Stra├če ├╝ber den Kanal. Am Ufer rechts mehrere Angler, die den Fischreichtum im Bereich der Schleusenanlage gerne nutzen.

Das Bild vom Oberwasser zeigt die s├╝dliche Kammer links mit dem oberen Tor. Die n├Ârdliche Kammer (rechts) ist zur Ausfahrt ge├Âffnet. Zum ├Âffnen wird dieses Tor um eine dicht oberhalb des Drempels liegende Achse gegen das Oberwasser versenkt. Die Ein- und Ausfahrt der Schiffe wird ├╝ber Ampelanlagen geregelt. Der Schleusenmeister kann die gesamte Anlage alleine fernbedienen, da an allen wichtigen Punkten Fernsehkameras installiert sind. In der Kammer rechts: Motorschiff Aurora vor der Ausfahrt.

Das dritte Bild zeigt die zum Oberwasser ge├Âffnete Kammer nach Ausfahrt des zweiten Schiffes des beobachteten Schleusengangs - Motorschiff Bydgoszcz aus Polen .

Das untere Bild zeigt den Kanalverlauf nach Westen, vorne den Vorhafen, die oben erw├Ąhnte Stra├čenbr├╝cke, dann eine Getreidem├╝hle und deren Siloanlagen auf Recklingh├Ąuser Gebiet, links davon und ca 5 km entfernt das Steinkohlenkraftwerk der STEAG im Ortsteil Herne-Baukau. Beide Kanalufer werden von befestigten Wegen ges├Ąumt, die von Spazierg├Ąngern und Radfahrern h├Ąufig genutzt werden.

Fracht auf dem Rhein-Herne-Kanal

  • Kohle
  • Erze
  • Mineral├Âl
  • Chemische Produkte
  • Schrott
  • Baustoffe
  • Nahrungsmittel

Fische im Rhein-Herne-Kanal

  • Selten: Hecht und Regenbogenforelle
  • Europ├Ąischer Aal , Karpfen und Zander
  • Friedfische : Brassen , Rotaugen und Rotfedern

St├Ądte am Rhein-Herne-Kanal

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rhein-Herne-Kanal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rhein-Herne-Kanal verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de