fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hagen-Hengstey: 23.08.2005 20:14

Hagen-Hengstey

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hengstey ist eine ehemals selbständige Siedlung, die heute zum Ortsteil Boele der kreisfreien Großstadt Hagen im östlichen Ruhrgebiet gehört.

In Hengstey befindet sich eins von vier Hagener Freibädern, das im Jahr 2002 32.572 Besucher verzeichnete.

Lage

Hengstey liegt im Ruhrtal im Uferbereich des Hengsteysee 108 m √ľ.NN und auf 7 Grad 22' 30" √∂.L. und 51 Grad 24' 12" n.Br, auf der unteren Mittelterrasse der Ruhr.

Geschichte

F√ľr Ende des 14. Jahrhunderts ist urkundlich Lehnsbesitz √ľber "Gut und Hof" im Ort "Hemsteden" (Hengstey) im Kirchspiel Boele nachgewiesen.

Im Jahr 1705 gehörte Hengstey als selbständige Gemeinde zum Gericht Hagen, Amt Wetter, ab 1753 zum Kreis Wetter. 1809 war Hengstey Teil der Munizipalität Boele, Kanton und Arrondissement Hagen. Seit 1817 gehörte es zum Amt Boele, Kreis Hagen und wurde 1844 in Boele eingegliedert.

Vor der Flutung des Hengsteysees lag gegen√ľber von Hengstey auf der anderen Seite der Ruhr, durch einen befestigten Dammweg zu erreichen, das im 17. Jahrhundert erbaute Schloss Niedernhofen , dessen Vorl√§ufer aber urkundlich bereits aus dem 14. Jahrhundert √ľberliefert sind.

In Hengstey befand sich in der Zeit von 3. September 1939 bis 8. Mai 1945 ein Reichsarbeitsdienst -Lager der Organisation Todt , in dem bei der Lageraufl√∂sung 350 Personen untergrebracht waren: 276 Holl√§nder, 1 Italiener, 8 Jugoslawen, 65 Ungarn, die f√ľr den Bau der Reichsautobahn RAB I abgestellt waren.

Persönlichkeiten

In Hengstey wurde 1784 der Laienprediger Theodor Henrich Rahlenbeck geboren.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hagen-Hengstey aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hagen-Hengstey verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de