fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Veltins-Arena: 16.02.2006 22:10

Veltins-Arena

Wechseln zu: Navigation, Suche
Au├čenansicht der Veltins-Arena
Au├čenansicht der Veltins-Arena
Innenansicht der Arena
Innenansicht der Arena

Die Veltins-Arena (ehem. Arena AufSchalke) in Gelsenkirchen ist das Stadion des deutschen Fu├čball-Bundesligisten FC Schalke 04. Die Veltins-Arena ist eines der modernsten Stadien der Welt und besitzt ein Fassungsverm├Âgen von 61.524 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene, bei internationalen Spielen aufgrund des Stehplatzverbots 53.994 Zuschauer. Neben der eigentlichen Nutzung als Fu├čballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen, wie Konzerte und ein Biathlonwettbewerb , statt. Aufgrund des Abrisses des Rheinstadions in D├╝sseldorf wurde die Arena zeitweise auch Austragungsort der Heimspiele der American Football Mannschaft Rhein Fire. Des Weiteren besitzt die Arena einen Videow├╝rfel und kann den Rasen sowie das Dach des Stadions ausfahren.

Die Veltins-Arena hat 2004 von der UEFA den Status eines 5-Sterne-Stadions verliehen bekommen. Es darf damit Endspiele der UEFA Champions League und des UEFA-Pokals ausrichten.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das alte Parkstadion mit der neuen Arena im Hintergrund
Das alte Parkstadion mit der neuen Arena im Hintergrund

Die Veltins-Arena befindet sich ungef├Ąhr in der geografischen Mitte von Gelsenkirchen im so genannten Berger Feld. Dieser Bereich befindet sich im Stadtteil Erle an der Grenze zu den Stadtteilen Buer und Beckhausen . Die Arena bietet verschiedene Anfahrtswege: Zum einem besteht die M├Âglichkeit, das Stadion ├╝ber die Stra├čenbahnlinie 302 der BOGESTRA aus Richtung Gelsenkirchen und Bochum Hauptbahnhof zu erreichen. Au├čerdem bestehen zwei Autobahnabfahrten , je eine an der A 2 (Ausfahrt 6ÔÇôGelsenkirchen-Buer) und an der A 42 (Ausfahrt 16ÔÇôGelsenkirchen-Schalke).

Geschichte

Die Arena in Bau
Die Arena in Bau

Da das alte Parkstadion, welches seinerseits zur Fu├čballweltmeisterschaft 1974 die Gl├╝ckauf-Kampfbahn als Heimst├Ątte des FC Schalke 04 ersetzte, immer weniger den Anspr├╝chen an ein modernes Fu├čballstadion entsprach, wurden bereits Anfang der 90er Jahre Pl├Ąne f├╝r eine multifunktionale Arena im Berger Feld s├╝dlich des bisherigen Stadions ausgearbeitet. Am 21. November 1998 kam es dann zur symbolischen Pfahlgr├╝ndung . Die Baukosten beliefen sich nach Ende der Fertigstellung auf insgesamt rund 191 Millionen ÔéČ (inkl. Leasinggeb├╝hren f├╝r den Videow├╝rfel und die Beschallungsanlage);. Die Einweihung fand zwischen dem 13. und 14. August 2001 statt. Die Vereine Borussia Dortmund und 1. FC N├╝rnberg konnten zur Einweihung des Stadions f├╝r ein Blitzturnier gewonnen werden. Das erste Tor in der neuen Arena schoss ein Dortmunder und der erste Sieg gelang dem Club aus N├╝rnberg

Besonderheiten

Das Stadion kann mittels eines verschlie├čbaren Daches bei Bedarf in eine Halle umgewandelt werden. In der Zeit zwischen den Fu├čballspielen wird der Spielfeldrasen zwecks Regeneration in einem mehrst├╝ndigen (ca. 3┬Ż bis 4 Stunden) Vorgang mittels einer Hydraulik aus der Arena heraus geschoben. Zu diesem Zweck wurde die S├╝dtrib├╝ne freischwebend wie eine Br├╝cke ├╝ber dem Durchlass gebaut. Au├čerdem ist das Stadion als einziges in Deutschland mit einer Kapelle ausgestattet, in der regelm├Ą├čig Taufen und Hochzeiten stattfinden.

In der Arena wird an den insgesamt 32 Kiosken ausschlie├člich bargeldlos bezahlt. Als Zahlungsmittel dient die sogenannte Knappenkarte, diese kann an vielen Orten in der Arena gekauft bzw. wieder aufgeladen werden.

Au├čerhalb der Veranstaltungszeiten besteht die M├Âglichkeit, die Arena im Rahmen von F├╝hrungen zu besichtigen. Hierbei werden zus├Ątzliche Informationen ├╝ber den Bau und die in der Arena vorhandenen technischen Ausstattungsmerkmale geliefert.

In der Mitte des Stadions h├Ąngt ein mehrere Tonnen schwerer Fernsehw├╝rfel mit vier ca. 35 m┬▓ gro├čen Anzeigen, die es auch den Zuschauern, die weiter vom Spielfeld wegsitzen, erm├Âglichen, das Spielgeschehen oder andere Veranstaltungen mitzuverfolgen. Des Weiteren sind in der Veltins-Arena weitere 367 Fernseher installiert.

In Anlehnung an den Bergbau werden die Trib├╝neneing├Ąnge der Arena heute auch offiziell als Mundloch bezeichnet.

Eine weitere Besonderheit ist die zentrale Bierversorgung ├╝ber eine f├╝nf Kilometer lange Pipeline .

Auch die Nordkurve der Veltins-Arena ist, wie im Prinzip auch die ganze Arena, multifunktional; w├Ąhrend Bundesliga- und anderen nationalen Spielen gibt es hier f├╝r ca. 14.500 Menschen einen Stehplatz, bei internationalen Spielen m├╝ssen diese dann zu Sitzpl├Ątzen umgebaut werden.

Sonstige Nutzung

Die Arena bei einem Konzert
Die Arena bei einem Konzert
Neben den Spielen des Vereins finden auch zahlreiche andere Veranstaltungen in der Arena statt.

Konzerte von Pur , Herbert Gr├Ânemeyer , Metallica , U2 , Bruce Springsteen und Robbie Williams wurden hier ebenso wie die Opern Aida und Carmen aufgef├╝hrt, 2005 wurde Turandot gezeigt.

Am 16. Juli 2005 fand dort die erste deutsche Sensation White statt, das Event bezeichnet sich selbst als "The World's Leading Dance Event".

Des Weiteren sind bereits drei Biathlon -Wettbewerbe (World-Team-Challenge) im Stadion durchgef├╝hrt worden, die aber nicht zum normalen Weltcup z├Ąhlen.

In den Jahren 2003 und 2004 war die Arena das Zuhause f├╝r das Footballteam Rhein Fire, das wegen des Abrisses des Rheinstadions ein neues Heimstadion suchte.

Am 26. Mai 2004 war die Veltins-Arena Austragungsort des Endspiels der UEFA Champions League .

Stefan Raab veranstaltete am 25. Juni 2005 die "TV Total Stock Car Crash Challenge", ein Stockcar -Rennen, in der Veltins-Arena.

Umbenennung

Seit dem 1. Juli 2005 besitzt die Sauerl├Ąnder Brauerei ÔÇ× Veltins ÔÇť f├╝r zehn Jahre das Namensrecht am Stadion.

Die Veltins-Arena w├Ąhrend der WM 2006

W├Ąhrend der WM 2006 in Deutschland hei├čt die Veltins-Arena offiziell ÔÇ×FIFA WM-Stadion GelsenkirchenÔÇť.

In diesem Stadion werden folgende Spiele stattfinden:

  • 9. Juni 2006 Gruppe A: Polen - Ecuador
  • 12. Juni 2006 Gruppe E: USA - Tschechien
  • 16. Juni 2006 Gruppe C: Argentinien - Serbien und Montenegro
  • 21. Juni 2006 Gruppe D: Portugal - Mexiko
  • 1. Juli 2006 Viertelfinale: Sieger Spiel 51 - Sieger Spiel 52

Siehe auch

  • Liste von Stadien

Weblinks

Commons: Veltins-Arena ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien


Koordinaten: 51┬░ 33' 15" N, 7┬░ 4' 2" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Maritim Hotel Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.maritim.de/typo3/index.php?id=685  0209 / 176-0
Ibis Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.accorhotels.com/accorhotels/fichehotel/de/ibi/0847/fiche_hotel.shtml  0209 / 17020
Art-Hotel Monopol 45894 Gelsenkirchen http://www.hotel-monopol.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30209 / 93 06 40
Hotel Buerer Hof 45894 Gelsenkirchen http://www.buerer-hof.de  0209 / 93343-00
Hotel Kl├Ąsener 45891 Gelsenkirchen http://www.hotel-klaesener.de  0209 / 77400
Ambient Hotel Zum Schwan 45894 Gelsenkirchen http://www.schwanhotel.de  0209 / 3 18 33-0
InterCityHotel Gelsenkirchen 45879 Gelsenkirchen http://www.intercityhotel.de/intercityhotel/view/hotelinformationen/gelsenkirche  02 09 / 9 25 50
Hotel Restaurant Balkanhof 45897 Gelsenkirchen http://www.hotel-restaurant-balkanhof.de  0209 / 59 26 56
G├Ąstehaus Heege 45897 Gelsenkirchen http://www.hausheege.de  0209 / 59973
Tagungshotel Lichthof 45886 Gelsenkirchen http://www.lichthof.nrw.de  0209 / 9252-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Veltins-Arena aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Veltins-Arena verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de