fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Essen-Stadtwald: 07.02.2006 14:16

Essen-Stadtwald

Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankenstra├če
Frankenstra├če
Kreuzung Stadtwaldplatz
Kreuzung Stadtwaldplatz
Turmgeb├Ąude am neuen Stadtwaldplatz
Turmgeb├Ąude am neuen Stadtwaldplatz
Brunnen am neuen Stadtwaldplatz
Brunnen am neuen Stadtwaldplatz

Essen-Stadtwald ist ein Stadtteil der Stadt Essen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Essener Stadtteil Stadtwald wird dominiert von Wald- und Gr├╝nfl├Ąchen und dient vor allem als Wohnquartier.

Geografische Lage

Der Stadtteil liegt n├Ârdlich des Baldeneysees auf den Ruhrh├Âhen .

Stadtwald liegt im Essener S├╝den und umfasst eine Fl├Ąche von 421,13 Hektar.

In Stadtwald leben 9640 Einwohner (Stand 30. Juni 05).

Nachbarstadtteile

Stadtwald grenzt von Norden im Uhrzeigersinn an die folgenden Essener Stadtteile: R├╝ttenscheid, Bergerhausen , Rellinghausen, Heisingen und Bredeney

Verkehr

Die wichtigste Verkehrsverbindung, die Frankenstra├če ist schon sehr alt und durchquert auf ihrem Weg von Bredeney nach Rellinghausen den Stadtteil in West-Ost-Richtung. Aus Richtung R├╝ttenscheid kommt die Wittenbergstra├če und nach S├╝den hin f├╝hrt die Heisinger Stra├če in Richtung des gleichnamigen Essener Stadtteils aus Stadtwald hinaus.

Alle diese gro├čen Verkehrsadern treffen sich am Stadtwaldplatz, dem Zentrum des Stadtteils. Hier halten auch alle wichtigen Buslinien. Bis 1986 fuhr hier die Stra├čenbahn . Unter dem Stadtwaldplatz her f├╝hrt die Eisenbahnstrecke Essen-D├╝sseldorf, auf der heute die S6 f├Ąhrt. Der S-Bahnhof liegt etwas abseits im Tal, n├Ârdlich vom Stadtwaldplatz, ist aber in ca. f├╝nf Minuten zu Fu├č erreichbar.

Geschichte

Stadtwald hat seine Wurzeln in der Landwirtschaft. Als "Kornkammer" des Stifts Rellinghausen geh├Ârte das heutige Gebiet von Stadtwald bis zur gemeinsamen Eingemeindung nach Essen im Jahre 1910 zu Rellinghausen. Es trug damals die Bezeichnung Gemarkung Heide.

Stadtwald wurde der Stadtteil dann nach der Eingemeindung genannt, da die Stadt Essen in diesem Bereich viele W├Ąlder aufkaufte, um Sie den B├╝rgern als Erholungsfl├Ąche zur Verf├╝gung zu stellen.

Der Gro├čteil der Bebauung in Essen-Stadtwald stammt erst aus dem 20. Jahrhundert. Viele Namen von alten H├Âfen und Kotten sind jedoch in Form von Stra├čen- oder Gastst├Ąttennamen erhalten geblieben (z.B. Leveringstra├če, Kellermanns Busch, Kleppes Feld, Gebrandenhof).

Politik

Stadtwald geh├Ârt zusammen mit R├╝ttenscheid, Bergerhausen und Rellinghausen zur Bezirksvertretung II.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Sport

Stadtwald bietet die Heimat f├╝r einen gro├čen Reitverein, mehrere Tennisvereine und die Kampfsportabteilung des Polizeisportvereins Essen. Mit der Schillerwiese steht ein gro├čer Sportplatz zur Verf├╝gung. Viele Essener kommen zum Jogging nach Stadtwald.

Bildung

Auf dem Gebiet von Essen-Stadtwald finden sich mit der Gesamtschule Essen-S├╝d, der freien Waldorfschule und das Dore-Jacobs-Berufskolleg , private Berufsfachschule f├╝r Gymnastik drei Schulen von Bedeutung ├╝ber die Stadtteilgrenzen hinaus.

Zudem gibt es die Stiftsschule (st├Ądtische Grundschule) sowie eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Essen.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Essen-Stadtwald aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Essen-Stadtwald verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de