fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Essen-Holsterhausen: 01.02.2006 16:40

Essen-Holsterhausen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Holsterhausen ist ein Stadtteil der Großstadt Essen, nach der Einwohnerzahl der viertgrĂ¶ĂŸte. Er liegt zentral zwischen den Stadtteilen RĂŒttenscheid, Margarethenhöhe , Frohnhausen , West- und SĂŒdviertel. Der Name geht zurĂŒck auf die ehemalige Lage des Stadtteils direkt am Wald, daher "Die am Holze (=am Walde) hausten".

Geschichte

Erstmals urkundlich erwĂ€hnt wurde Holsterhausen im Jahre 966 , als Kaiser Otto I. den Hof Ericseli (= Ehrenzell), den Kern des sogenannten 3-Bauerschaftsquartiers , dem Konvent des Stiftes Essen schenkte. Das 3-Bauerschaftsquartier bestand aus den 3 spĂ€teren Essener Stadtteilen Altendorf, Frohnhausen und Holsterhausen und wurde nach der SĂ€kularisation der MunizipalitĂ€t Borbeck zugeteilt. Von 1874 an gab es bis zur Eingemeindung durch die Stadt Essen am 1. August 1901 eine eigenstĂ€ndige BĂŒrgermeisterei Altendorf, zu der auch Frohnhausen und Holsterhausen gehörten. Durch seine zentrale Lage und die NĂ€he zu den Krupp -Werken wurde Holsterhausen im Zweiten Weltkrieg so stark zerstört, dass es nach dem Krieg das grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende Wiederaufbaugebiet Westdeutschlands war.

Charakter

Holsterhausen ist ein fast reines Wohngebiet mit einer ausgewogenen Sozialstruktur, an der Peripherie gibt es vereinzelt grĂ¶ĂŸere GrĂŒnanlagen (MĂŒhlbachtal) oder Industriegebiete (Schederhofviertel).

In Holsterhausen findet sich das Klinikum der UniversitĂ€t Essen . In der Bardelebenstraße liegt das weit ĂŒber Essen hinaus bekannte katholische MĂ€dchengymnasium B.M.V. http://www.bmv-essen.de/

Trotz der dichten Bebauung gibt es in Holsterhausen grĂŒne Oasen wie den Haumannpark im Justizviertel sowie viele KinderspielplĂ€tze. An die große Zeit von Krupp erinnern noch heute verschiedene ehemalige Arbeitersiedlungen , die den BedĂŒrfnissen heutiger Bewohner entsprechend modernisiert wurden, ohne aber ihren Charakter zu verlieren.

Aufgrund seiner Lage zwischen dem Essener Zentrum und den Ă€ußeren Stadtteilen ist Holsterhausen stark von Hauptstraßen durchzogen; die A 40 , eine der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands, fĂŒhrt durch Holsterhausen, und die A 52 durch den benachbarten Stadtteil Margarethenhöhe . Auch die U-Bahn-Linien U17 und U18 fĂŒhren durch Holsterhausen. Die Verkehrsbelastung des Stadtteils ist dementsprechend hoch.

Ruhige Nebenstraßen existieren jedoch auch hier.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Essen-Holsterhausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Essen-Holsterhausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de