fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Zeche Carl Funke: 07.01.2006 17:35

Zeche Carl Funke

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zeche Carl Funke ist ein ehemaliges Steinkohlenbergwerk in Essen. Es befand sich in Heisingen direkt am Ufer des Baldeneysees.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1773 - 1900

Wie bei den anderen Zechen im Ruhrtal, so gehen auch die Beginne der Zeche Carl Funke auf Ă€ltere Stollenbetriebe zurĂŒck. So wurde 1773 durch das damalige Bergregal die Kohlenkoncession der Zeche Hundsnocken verliehen. Diese Stollenzeche, welche ihre Berechtsame in Heisingen auf dem spĂ€teren ZechengelĂ€nde nördlich des heutigen Baldeneysees hatte, schloss sich in den Folgejahren mit anderen Koncessionen zu einer bergrechtlichen Gewerkschaft zusammen.

Ab 1804 stand der Stollen Hundsnocken in Förderung. Bedingt durch die zeitweise Besetzung des Gebietes nördlich der Ruhr durch napoleonische Truppen wurde der Betrieb immer wieder unterbrochen. SpÀter wurden dann an der Anhöhe tiefere Stollen angefahren.

Im Gegensatz zu der aufstrebenden Nachbarzeche ver. Pörtingssiepen blieb die Zeche Hundsnocken zunÀchst nur als kleiner Stollenbetrieb mit 8 Anteileignern und einer jÀhrlichen Förderung von 1 000 t Anthrazitkohle bestehen. Erst ab ungefÀhr 1825 wurde durch den Aufschluss des reichen Flözes Mausegatt die Förderung immens gesteigert, und zwar bis auf 30 000 t jÀhrlich. Nach und nach wurden zwei ZechenhÀuser errichtet.

1841 wurde mit dem Tiefbau durch Niederbringen eines tonnlĂ€gigen (schrĂ€g abwĂ€rts fĂŒhrenden) Schachtes begonnen.

Da auf Dauer die Stollenbetriebe nicht mehr genĂŒgend gewinnbare VorrĂ€te aufwiesen, wurde 1870 die Zeche Hundsnocken mit einigen Nachbaranlagen zur Gewerkschaft der Zeche Heisinger Tiefbau konsolidiert.

Die tieferen Tiefbausohlen wurden durch den tonnlÀgigen Schacht weiter erschlossen.

Auf Dauer konnte aber die Zeche Heisinger Tiefbau in der Entwicklung mit den Nachbarzechen nicht mehr schritthalten. Ein entscheidender Einschnitt ist der Eintritt Carl Funkes als Grubenvorstand der Zeche Vereinigte Pörtingssiepen. Von dort aus begann er mit dem systematisch aufeinander zugeschnittenen Ausbau der Zechen ver. Pörtingssiepen, Gottfried Wilhelm und schließlich ab 1880 auch Heisinger Tiefbau.

Die Zeche Heisinger Tiefbau hatte kurz vor dem Bankrott gestanden, als sie in den Besitz der Firma von Carl Funke ging. Die bergrechtliche Gewerkschaft wurde in eine neue Gesellschaft namens Rheinische Anthracitkohlenwerke A.G. umgewandelt. Die begann nun mit dem planmĂ€ĂŸigen Ausbau der Zeche, um die Liquidation der Bergwerksbetriebe abzuwenden. ZunĂ€chst wurde ein Hilfsschacht eingebracht, der den maroden tonnlĂ€gigen Schacht ersetzen sollte.

Ab 1897 bis 1899 wurde nun der erste echte seigere Schacht namens Friedrich Wilhelm niedergebracht. Dieser Schacht ĂŒbernahm fortan die Gesamtförderung der Zeche.

1900 - 1945

Die Zechen aus dem Funke'schen Bergwerksbesitz gingen zusammen mit der Zeche Vereinigte Dahlhauser Tiefbau und der Zeche Hercules in die neugegrĂŒndete Essener Steinkohlenbergwerke AG ein. Carl Funke wurde der Vorstandsvorsitzende. Die Zeche Heisinger Tiefbau wurde fortan in den Namen Zeche Carl Funke umbenannt.

Es wurde eine leistungsstarke Aufbereitung sowie eine Brikettfabrik errichtet. Die Zeche konnte fortan 200 000 t Anthrazitkohle jÀhrlich fördern.

Die positive Entwicklung fĂŒr die Zeche hielt in den Folgejahren an. Weitergehende ExpansionsplĂ€ne fĂŒr die Zeche wurden allerdings zunĂ€chst nicht verwirklicht.

Nach dem ersten Weltkrieg wurden die Planungen fĂŒr den Ausbau der Zeche Carl Funke wiederum vorgenommen, und trotz der allerseitigen Krise im Ruhrbergbau durchgefĂŒhrt. 1924 bis 1926 wurde neben Schacht 1 der Schacht 2 niedergebracht. Er erhielt einen Tomson-Bock als Förderanlage, den letzten Förderturm dieser Art, der im Ruhrgebiet errichtet worden ist.

1931 wurde als Schacht 3 der stillgelegte Schacht der Zeche Prinz Friedrich angeschlossen. Hiermit begann die Ostwanderung des Grubenfeldbesitzes von Carl Funke.

Im Rahmen der Kooperation zwischen den Ruhrtalzechen der Essener Steinkohlenbergwerke AG waren die Schachtanlagen mittlerweile durch Verbindungsstrecken miteinander zusammengeschlossen worden. Sie fungierten aber weiter als separate Förderanlagen. Die Verbindung zwischen der Zeche Gottfried Wilhelm und Carl Funke wurde 1943 ĂŒber ein Gesenk aufgefahren.

Die Förderung erreichte bald mit 630 000 t jÀhrlich ihren Höchststand.

1945 - 1967

Nach dem zweiter Weltkrieg wurde die Auffahrung der Verbindung fortgesetzt. 1955 gingen die Essener Steinkohlenbergwerke AG in den Besitz der Mannesmann AG ĂŒber. Diese fĂŒhrte 1957 den Anschluss der Zeche Gottfried Wilhelm an die Zeche Carl Funke durch. Der Förderstandort Gottfried Wilhelm wurde aufgegeben. Die SchĂ€chte blieben noch teilweise offen.

Weiterhin setzte sich die Ostwanderung der Zeche Carl Funke fort. Auf einem GelĂ€nde im Duschenhofener Wald, auf dem schon Anfang der 1950er Jahre eine Kleinzeche der Essener Steinkohlenbergwerke AG gearbeitet hatte, wurde von 1957 bis 1959 der Schacht Carl Funke 4 niedergebracht. Dieser ging als Seilfahrtschacht in Betrieb, und wurde mit einem vollwandigen FördergerĂŒst ausgestattet.

1963 bis 1964 wurde der Schacht 2 mit einem modernen Betonförderturm ĂŒberbaut, und die Aufbereitung erenut modernisiert. 1965 erfolgte der Anschluss der Zeche Vereinigte Dahlhauser Tiefbau unter Aufgabe des dortigen Förderstandortes. Schacht Altendorf 2 und Dahlhauser Tiefbau 2 wurden als Schacht Carl Funke 5 und 6 ĂŒbernommen.

1967 erfolgte der Verbund der Zeche Carl Funke mit der Zeche Vereinigte Pörtingssiepen zum Verbundbergwerk Pörtingssiepen/Carl Funke . Dieses Verbundbergwerk ging in die Ruhrkohle AG ein.

Heutiger Zustand

Nach Stilllegung des Verbundbergwerks 1973 hat das BetriebsgelĂ€nde noch 10 Jahre verwaist stillgelegen. Ab 1985 erfolgte der Abbruch sĂ€mtlicher Tagesanlagen mit Ausnahme des FördergerĂŒst Schacht Carl Funke 1, welches als Industriedenkmal erhalten blieb. Das ZechengelĂ€nde ist in einen begrĂŒnten Freizeitpark umgewandelt worden.
Koordinaten: 51° 24' 14" N, 7° 2' 59" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Sheraton Essen Hotel 45128 Essen http://www.starwoodhotels.com/sheraton/search/hotel_detail.html?propertyID=481  0201 / 10070
Mövenpick Hotel Essen 45127 Essen http://www.moevenpick-hotels.com/hotels/HKESSHH/  0201 / 17080
Hotel Essener Hof 45127 Essen http://www.essener-hof.com Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40201 / 2 42 50
Hotel Europa 45127 Essen http://www.hotel-europa-essen.de  0201 / 23 20 41
Hotel Atelier Garni 45141 Essen http://www.hotel-atelier.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 83219-0
Ibis Essen 45127 Essen http://www.ibishotel.com/ibis/fichehotel/de/ibi/1444/fiche_hotel.shtml  0201 / 24280
Mintrops Land Hotel Burgaltendorf 45289 Essen http://www.hotel-mintrop.de  0201 / 57171 - 0
Hotel Oehler 45145 Essen http://www.hoteloehler.de  0201 / 7 49 89-10
Hotel und Restaurant RĂ©sidence 45219 Essen http://www.hotel-residence.de Kategorie: 2Kategorie: 202054 / 9559 - 0
Hotel - Restaurant Sengelmannshof 45219 Essen http://www.sengelmannshof.de  02054 / 9597-0
Hotel - Restaurant Schmachtenbergshof 45219 Essen http://www.hotel-schmachtenbergshof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302054 / 12130
Schloß Hugenpoet Relais & Chñteaux 45219 Essen http://www.hugenpoet.de/ Kategorie: 102054 / 1204-0
Hotel An Der Gruga 45131 Essen http://www.grugahotel.de  0201 / 84 11 8 - 0
Hotel Maximilian 45131 Essen http://gastronomie.freepage.de/hotel-maximilian/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 450170
Hotel Arosa 45130 Essen http://www.hotel-arosa-essen.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40201 / 7226 - 0
Hotel Gastgeb 45239 Essen http://www.hotelgastgeb.de  0201 / 4 00 35-37
Hotel Waldhaus Langenbrahm 45133 Essen http://waldhaus-langenbrahm.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40201 / 45 04 - 0
Hotel Astoria 45326 Essen http://www.astoria-hotels.de  0201 / 83 584
Hotel am Schloßpark 45355 Essen http://www.hotelamschlosspark.com  0201 / 67 50 01
RĂŒttenscheider Hof 45130 Essen http://www.ruettenscheider-hof.de  0201 / 79 10 51
Hotel Im Girardet-Haus 45131 Essen http://www.hotel-girardet.de  0201 / 878800
Landhaus Knappmann 45219 Essen http://www.hotel-landhaus-knappmann.de  02054 / 78 09
Best Western Hotel Ypsilon Essen 45130 Essen http://www.ypsilon-hotel.de  0201 / 8969-0
Ruhr Hotel Essen 45130 Essen http://www.ruhrhotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 77 80 53
Hotel Alma 45130 Essen http://hotel-alma.de  0201 / 72 40-0
Hotel Hohenstein 45239 Essen http://www.hotel-hohenstein.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 61626-0
Hotel Hasselkuß 45259 Essen http://www.hotel-hasselkuss.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 46 15 59
Hotel Jung 45130 Essen http://www.hotel-arosa-essen.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 7226-200 od. 879590
Hotel Böll 45326 Essen http://www.hotel-boell.de  0201 / 319090 od. 357535
Hotel Schmidt 45149 Essen http://www.hotel-schmidt.com  0201 / 71 20 12
Hotel Lindenhof Garni 45127 Essen http://www.hotel-lindenhof-essen.de  0201 / 22 03 98-0
Hotel Palla Garni 45143 Essen http://www.hotel-garni-essen.de  0201 / 31676-0
Holiday Inn Essen City Centre 45127 Essen http://holiday-inn-essen.de  0201 / 2407-0
Hotel Wilhelmshöhe 45359 Essen http://www.wilhelmshoehe-hotel.de  0201 / 60 64 04
Hotel Korn 45127 Essen http://www.hotel-korn.de  0201 / 221414
Hotel Rheinischer Hof 45130 Essen http://www.rheinischer-hof-essen.de  0201 / 78 10 74
Hotel Restaurant Gasthhof Krebs 45355 Essen http://www.gasthofkrebs.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 8 68 86-0
Linuxhotel Villa Vogelsang 45279 Essen http://www.linuxhotel.de  0201 / 8536-600
Hotel Restaurant JĂ€gerhof Essen 45219 Essen http://jaegerhof-essen.de  02054 / 8 40 11
Lorenz Hotel 45131 Essen http://www.lorenzessen.de  0201 / 79946
Hotel Wirtshaus Töff-Töff 45307 Essen http://www.toeff-toeff-essen.de  0201 / 85 90 70
Hotel - Restaurant Zur Flora 45219 Essen http://www.hotel-zur-flora.de  02054 / 95 26 - 0
Hotel Savoy 45131 Essen http://www.savoy-essen.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30201 / 42 48 40
Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe 45149 Essen http://www.hotel-margarethenhoehe.de  0201 / 4386 - 0
Parkhaus HĂŒgel 45133 Essen http://www.imhoff-essen.de  0201 / 47 10 91
Welcome Hotel Essen 45127 Essen http://www.welcome-to-essen.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40201 / 1779 - 0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zeche Carl Funke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Zeche Carl Funke verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de