fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum: 04.02.2006 18:11

Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Daten und Historie

Im Botanischen Garten Bochum
Im Botanischen Garten Bochum
Der Botanische Garten der Ruhr-Universität Bochum liegt südlich der Ruhr-Universität Bochum. Er dient der Biologischen Fakultät der Ruhr-Universität für Studien- und Forschungszwecke. Er ist der Öffentlichkeit seit 1971 zugänglich und wird von jährlich 300.000 Besuchern besucht. Bis 1990 wurden die baulichen Maßnahmen und Erweiterungen fortgesetzt. Seit dem umfasst das Gelände eine umzäunte Fläche von 13 ha ein. Gewächshäuser, Terrassen, Waldgebiete und Wiesen sind in die natürliche Umgebung harmonisch eingebettet und bieten so auch vielen Tieren einen erweiterten Lebensraum. Zu den Besonderheiten gehört der Chinesische Garten, der als einmalig in Deutschland gilt, da er komplett durch chinesische Fachkräfte im südchinesischen Stil erbaut wurde. [1]

Verschiedene Bereiche

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen neben den terrassenförmig angelegten Außenanlagen das im Jahre 2004 renovierte Tropenhaus, das Palmenhaus, das Wüstenhaus, das Savannenhaus, die Geobotanische Abteilung und der Chinesische Garten.

Das Tropenhaus

Das Tropenhaus des Botanischen Gartens
Das Tropenhaus des Botanischen Gartens

Das Tropenhaus ist 17 Meter hoch und beinhaltet neben einem kleinen Bachlauf und in die Umgebung eingepasste Tropenvögel wie Tukane und Nektarvögel große Bäume, Kräuter und Nutzpflanzen der tropischen Regenwälder . Es ist 713 qm groß und vermittelt dem Besucher den Eindruck sich mitten im Dschungel zu befinden.

Das Wüstenhaus und das Savannenhaus

Im Wüstenhaus finden sich Pflanzen subtropischer Regionen, die geographisch geordnet sind ( Madagaskar , Südafrika und Südamerika ). Hier kann man bei unterschiedlicher Verwandtschaft die ähnliche Entwicklung der Wuchsformen ( Konvergenz ) unter vergleichbaren klimatischen Bedingungen bestaunen. Entsprechend viele Sukkulenten sind im Wüstenhaus zu finden.

Ende des Jahres 2000 wurden die Savannenhäuser fertiggestellt, die sich zwischen Tropen- und Wüstenhaus befinden und Hartlaubgebüsche aus Südafrika und Australien zeigen. Die drei Häuser sind über eine zentrale Eingangshalle miteinander verbunden, die über Schautafeln und einen oftmals besetzten Informationstisch verfügt.

Die Geobotanische Abteilung

Den Südteil des Botanischen Gartens nimmt die Geobotanische Abteilung ein. Es handelt sich hier um ein Gebiet aus typisch europäischen Biotopen , wie verschiedene Waldarten und Vertreter der Heide- und Küstenvegetation. Diese werden durch Wiesen, Steppen , Moore und Waldbaumarten ergänzt, wie sie gewöhnlich nur in Asien und Teilen Amerikas anzutreffen sind. Hier kann man lernen, die Beziehungen der Pflanzen untereinander und innerhalb des Umweltkontextes zu verstehen.


Alle Abteilungen finden sich inmitten einer Landschaft aus Beeten, Wiesen und Treppen, die von Kübelpflanzen gesäumt sind. Der Besucher kann also auf seinem Weg zwischen den verschiedenen Bereichen Nutzpflanzen, Kräuter , Gartenblumen, exotisches Busch- und Staudenwerk, geschickt angelegte Felsfluren mit alpinen Pflanzen und Rabatten mit Schmuckpflanztechniken bestaunen.

Der Chinesische Garten

Chinesischer Garten in Bochum
Chinesischer Garten in Bochum
Der Chinesische Garten Bochums mit dem Namen Quian Yuan (Quians Garten] ist auf 1000 qm entstanden, wobei ein Teich die Hälfte dieser Fläche einnimmt. Dieses Beispiel für chinesische Gartenkunst stiftete die Tongji-Universität Shanghai der Ruhr Universität als Zeichen der Freundschaft. Chinesische Architekten und Handwerker haben ihn 1986 aus originalen Bauteilen gestaltet, die über den Seeweg transportiert wurden. Beim Aufbau wurden 600 Tonnen Gestein unter Anleitung chinesischer Spezialisten zu Felsformationen aufgetürmt und mit Mauerdurchlässen, Terrassen und Pavillons versehen. Er ist im Stil der südchinesischen Hausgärten angelegt, dessen Absicht es ist, die Gärten aussehen zu lassen als hätte niemand als die Natur selbst sie hervorgebracht. Deshalb wurden auch in Bochum schlichte Materialien wie Natursteine , Holz und Ziegel - und zurückhaltende Farben (weiß, schwarz, braun, grau und dunkelrot) eingesetzt.

Das Prinzip des Gartens ist dergestalt, dass Ruhe und Bewegung der Natur architektonisch zu einem Ganzen verwoben wurden: Das Wasser in ruhiger Form als Teich oder Brunnen, bewegt als Quelle oder Wasserfall. Auf den Wandelgängen, die die gesamte Anlage durchziehen, bewegt sich der Besucher zu den schönsten Blickpunkten im Garten und kann immer wieder in kleinen Pavillons rasten, die mit geschwungenen Runddächern aus einzigartigen und handgearbeiteten Ziegeln gearbeitet wurden.

Im Jahr 2001 sanierten chinesische Facharbeiter den Garten für vier Monate grundlegend, da insbesondere die Pagoden auf Grund eines Pilzbefalls vom Zerfall bedroht waren und der Garten deshalb vorübergehend geschlossen werden musste. Am 18. Oktober 2001 erfolgte die Wiedereröffnung des Gartens.

Der Rundgang

Schon außerhalb der chinesischen Natursteinmauern soll der Besucher auf die Schlichtheit der südchinesischen Gestaltkunst meditativ eingestimmt werden. Dieses wird architektonisch durch kunstvoll gestaltete Fenster erreicht, die als eine Verbindung zwischen Innen und Außen auf die Besonderheit des "Gartens im Garten" hinweisen sollen.

Auf dem Weg durch den Garten
Auf dem Weg durch den Garten
Durch eine hölzerne Flügeltür gelangt der Besucher in die Eingangshalle. Links davon führt ein gewundener Wandelgang in den Garten - über eine kleine Brücke zur geräumigen Haupthalle.

Von dort aus genießt der Besucher die Aussicht über die ganze Gartenlandschaft. Von der Haupthalle führen ein paar Steinstufen hinunter zum Wasserpavillon. Vom rückwärtigen Teil der Haupthalle zweigt ein kleinerer Wandelgang ab, der einen an vier außergewöhnlich schönen Ziegelschnitzereien vorbei zu einem antiken Brunnen führt. Von jahreszeitlich abgestimmten Blumen umgeben wird die perfekte Illusion dörflichen Stilllebens erzeugt.

Das nächste sich bietende Bild auf dem Weg - schroffe Felsen und eine Hütte mit niedrigem Strohdach direkt am Wasser - erinnert an eine alte Fährstelle. Nachdem man an einigen hoch aufgetürmten Felsen mit ein paar Bergpfaden vorbei gekommen ist, scheint der Weg plötzlich vor einer Felswand zu enden und führt doch weiter in eine dunkle Quellhöhle. Danach tritt der Besucher wieder ins Licht. Auf dem Wandelweg kommt er schließlich zum kleinen Pavillon mit sechseckigem Grundriss, von wo aus der Blick noch einmal die gesamte Gartenanlage umfasst.

Südchinesische Architektur im Chinesischen Garten
Südchinesische Architektur im Chinesischen Garten

Bedeutung des Namens

Der Gartenname "Quians Garten" geht auf Tao Quian (365-427 n. Chr.) zurück, einem bekannten Schreiber, dessen "Bericht vom Pfirsichblütenquell" sich seit Jahrhunderten in China großer Beliebtheit erfreut. In dieser Erzählung verirrt sich ein Fischer in ein Traumland namens "Pfirsichblütenland". Dort führen die Menschen ein harmonisches und sorgenfreies Leben in einer wundervollen Umgebung. Tao Qian beschreibt auf diese Weise seine Hoffnung auf eine ideale Gesellschaft und die Sehnsucht nach einem harmonischen Leben in Einklang mit der Natur. Im Sinne dieser Philosophie errichteten die Architekten des "Quian Yuan" in Bochum den Garten.

Lage

Der Botanische Garten liegt im Süden an das Lottental grenzend und im Norden die Universität berührend. Etwa 1,5 km südwestlich befindet sich der Kemnader See. So fügt sich der Botanische Garten harmonisch in ein auch ansonsten vegetationsreiches Gebiet ein.

  • Adresse: Botanischer Garten der RUB, Universitätsstrasse 150, 44801 Bochum
  • ÖPNV: Bochum, Haltestellen Ruhr-Universität und Botanischer Garten


Koordinaten: 51° 26' 31" N, 07° 16' 03" O

Weblinks

Quellen=

  1. Verfall des Chinesischen Gartens löst Bedauern aus in WAZ Bochum, 28.01.2000  

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Novotel Bochum 44791 Bochum http://www.novotel.com  0234 / 50640
acora Hotel und Wohnen Bochum 44787 Bochum http://www.acora.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30234 / 68 96-0
Hotel Ostmeier 44787 Bochum http://www.hotel-ostmeier.de  0234 / 68 78 50
Ibis Bochum Zentrum 44789 Bochum http://www.accorhotels.com  0234 / 33311
Hotel Schmidt-Mönnikes 44789 Bochum http://www.schmidt-moennikes.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30234 / 33 39 60
Hotel - Restaurant Beckmannshof 44866 Bochum http://www.hotel-beckmannshof.de  02327 / 3037-0
Hotel-Restaurant Zum Neuling 44795 Bochum http://zumneuling.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30234 / 94698-0
Hotel & Restaurant Oekey 44803 Bochum http://www.oekey.de  0234 / 3 88 13 - 0
Avantgarde Hotel 45525 Hattingen http://www.avantgarde-hotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302324 / 50 97-0
Parkhotel Witten 58452 Witten http://www.riepe.com/witten/  02302 / 588-0
Parkhotel Restaurant Schulenburg 45525 Hattingen http://www.hotel-schulenburg.de  02324 / 21033 (-34)
Hotel - Restaurant Zum Hackstück 45527 Hattingen http://www.hackstueck.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402324 / 9066-0
Achat Hotel Bochum 44791 Bochum http://www.achat-hotel.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40234 / 92 59-0
Hotel - Restaurant Haus Vocke 44799 Bochum http://www.haus-vocke.de  0234 / 31 23 38
Wald- und Golfhotel Lottental 44797 Bochum http://www.wald-und-golfhotel.de  0234 / 97 96 0
Hotel Excelsior Bochum 44791 Bochum http://www.excelsior.homepage.t-online.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30234 / 95550
Hotel Plaza 44787 Bochum http://www.plaza-bochum.de  0234 / 130 85
Hotel Varenholt 44869 Bochum http://www.hotel-varenholt.de  02327 / 9757-0
Landhaus Siebe 45529 Hattingen http://www.landhaus-siebe.de  02324 / 5 98 00
Hotel - Gasthaus - Hüttenau 45527 Hattingen http://www.hotelhuettenau.de  02324 / 6325
Hotel - Haus - Niggemann 45529 Hattingen http://www.hattingen-cityhotel.de  02324 / 5665 - 0
Waldhotel Haus Raffenberg 45529 Hattingen http://www.haus-raffenberg.de  02324 / 92510
Art Hotel Tucholsky 44787 Bochum http://www.art-hotel-tucholsky.de  0234 / 96436-0
Campus Hotel 44795 Bochum http://www.tiscover.de/campus-hotel Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30234 / 94 47 - 0
Am Stöter 58456 Witten http://www.gourmetguide.com/amstoeter  02302 / 7 36 04
Hotel Reesenhof 58452 Witten http://www.reesenhof.de  02302 / 39 00 57
Hotel - Gaststätte Schmidt-Berges 44799 Bochum http://www.hotel-schmidt-berges.com  0234 / 73133

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de