fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Wuppertal-Cronenberg: 20.02.2006 11:07

Wuppertal-Cronenberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen
Hilfe zu Wappen
Lage des Bezirk Cronenberg in Wuppertal
Fl├Ąche : 20,5 km┬▓
Einwohner : 22.185 (2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 1082 Einwohner je km┬▓
Sitzverteilung der Bezirksvertretung (2004):
CDUSPDGR├ťNEFDPPDSUWGWfW
6 4 2 1 0 1 1

Cronenberg (wahrscheinliche Bedeutung: "Kr├Ąhenberg") ist ein Stadtbezirk (verwaltungsrechtlich einer von zehn Stadtbezirken) von Wuppertal.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Cronenberg liegt auf einem von Norden nach S├╝den leicht abfallenden H├Âhenr├╝cken, der von den Fl├╝ssen bzw. B├Ąchen Gelpe, Morsbach und Wupper umflossen wird. Der Stadtbezirk liegt auf einer H├Âhe von 335 m ├╝ber NN (Hahnerberg) bis 100 m (Wuppersohle bei M├╝ngsten), hat eine Fl├Ąche von 2151,45 ha. und ist zu ca. 53% bewaldet.

Geographische Lage


Koordinaten: 51┬░ 12' n. Br. 7┬░ 08' ├Â. L.
51┬░ 12' n. Br. 7┬░ 08' ├Â. L.

Gliederung im Bezirk

  • Stadtbezirk 4 Cronenberg
    • 40 Cronenberg-Mitte
    • 41 K├╝llenhahn
    • 42 Hahnerberg
    • 43 Cronenfeld
    • 44 Berghausen
    • 45 Sudberg
    • 46 Kohlfurth
Einteilung in Quartiere

Geschichte

Cronenberg Mitte / Krings Ecke / Reformierte Kirche von 1771
Cronenberg Mitte / Krings Ecke / Reformierte Kirche von 1771

Erstmalig erw├Ąhnt wurde Cronenberg als "Cronberga" um 1050 in einer Urkunde des Klosters Werden. Etwa 1220 taucht es als "Croyaberge" in einem Heberegister des Stiftes Gerresheim auf. Dort wird 1312 die "parochia (= Kirchspiel ) Cromberg" genannt. Sie geh├Ârte zur Burg Elberfeld und ist damit im Besitz der Erzbisch├Âfe von K├Âln . Nach mehreren Besitzerwechseln geh├Ârt Cronenberg seit 1427 /1428? gemeinsam mit Elberfeld zum Herzogtum Berg.

Das Herzogtum geht 1806 in franz├Âsische Herrschaft ├╝ber. Im franz├Âsischen Verwaltungssystem nach der Niederlage Preu├čens erh├Ąlt Cronenberg - nach einer kurzen Zugeh├Ârigkeit zum Arondissement Elberfeld - 1808 den Status einer "Commune". Johann Abraham von den Steinen wurde B├╝rgermeister ("Directeur").

Die Einrichtung einer Postexpedition in Cronenberg erfolgte am 31. Mai 1813 .

In den Folgejahren nach der Eingliederung des Gro├čherzogtums Berg in das K├Ânigreich Preu├čen (Rheinprovinz) erfolgte ein h├Ąufiger verwaltungstechnischer Wechsel. Bis 1820 geh├Ârte Cronenberg zu dem Landkreis Solingen, wurde dann dem Landkreis Mettmann zugewiesen. Dieser wurde im gleichen Jahr schon wieder aufgel├Âst und Cronenberg kam zum Landkreis Elberfeld. 1827 bekam Cronenberg das Stadtrecht. Nach Ernnennung von Elberfeld und Barmen zu kreisfreien St├Ądten am 21. September 1860 wurde der Landkreis Elberfeld aufgel├Âst und Cronenberg kam erneut zum zeitgleich wieder neu gegr├╝ndeten Landkreis Mettmann.

1891 wurde Cronenberg durch den Bau der Burgholzbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Mit Elberfeld, Barmen, Remscheid und Solingen war Cronenberg durch Stra├čenbahnlinien ebenfalls gut angebunden.

Seit 1929 ist Cronenberg Teil von Wuppertal, das damals im Rahmen der kommunalen Neugliederung neu entstand. Ein kleiner Teil mu├čte dabei an Remscheid abgegeben werden. Viele Cronenberger waren mit dieser Eingliederung nicht zufrieden, aber auch Alternativen (etwa die gesamte Eingliederung in das benachbarte Remscheid) wurden abgelehnt. 1933 pl├Ądierte der "Haus- und Grundbesitzerverein Cronenberg" f├╝r eine Wiedererlangung der Selbstst├Ąndigkeit; dieses Vorhaben scheiterte.

Einwohnerentwicklung

  • 1808 : 3.810
  • 1834 : 5.838
  • 1861 : 7.613
  • 1871 : 7.901
  • 1880 : 8.214
  • 1900 : 10.210
  • 1910 : 12.869
  • 1925 : 14.051
  • 2003 : 22.370
  • 2004 : 22.170

Politik

Wappen

Das Wappen zeigt den Bergischen L├Âwen auf einem gr├╝nen Berg stehend. In der Pranke h├Ąlt er ein Sensenblatt, welches zum einen die ausgepr├Ągte Werkzeugindustrie in Cronenberg symbolisiert und zum anderen auf das Sensenprivileg Cronenbergs hinweist.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Theater

Museen

Der kleinste Strassenbahnbetrieb Deutschlands!
Das Teilst├╝ck der ehemaligen Wuppertaler Stra├čenbahnlinie 5 (D├Ânberg - Elberfeld Bf. - Cronenberg - Solingen-M├╝hlenhof) zwischen Cronenberg-Lenzhaus und Kohlfurther Br├╝cke konnte als Museumsbahn erhalten werden. Die Strecke schl├Ąngelt sich hier durch den Wald des malerischen Kaltenbachtals auf etwa 3km L├Ąnge. Sie wird von ehrenamtlichen Stra├čenbahnern unterhalten und betrieben. Zudem kann man die Fahrzeugsammlung aus Meterspur-Stra├čenbahnen der Region Rhein-Ruhr-Wupper und Westfalen besichtigen.

Musik

  • Cronenberger M├Ąnnerchor e. V.
  • Gesangverein MGV "S├Ąngerhain" 1893 Wuppertal - Sudberg
  • PosaunenChor Cronenberg
Blasorchester mit ca. 40 Mitspielern und Mitspielerinnen
Mehr unter http://www.posaunenchor.wtal.de/
  • Spell'88 - Gospels und Musicals aus Cronenberg
http://www.spell88.de

Sport

Das Gartenhallenbad Cronenberg (Zum Tal 27) besitzt ein Schwimmbecken in der Gr├Â├če 12,5 x 25,0 m und ein Nichtschwimmerbecken in der Gr├Â├če 12,5 x 8,0 m. Das Bad ist behindertengerecht mit f├╝r Rollstuhlfahrer geeigneten Zug├Ąngen in die Sauna und ins Schwimmbad ausgestattet. Ein Lifter erm├Âglicht Schwimmern, die nicht ├╝ber die Leiter oder die Treppe ins Becken gelangen k├Ânnen, das Schwimmen.

  • RSC Cronenberg
Bundesliga Rollhockey, mehrfacher Deutscher Meister und Pokalsieger, auch auf internationaler Ebene. Rollkunstlauf. Engagierte, breit angelegte Jugendarbeit in allen Sparten des Rollsports.
Vereinseigene Rollsporthalle: [Alfred-Henckels-Halle, Ringstrasse 13, 42349 Wuppertal  : [1] ]
Mehr unter: http://www.rsc-cronenberg.de
  • SSV 07 Sudberg
Fu├čballverein auf den Wuppertaler S├╝dh├Âhen. 1. Mannschaft = Landesliga
In den Jugendmannschaften finden Kinder und Junioren von 4 ÔÇô 18 Jahren sportliche Bet├Ątigung.
Fu├čballarena Wuppertal-Sudberg
Fu├čballarena Wuppertal-Sudberg
  • Cronenberger SC
Seit 1902 Fu├čball auf den S├╝dh├Âhen. Die 1. Mannschaft des Cronenberger SC spielt derzeit in der Verbandsliga (5. Liga) und ist nach dem Wuppertaler SV die Nummer Zwei im Tal. Mit 15 zur Zeit gemeldeten Jungendteams stellt der CSC eine der gr├Â├čten Jugendabteilungen im Kreis.
Mehr unter: http://www.cronenberger-sc.de
  • Ski-Club Cronenberg
Der Ski-Club Cronenberg bietet eine Reihe von Sportaktivit├Ąten rund um den Wintersport ( Ski alpin , Ski nordisch , Snowboard ) und erg├Ąnzende Angebote (Inline-Alpin, Roller-Ski, Radfahren MTB, Laufen, Hallentraining) sowie regelm├Ą├čige Ski-Trainingsfahrten im Winter.
Mehr unter: http://www.ski-club-cronenberg.wtal.de
  • Sch├╝tzenbund Kohlfurther Br├╝cke 1891 e.V.
Mehr unter: http://www.kohlfurth.de
  • Cronenberger Sch├╝tzenverein 1836 e.V., Lenzhaus
  • Cronenberger Turngemeinde 1880 e.V.,
Mehr unter: http://www.tg-cronenberg.de
  • SVC - Schwimmverein Cronenberg e. V.
Der traditionelle Schwimmverein in Wuppertal Cronenberg seit 1932. Hier k├Ânnen Kinder und Jugendliche Schwimmen lernen, ihre Schwimmabzeichen machen und bei Wettk├Ąmpfen teilnehmen.
Mehr unter: http://www.sv-cronenberg.de

Schulen

  • Gemeinschaftsgrundschule Kampstra├če (fr├╝her "Kuchhauser Schule")
  • Hermann-Herberts-Schule (fr├╝her "Dohrer Schule")
  • Gemeinschaftsgrundschule "Am Hofe"
  • Grundschule K├╝llenhahner Stra├če ("Gelbe Schule")
  • Friedrich-Bayer-Realschule (im "Schulzentrum S├╝d")
  • Carl-Fuhlrott-Gymnasium (im "Schulzentrum S├╝d")
  • Grundschule Cronenberg, Berghauser Stra├če
  • GGS Rottsieper H├Âhe

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Werkzeugkiste - Die Werkzeugkiste findet alle zwei Jahre statt.

Kulinarische Spezialit├Ąten

Wirtschaft und Infrastruktur

Seit Jahrhunderten hat in Cronenberg die Eisenverarbeitung - ausgehend von Eisenerzvorkommen , Holzreichtum und zahlreichen Gew├Ąssern f├╝r den Wasserantrieb von Schmiedeh├Ąmmern und Schleifsteinen - eine hohe Bedeutung ("bergische Kleineisenindustrie").

Lange Zeit lag der Schwerpunkt auf der Herstellung von Sensen, f├╝r die man im Gebiet des Herzogtums Berg mit den Territorien J├╝lich und Kleve seit dem 16. Jahrhundert das Schmiedeprivileg besa├č. Auch das Zunftgericht hatte seinen Sitz in Cronenberg.

Das bis zu den napoleonischen Reformen existierende Zunftwesen erwies sich jedoch immer deutlicher als Hemmnis f├╝r den technischen Fortschritt, so da├č sich der Schwerpunkt der Produktion auf andere Werkzeuge und Kleineisenwaren (N├Ągel, Pfannen etc.) verlagerte. Noch heute ist Cronenberg Sitz von vielen Werkzeugherstellern - darunter einigen mit Weltgeltung - und anderen Betrieben der Metallindustrie.

├ľffentliche Einrichtungen

Im Stadtb├╝ro Cronenberg (Rathausplatz 4, Cronenberg-Mitte) werden folgende Dienstleistungen angeboten: Standesamtwesen, Verwaltungsangelegenheiten, Rentenversicherungsangelegenheiten, Einwohnermelde- und Passangelegenheiten. Die Stadtbibliothek Wuppertal unterh├Ąlt in der Ortsmitte eine an zwei Tagen in der Woche ge├Âffnete Zweigstelle.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Andersen Hotel Remscheider Hof 42853 Remscheid http://remscheid.andersen.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402191 / 4 32 - 0
Noll 42853 Remscheid http://www.hotel-noll.de/  02191 / 47 00 0
Ascot 42855 Remscheid http://www.ascothotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302191 / 88 8 - 0
Berliner Hof 42897 Remscheid http://www.berlinerhof-remscheid.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302191 / 60 92 10
Fischer 42899 Remscheid http://www.hotel-fischer-remscheid.de/  02191 / 9 56 30
Kromberg 42899 Remscheid http://www.hotel-kromberg.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302191 / 59 00 31
Zur Eich 42929 Wermelskirchen http://www.hotel-zur-eich.de/  02196 / 7270-0
Zum Schwanen 42929 Wermelskirchen http://www.zumschwanen.com/  (02196) / 711-0
Zur Post 42929 Wermelskirchen http://www.hotel-dabringhausen.de/  (02193) / 5100-0
K├Ânig v. Preu├čen 42897 Remscheid  Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302191 / 66 82 67
Mercure Hotel Remscheid 42897 Remscheid   02191 / 6 07 10
Hotel Poock 42781 Haan http://www.hotel-poock.de  02104 / 96920
Zur Post 42929 Wermelskirchen http://www.hotel-restaurant-zur-post.net/  (02196) / 80216
Maria in der Aue 42929 Wermelskirchen http://www.tagungen-aue.de/  (02193) / 505-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wuppertal-Cronenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Wuppertal-Cronenberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de