fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Doveren: 19.02.2006 12:48

Doveren

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ehemals eigenst├Ąndige Gemeinde Doveren ist seit dem Jahre 1972 ein Stadtteil von H├╝ckelhoven.

Doveren liegt im Kreis Heinsberg, im ├Ąu├čersten Westen von NRW und der BRD , am linken Niederrhein und nicht weit der Grenze zu den Niederlanden . Neben dem eigentlichen Ortskern, fr├╝her von den Einheimischen zumeist "het D├Ârp" (= das Dorf ) genannt, geh├Âren auch die beiden Ortsteile Doverhahn und Doverheide zur bis lange nach dem 2. Weltkrieg stark landwirtschaftlich gepr├Ągten sehr alten Gemeinde .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Doveren d├╝rfte weit ├╝ber 2.000 Jahre alt sein, denn sein Name leitet sich vom keltisch-germanischen Dubra (= Gew├Ąsser bzw. am Wasser) ab, das die R├Âmer " lateinisierten " und zu Dubris machten. In diesem Zusammenhang ist auch die enge namentliche Verwandtschaft zur Hafenstadt Dover am ├ärmelkanal in der Grafschaft Kent , England zu sehen. (Deren Name ├Ąnderte sich im Laufe der Jahrhunderte von Dubra ├╝ber Dubris, Dofras, Doferum, Douer, Dovor und Dower bis hin zum heutigen Dover.) Auf dem Areal von Doveren gibt es auch jetzt noch insgesamt drei B├Ąche , das alte Flussbett der Rur war nur einen guten Steinwurf von Doverheide entfernt und dar├╝ber hinaus gab es zumindest fr├╝her einige Weiher und Feuchtgebiete , die jedoch l├Ąngst durch die Grundwasserspiegel-Absenkungen des nahen Braunkohlereviers der Rheinbraun ausgetrocknet sind. Vermutlich hat dieser urspr├╝ngliche Wasserreichtum zu ersten Besiedlungen des Gel├Ąndes durch die Kelten oder Germanen gef├╝hrt. Sp├Ąter kamen dann die R├Âmer in die Gegend und mindestens einer ihrer zahlreichen Heerwege kreuzte die Ausl├Ąufer des heutigen Doverheide. Die ├Ąlteste bekannte Urkunde , in der Doveren bereits erw├Ąhnt wird, betrifft den Verkauf vom so genannten K├╝hlerhof, im Jahre 1148 an die Br├╝der der Abtei Rolduc (Kloosterrade).

Einwohnerentwicklung

Wie H├╝ckelhoven selbst so wuchs auch das nur rund 1 km entfernte Doveren im 20. Jahrhundert relativ schnell durch den Zuzug von vielen Grubenarbeitern, die eine Besch├Ąftigung bei der Zeche Sophia-Jacoba fanden. Besonders die "Alte Siedlung" und sp├Ąter die "Neue Siedlung" wurden zur neuen Heimat f├╝r die anf├Ąnglich zumeist deutschen Kumpels , denen ab den 1960ern auch Gastarbeiter aus S├╝deuropa und besonders der T├╝rkei folgten. Im letzten Viertel des alten Millenniums entstanden vermehrt neue H├Ąuser entlang der alten Bahntrasse von H├╝ckelhoven nach Baal, genau in dem Gebiet, in dem sich einstmals der Fu├čballplatz vom FC Viktoria Doveren befand.

Sehensw├╝rdigkeiten

In einem kleinen W├Ąldchen (Bereich "Hinter dem Berg") oberhalb der Landstra├če von Doveren nach Baal gibt es in jedem Fr├╝hjahr einen regelrechten ├ťberfluss an Bl├╝ten zu erleben. Ende April bis Mitte Mai n├Ąmlich, wenn Millionen so genannter Bluebells (auch bekannt als Hasengl├Âckchen oder Waldhyazinthen; lat. scilla non-scripta), deren Wegbereiter urspr├╝nglich vermutlich von Irland oder Gro├čbritannien bis hierher gelangten, sich selbst einb├╝rgerten und ├╝ber die Jahre hinweg so extrem vermehrten, dass sie den Waldboden gro├čfl├Ąchig wie einen blau-gr├╝nen Teppich bedecken. Das W├Ąldchen ist fast schon so etwas wie ein Novum f├╝r die gesamte Bundesrepublik , gibt es hierzulande doch nur ├╝beraus wenig Stellen, wo die im Volksmund auch "Blaue Blume" genannte und laut BArtSchV gesch├╝tzte Pflanze in dieser schier unglaublichen Dichte wildwachsend anzutreffen ist.

Die Sakristei der kath. Kirche St. Dionysius in Doveren wurde, fast schon im Stil der Br├╝cken von Venedig, als eine Art Rundbogenbau zwischen Pfarr- und Gotteshaus quer ├╝ber die Stra├če zum Nachbarort Houverath errichtet.

S├Âhne und T├Âchter des Ortes

  • Hermann-Josef Mackenstein (* 1848 in Doveren; ÔÇá 1924 ) lebte in Paris , erfand und stellte Fotokameras her

Doveren ist der Heimatort von gleich drei weitl├Ąufig bekannten Sportjournalisten :

  • Rainer Kalb ( sid ), Fu├čballjournalist und Fachbuchautor
  • Rolf Kalb , Sportjournalist , Fachbuchautor und Eurosport -Kommentator
  • Eddi Laumanns, Motorsportjournalist (Autor/Herausgeber von zahlreichen Rallycross -Jahrb├╝chern und -Kalendern)
  • Hans J. Laumanns (Fotograf, Dokumentarist, Politiker)

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Doveren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Doveren verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de