fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Baal (Hückelhoven): 19.02.2006 12:47

Baal (Hückelhoven)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dorf Baal gehört zur Stadt Hückelhoven im Kreis Heinsberg. Als wichtigste Verkehrsadern führen die Bundesstraße 57 und die Bahnstrecke Mönchengladbach - Aachen durch Baal.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Im Lövenicher Bruch sammelt sich der Baaler Bach, durchfließt den Ort und mündet dann in die Rur.

Einwohner

ca. 3.000

Flora

In einem kleinen Waldgebiet oberhalb der Straße zwischen Baal und Doveren (Bereich "Hinter dem Berg") blühen alljährlich von etwa Ende April bis Mitte Mai unzählige Bluebells , auch als Hasenglöckchen (lat. Hyacinthoides non-scripta bzw. Scilla non-scripta oder Endymion non-scriptus) bekannt, ein hierzulande in dieser Üppigkeit überaus seltenes Waldhyazinthengewächs , das laut BArtSchV zu den geschützten Pflanzen zählt. Im Volksmund wird das Areal auch als "Wald der blauen Blumen" bezeichnet.

Geschichte

Bereits 893 wurde der Ort in einem Güterverzeichnis der Eifeler Benediktiner - Abtei Prüm erwähnt.

Baaler Bahnhof
Baaler Bahnhof

1852 wurde die Bahnlinie Mönchengladbach - Aachen durch die damalige Bergisch-Märkische Eisenbahn eröffnet und Baal erhielt einen Personen- und Güterbahnhof. An den ursprünglichen Ort erinnert heute noch der Straßenname "Am alten Bahnhof". 1911 wurde der Personenbahnhof nach Westen verlegt. Anlass war die neu eröffnete und bis 1980 in Betrieb befindliche Bahnstrecke Dalheim - Jülich. Um die zwei Eisenbahnstrecken bedienen zu können wurde ein Turmbahnhof erbaut.

1890 wurde eine größere katholische Pfarrkirche, St. Brigida , im neugotischen Stil erbaut.

Im 2. Weltkrieg war der Bahnhof des Ortes Ziel von Fliegerangriffen. Nach der Überquerung der Rur nahmen amerikanische Truppen Baal am 25. Februar 1945 ein.

Seit Schließung der Hückelhovener Zeche Sophia-Jacoba 1997 hat das im Westen des Ortes gelegene Gewerbegebiet eine besondere wirtschaftliche Bedeutung für Baal erlangt.

Mühlen

Im Dorf lagen drei Wassermühlen am Baaler Bach:

  • Die Ölmühle, sie lag beim Alten Bahnhof
  • Die Mittelmühle
  • Die Pletschmühle

Wirtschaft

Das größte Unternehmen im neuen Gewerbegebiet Hückelhoven-Baal ist das Teleshopping-Unternehmen QVC , das hier sein Distributionszentrum betreibt.

Bildung

Im Ort befindet sich eine Grundschule, die Mühlenbachschule.

Literatur

  • 1100 Jahre Baal. Beiträge zur Ortsgeschichte. hrsg. vom Sachausschuß Ortsgeschichte im Bürgerverein Baal e.V. 1993. ISBN 3-87227-042-7

Weblinks

Commons: Hyazinthengewächse – Bilder, Videos oder Audiodateien


Koordinaten: 51° 2' N 6° 17' O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Rheinischer Hof 41812 Erkelenz   02431 / 2294
Doverener Mühle 41836 Hückelhoven http://www.doverener-muehle.de/  024 33 / 9 79 60
Am Weiher 41812 Erkelenz http://www.hotelamweiher.de  02431 / 96930
Hotel am Park 41836 Hückelhoven http://www.hotelampark-hueckelhoven.de  024 33 / 9 09 90
Zum Schwanenhof 41812 Erkelenz http://www.schwanenhof-bellinghoven.de  02431 / 96010
Landhaus Göddertzhof 41812 Erkelenz http://www.landhaus-goeddertzhof.de  02435 / 1066
Zur Burg 41812 Erkelenz http://www.hotelzurburg.com  02432 / 6328
Geneikener Hof 41812 Erkelenz   02434 / 5133
Beherbungsbetrieb Wilhelm Esser 41812 Erkelenz   02431 / 2356
Pension Licht 41812 Erkelenz   02431 / 3429
Hotel am Eck 41812 Erkelenz   02431 / 806653
Zur Giftmühle 41812 Erkelenz http://www.hotel-zur-giftmuehle.de  02431 / 94739-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Baal (Hückelhoven) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Baal (Hückelhoven) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de