fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Niederdollendorf: 31.01.2006 18:59

Niederdollendorf

Wechseln zu: Navigation, Suche

Niederdollendorf ist ein unmittelbar am Rhein gelegener Stadtteil von K├Ânigswinter.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

St. Michael
St. Michael
Urkundlich erw├Ąhnt wurde Dollendorf erstmalig 966 von Kaiser Otto I. als Dullendorp. In einer Urkunde aus dem Jahre 1144 wurde zum erstenmal zwischen Oberdollendorf und Niederdollendorf unterschieden.

Von 1815 bis 1969 war die Gemeinde Niederdollendorf Teil des Amtes Oberkassel. Mit der kommunalen Neuordnung ging sie in der neuen Stadt K├Ânigswinter auf.

Der Turm der kath. Kirche St. Michael stammt aus dem Beginn des 13. Jahrhunderts, das Kirchenschiff wurde 1910 f├╝r eine Vergr├Â├čerung und zur Reparatur von Wassersch├Ąden etwas versetzt im neugotischem Stil neu errichtet und das bisherige Schiff anschlie├čend abgebrochen.

Longenburg

Als Lunenburg taucht das Gut in einer Urkunde von 1275 erstmals auf, benannt nach dem Langenberg, einem langgestreckten Bergr├╝cken zwischen Rheintal und Petersberg . Erster nachweisbarer Besitzer des Hofes ist 1407 der Ritter Godart van Lomer (Lohmar). 1689 zerst├Âren Truppen Ludwigs XIV. die Burg, die ab 1698 wieder aufgebaut wurde.
Myriameterstein am Rheinufer
Myriameterstein am Rheinufer
1952 wurde die durch Kriegseinwirkungen (1944 Bombenvolltreffer im Herrenhaus) stark besch├Ądigte Burg durch die Lemmerzwerke gekauft. 1962 wurde sie f├╝r eine Erweiterung des Firmengel├Ąndes abgerissen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Bis weit in das 19. Jahrhundert hinein herrschte die Landwirtschaft vor. In der zweiten H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts entstanden Fabriken, die feuerfeste Steine herstellten. Von diesen hat sich eine bis heute erhalten.

Verkehr

Niederdollendorf ist an die Bundesstra├če 42 angebunden, die im benachbarten Bonner Stadtteil Oberkassel unmittelbar in die Flughafenautobahn A 59 ├╝bergeht. Eine Besonderheit dabei ist, dass die B 42 die Stadtteile Niederdollendorf und Oberdollendorf voneinander trennt. Um von Nieder- nach Oberdollendorf zu gelangen, muss man aber nicht ├╝berall ├╝ber eine Br├╝cke gehen, da ein 610 Meter langer Tunnel das Stadtgebiet unterquert. Ebenfalls durch diesen Tunnel verl├Ąuft die Stadtbahnlinie 66 , die ├╝ber Bonn nach Siegburg und in Richtung Bad Honnef f├╝hrt. N├Ârdlich des Bauwerks verl├Ąuft die Bundesstra├če einige Meter unter der Erdoberfl├Ąche und geht danach in den zeitgleich ausgef├╝hrten Tunnel Oberkassel ├╝ber. Der Bau der neuen autobahn├Ąhnlich ausgebauten Bundesstra├če hatte stadtplanerisch eine enorme Bedeutung. Wegen der Ma├čnahme wurden Stra├čen verlegt, abgerissen und voneinander getrennt sowie Tunnel und Br├╝cken gebaut, was zum Teil auch zu einer Verbesserung der verkehrlichen Verh├Ąltnisse f├╝hrte. Das Bauwerk mit allen daraus folgenden Ma├čnahmen ist aufgrund seiner Komplexit├Ąt eines der teuersten seiner Art, wegen der starken und steigenden Verkehrsstr├Âme Richtung Bonn musste aber eine vierstreifige Erweiterung der B 42 vorgenommen werden.

Sehenswert

Am Rheinufer findet sich einer der wenigen noch erhaltenen Myriametersteine der ersten Stromvermessung von 1863/67.

Der Kreis der Heimatfreunde Niederdollendorf e. V. zeigt in seiner Heimatstube Bilder und Gegenst├Ąnde aus der Geschichte Niederdollendorfs und seiner Umgebung (z. B. Longenburg, Petersberg, Heisterbach, Weinbau und Landwirtschaft, Rheinschifffahrt und F├Ąhrwesen u. v. m. Die Heimatstube ist zu erreichen von der Petersbergstra├če und Friedenstra├če (Schulhof) und an jedem ersten Sonntag im Monat von 10 bis 12:30 Uhr ge├Âffnet. (Kontakt: K.-W. Weck, Tel.: 02223/3516)

Literatur

  • Ferdinand Schmitz: Die Mark Dollendorf, Bergisch Gladbach 1925.
  • Heinrich Neu: Nieder- und Oberdollendorf in den letzten anderthalb Jahrhunderten, Oberdollendorf 1972.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Niederdollendorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Niederdollendorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de