fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bundesministerium der Verteidigung: 14.02.2006 18:34

Bundesministerium der Verteidigung

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonner Hardthöhe
Bonner Hardthöhe
Eingangsportal am Spreeufer
Eingangsportal am Spreeufer
Das Bundesministerium der Verteidigung in Berlin (Eingang und Nebengebäude)
Das Bundesministerium der Verteidigung in Berlin (Eingang und Nebengebäude)

Das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) ist ein Ministerium der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland . Der Hauptsitz des Ministeriums befindet sich auf der Hardthöhe in Bonn, ein zweiter Dienstsitz im Bendlerblock in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Das BMVg ist zugleich oberste Bundesbehörde und höchste Kommandobehörde der Streitkräfte . Das BMVg umfasst daher zivile und militärische Abteilungen, insbesondere

  • den F√ľhrungsstab der Streitkr√§fte unter Leitung des Generalinspekteurs der Bundeswehr ,
  • die F√ľhrungsst√§be der Teilstreitkr√§fte und Organisationsbereiche unter Leitung von Inspekteuren,
  • die Hauptabteilung R√ľstung,
  • die Abteilung Wehrverwaltung,
  • die Personal- Sozial- und Zentralabteilung,
  • die Rechtsabteilung,
  • die Haushaltsabteilung.

Direkt f√ľr die Leitung des Hauses, d.h. den Minister und die Staatssekret√§re, arbeiten mehrere Sonderst√§be, darunter

  • der Presse- und Informationsstab des Bundesministeriums der Verteidigung und
  • der Planungsstab

Zum Geschäftsbereich des BMVg gehören

Organisationsbereiche im Geschäftsbereich des BMVg
Organisationsbereiche im Geschäftsbereich des BMVg
  • die Streitkr√§fte gegliedert in die Teilstreitkr√§fte Heer , Luftwaffe und Marine und die milit√§rischen Organisationsbereiche Streitkr√§ftebasis (mit dem MAD ) und Zentraler Sanit√§tsdienst ,
  • die Wehrverwaltung :
  • andere Einrichtungen.

Streitkräfte und Wehrverwaltung bilden zusammen die Bundeswehr .

Bundesminister der Verteidigung

Der Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt (IBuK) √ľber die Streitkr√§fte der Bundesrepublik Deutschland wird - anders als die sog. Kriegsminister fr√ľherer Jahrhunderte - Bundesminister der Verteidigung genannt. Wie im Grundgesetz (GG) in Artikel 65a festgeschrieben, hat der Bundesminister der Verteidigung in Friedenszeiten die Befehls- und Kommandogewalt √ľber die Streitkr√§fte. Er f√ľhrt seinen Gesch√§ftsbereich in eigener Verantwortung und besitzt Weisungsbefugnis gegen√ľber allen Angeh√∂rigen der Streitkr√§fte. Nur im Verteidigungsfall geht die Befehls- und Kommandogewalt √ľber die Streitkr√§fte auf den Bundeskanzler √ľber, wie der Artikel 115b des Grundgesetzes feststellt. Im Artikel 115a GG wird schlie√ülich geregelt, dass der Bundestag daf√ľr verantwortlich ist, den Verteidigungsfall festzustellen. "Die Feststellung, dass das Bundesgebiet mit Waffengewalt angegriffen wird oder ein solcher Angriff unmittelbar droht, trifft der Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates. Die Feststellung erfolgt auf Antrag der Bundesregierung und bedarf einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen, mindestens der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages."

Geschichte

Bereits 1950 √ľbertrug Bundeskanzler Konrad Adenauer Theodor Blank die Leitung der Planungen f√ľr einen Verteidigungsbeitrag der Bundesrepublik Deutschland. Im Dezember 1950 begannen etwa 20 Mitarbeiter mit intensiven Vorarbeiten in Blanks Dienststelle mit der Bezeichnung "Der Beauftragte des Bundeskanzlers f√ľr die mit der Vermehrung der alliierten Truppen zusammenh√§ngenden Fragen". Bis Juni 1955 wuchs dieses sogenannte Amt Blank auf √ľber 1.300 Besch√§ftigte auf. Es wurde am 7. Juni 1955 in Bundesminister(ium) f√ľr Verteidigung umbenannt. Am 30. Dezember 1961 wurde die Bezeichnung - als eines der "klassischen Ressorts" wie AA, BMF, BMI und BMJ - in Bundesminister(ium) der Verteidigung ge√§ndert. An der Spitze des Ministeriums steht der Bundesminister der Verteidigung, der im Frieden die Befehls- und Kommandogewalt √ľber die Bundeswehr inne hat. Im Verteidigungsfall geht sie auf den Bundeskanzler √ľber (Art. 115b GG). Mit der Wiedervereinigung wurde die Nationale Volksarmee eingegliedert. Nicht lange danach nahm die Bundeswehr unter Rudolf Scharping am Kosovo-Krieg teil, dem ersten Kriegseinsatz √ľberhaupt.

Bundesminister der Verteidigung seit 1955

<timeline>

ImageSize = width:250 height:600 PlotArea = left:40 right:0 bottom:80 top:20 Legend = columns:3 left:40 top:60 columnwidth:50

DateFormat = dd/mm/yyyy Period = from:07/06/1955 till:30/03/2007 TimeAxis = orientation:vertical format:yyyy

ScaleMajor = unit:year increment:4 start:1956

Colors=

id:CDU	value:black	legend:CDU
id:CSU value:blue      legend:CSU
id:SPD value:red	legend:SPD

PlotData=

bar:Außenminister color:CDU width:20 fontsize:M align:left shift:(20,-5) mark:(line,white)

from:start till:16/10/1956 text: Theodor_Blank  color:CDU
from:16/10/1956 till:11/12/1962 text:Franz_Josef_Strauß color:CSU
from:11/12/1962 till:01/12/1966 text:Kai-Uwe_von_Hassel color:CDU
from:01/12/1966 till:21/09/1969 text:[[Gerhard_Schröder+(CDU)|Dr._Gerhard_Schr√∂der]] color:CDU
from:21/09/1969 till:10/07/1972 text:Helmut_Schmidt color:SPD
from:10/07/1972 till:01/02/1978 text: Georg_Leber  color:SPD
from:17/02/1978 till:01/10/1982 text:Dr._Hans_Apel color:SPD
from:04/10/1982 till:18/05/1988 text: Dr._Manfred_Wörner  color:CDU       
from:18/05/1988 till:21/04/1989 text: Prof._Dr._Rupert_Scholz  color:CDU
from:21/04/1989 till:31/03/1992 text:Dr._Gerhard_Stoltenberg color:CDU
from:02/04/1992 till:28/10/1998 text: Volker_R√ľhe  color:CDU
from:28/10/1998 till:19/07/2002 text:Rudolf_Scharping color:SPD
from:19/07/2002 till:22/11/2005 text: Dr._Peter_Struck  color:SPD
from:22/11/2005 till:end text:Dr._Franz_Josef_Jung color:CDU

</timeline>

Deutsche Verteidigungsminister
Nr. Name Anfang der Amtszeit Ende der Amtszeit Partei
1 Theodor Blank

( 1905 - 1972 )

7. Juni 1955 16. Oktober 1956 CDU
2 Franz-Josef Strauß

( 1915 - 1988 )

16. Oktober 1956 11. Dezember 1962 CSU
3 Kai-Uwe von Hassel

( 1913 - 1997 )

11. Dezember 1962 1. Dezember 1966 CDU
4 Dr. Gerhard Schröder

( 1910 - 1989 )

1. Dezember 1966 21. September 1969 CDU
5 Helmut Schmidt

(* 1918 )

21. September 1969 10. Juli 1972 SPD
6 Georg Leber

(* 1920 )

10. Juli 1972 1. Februar 1978 SPD
7 Dr. Hans Apel

(* 1932 )

17. Februar 1978 1. Oktober 1982 SPD
8 Dr. Manfred Wörner

( 1934 - 1994 )

4. Oktober 1982 18. Mai 1988 CDU
9 Prof. Dr. Rupert Scholz

(* 1937 )

18. Mai 1988 21. April 1989 CDU
10 Dr. Gerhard Stoltenberg

( 1928 - 2001 )

21. April 1989 31. März 1992 CDU
11 Volker R√ľhe

(* 1942 )

1. April 1992 26. Oktober 1998 CDU
12 Rudolf Scharping

(* 1947 )

28. Oktober 1998 19. Juli 2002 SPD
13 Dr. Peter Struck

(* 1943 )

19. Juli 2002 22. November 2005 SPD
14 Dr. Franz Josef Jung

(* 1949 )

22. November 2005 CDU

Parlamentarische Staatsekretäre

Parlamentarische Staatssekretäre
Name Anfang der Amtszeit Ende der Amtszeit Partei
Eduard Adorno 1967 1969 CDU
Karl Wilhelm Berkhan 1969 1975 SPD
Hermann Schmidt 1975 1976 SPD
Andreas von B√ľlow 1976 1980 SPD
Willfried Penner 1980 1982 SPD
Peter-Kurt W√ľrzbach 1980 1988 CDU
Kurt Jung 1982 1983 FDP
Agnes H√ľrland-B√ľning 1987 1990 CDU
Willy Wimmer 1988 1992 CDU
Ottfried Hennig 1990 1992 CDU
Bernd Wilz 1992 1998 CDU
Ingrid Roitzsch 1992 1993 CDU
Michaela Geiger 1993 1998 CSU
Brigitte Schulte 1998 2002 SPD
Walter Kolbow 1998 2005 SPD
Hans Georg Wagner 2002 2005 SPD
Friedbert Pfl√ľger 2005 CDU
Christian Schmidt 2005 CSU

Beamtete Staatssekretäre

Beamtete Staatssekretäre
Name Anfang der Amtszeit Ende der Amtszeit
Josef Rust 1955 1959
Volkmar Hopf 1959 1964
Karl Gumbel 1964 1966
Karl Carstens 1966 1967
Karl-G√ľnther von Hase 1968 1969
Johannes Birckholtz 1969 1971
Ernst Wolf Mommsen 1970 1972
G√ľnter Wetzel 1971 1972
Helmut Fingerhut 1972 1978
Siegfried Mann 1972 1976
Karl Schnell 1977 1980
Joachim Hiehle 1978 1984
Klaus Dieter Leister 1980 1982
Lothar R√ľhl 1982 1989
G√ľnter Ermisch 1984 1987
Manfred Timmermann 1984 1989
Ludwig-Holger Pfahls 1987 1992
Karl-Heinz Carl 1989 1991
Peter Wichert 1991 1998
Jörg Schönbohm 1992 1996
Gunnar Simon 1996 1998
Dr. Walther St√ľtzle 1998 2002
Klaus-G√ľnther Biederbick 1998 2005
Dr. Peter Eickenboom 2002
Peter Wichert 2005

Weblinks


Koordinaten: 50¬į 41' 55" N 7¬į 2' 17" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
G√ľnnewig Hotel Bristol Bonn 53113 Bonn http://www.guennewig.de/bnbristo Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40228 / 26 98-0
Best Western Premier Hotel Domicil 53111 Bonn http://www.privathotel-domicil.de  0228 / 729090
Hotel K√∂nigshof 53111 Bonn http://www.hotel-koenigshof-bonn.de  0228 / 2 60 10
Kaiser Karl Hotel 53119 Bonn http://www.kaiser-karl-hotel-bonn.de  0228 / 985570
Hotel Consul 53111 Bonn http://www.consul-bonn.de  0228 / 72 92 - 0
Schwan 53115 Bonn http://www.hotelbetriebe-bonn.de/  0228 / 96303-0
Mozart 53115 Bonn http://www.hotel-mozart-bonn.de/  0228 / 659071
Rheinland...das Hotel an der Kennedybr√ľcke 53111 Bonn http://www.rheinland-hotel.de  0228 / 908 239 0
Ibis Bonn 53119 Bonn http://www.ibishotel.com/ibis/fichehotel/de/ibi/1441/fiche_hotel.shtml  0228 / 72660
Florin 53227 Bonn http://www.hotelbetriebe-bonn.de/  0228 / 97560-0
Altes Treppchen 53121 Bonn http://www.treppchen.de/  0228 / 62 50 04
Maritim 53175 Bonn http://www.maritim.de/typo3/index.php?id=677  0228 / 8108-0
Ringhotel Rheinhotel Dreesen 53179 Bonn http://www.rheinhoteldreesen.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40228 / 8202-0
Best Western Kaiserhof 53173 Bonn http://www.kaiserhof.bestwestern.de/  0228 / 957050
Akzent-Hotel Am Hohenzollernplatz 53173 Bonn http://www.hohenzollernplatz.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40228 / 95759-0
Eden 53177 Bonn http://www.eden-godesberg.de/  0228 / 95727-0
Novotel Bonn Hardtberg 53123 Bonn http://www.novotel.com/novotel/fichehotel/de/nov/0676/fiche_hotel.shtml  0228 / 25990
Hotel-Restaurant Wald-Cafe 53229 Bonn http://www.waldcafe.de  0228 / 977200
Dorint Sofitel Venusberg Bonn 53127 Bonn http://www.accorhotels.com/accorhotels/fichehotel/de/sof/5352/fiche_hotel.shtml  0228 / 2880
Amber Hotel President 53115 Bonn http://www.amber-hotels.de/deutschland/bonn/index.php  0228 / 7250-0
Schlosshotel Kommende Ramersdorf 53227 Bonn http://www.schlosshotel-kommende-ramersdorf.de  0228 / 440734 + 36
Hotel-Restaurant Zum Dorfbrunnen 53332 Bornheim http://www.zum-dorfbrunnen.de  02227 / 88-0 oder 8 81 00
City-Hotel 53340 Meckenheim http://www.city-hotel-meckenheim.de/  02225 / 6095
Zwei Linden 53340 Meckenheim http://www.zweilinden.de/  02225 / 9420 - 0
Weidenbr√ľck 53913 Swisttal   02254 / 6030
Hotel Restaurant Zur Post 53227 Bonn http://www.hotel-zur-post-fuellenbach.de  0228 / 97294-0
acora Hotel und Wohnen 53119 Bonn http://www.acora.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30228 / 66 86-0
G√ľnnewig Hotel Residence 53113 Bonn http://www.guennewig.de/bnreside  0228 / 26 97-0
Hotel Europa 53111 Bonn http://www.hotel-europa-bonn.de  0228 / 60 88 - 0
Villa Esplanade 53115 Bonn http://www.hotel-villa-esplanade.de/  0228 / 98380-0
Minotel Aigner 53111 Bonn http://www.minotel.de/de/hotels/minotel_aigner/index.aspx Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30228 / 60 40 60
Insel Hotel 53177 Bonn http://www.inselhotel-bonn.de/  0228 / 35000
Kronprinzen 53173 Bonn http://www.kronprinzen.bonn.com/  0228 / 93 55 2-0
Hotel zum Adler 53117 Bonn http://www.hotel-zum-adler.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30228 / 36 40 71
Lambertushof 53347 Alfter http://www.lambertushof.de/  0228 / 645014
Sternhotel Bonn 53111 Bonn http://www.sternhotel-bonn.de  0228 / 72 67 0
Beethoven 53113 Bonn http://www.hotel-eschweiler-bonn.de/  0228 / 631760
Hotel garni Jacobs 53129 Bonn http://www.hotel-jacobs-garni.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30228 / 35 06 35 - 0
City Partner Hotel Astoria Bonn 53129 Bonn http://www.hotel-astoria.de  0228 / 9696490
Continental 53111 Bonn http://www.continental-bonn.de/  0228 / 391899-0
Zum wilden Schwein 53123 Bonn http://www.zum-wilden-schwein.de/  0228 / 74875-0
Hotel Rheinland Bonn - Bad Godesberg 53173 Bonn http://www.hotel-rheinland-bonn.de  0228 / 82 00 0 - 0
Willkens 53225 Bonn http://www.hotel-willkens.de/  0228 / 466871
Hotel Garni Am Römerhof 53111 Bonn http://www.hotel-roemerhof-bonn.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30228 / 60 41 80
Sebastianushof 53177 Bonn http://www.sebastianushof.de/  0228 / 95114-00
Mercedes 53113 Bonn   0228 / 22 50 51
Hotel Kottenforst 53125 Bonn http://www.hotel-kottenforst.de  0228 / 91 922-0
Pastis 53111 Bonn   0228 / 969 Ė 4270
Landhaus Wieler 53332 Bornheim http://www.hotelwieler.de  02227 / 2521 u. 2522
Dahl 53343 Wachtberg http://www.hotel-dahl.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302 28 / 62 903 - 5
Hotel Bonnem Inn 53332 Bornheim http://www.bonnem-inn.de  02222 / 9405-0
Appart-Hotel Bad Godesberg 53177 Bonn http://www.apparthotel-bonn.de/  0228 / 32 900
Kurf√ľrstenhof 53115 Bonn http://www.kurfuerstenhof-bonn.de/  0228 / 98 505-0
Patricia 53173 Bonn http://www.hotel-patricia.de/  0228 / 35 76 26
CJD Bonn Tagungs- und Bildungshaus 53117 Bonn http://www.cjd-bonn.de/  0228 / 98 96-0
Hotel Zum L√∂wen 53173 Bonn http://www.hotel-zum-loewen-bonn.de  0228 / 52 88 90
Hotel Baden 53111 Bonn http://www.hotel-baden.de  0228 / 96 96 80
Hotel L√∂hndorf 53113 Bonn http://www.hotel-loehndorf-bonn.de/  0228 / 63 47 26
Hotel Am Roonplatz 53115 Bonn http://www.hotel-am-roonplatz.de/  0228 / 911 930

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bundesministerium der Verteidigung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bundesministerium der Verteidigung verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de