fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kreis Paderborn: 18.02.2006 01:01

Kreis Paderborn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Kreises Paderborn Lage des Kreises Paderborn in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Detmold
Landschaftsverband: Westfalen-Lippe
Verwaltungssitz : Paderborn
Fläche : 1.245,34 km²
Einwohner : 298.200 (31. Mai 2005)
Bevölkerungsdichte : 239 Einwohner je km²
KreisschlĂĽssel : 05 7 74
Kfz-Kennzeichen : PB
Kreisgliederung: 10 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Aldegreverstraße 10–14
33102 Paderborn
Website : www.kreis-paderborn.de
Politik
Landrat : Manfred MĂĽller ( CDU )
Karte
Lage des Kreises Paderborn in Nordrhein-Westfalen

Der Kreis Paderborn ist ein Kreis im Osten Nordrhein-Westfalens. Die Universitätsstadt Paderborn ist dabei Kreisstadt und Zentrum des Kreises und zugleich Oberzentrum der Region „Südliches Ostwestfalen“, bestehend aus den Kreisen Paderborn und Höxter.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Der Kreis Paderborn liegt am Rande des Teutoburger Waldes, westlich des Eggegebirges. Im nördlichen Kreisgebiet hat er Anteil an der Senne, im Westen am Hellwegraum . Einen großen Teil des südlichen Kreisgebietes bedeckt die Paderborner Hochfläche, die bis an den Nordrand des Sauerlandes reicht.

Der höchste Punkt des Kreisgebietes liegt „Am Totenkopf“ bei Bleiwäsche auf 498 m, der niedrigste Punkt bei Delbrück auf 77 m ü. NN.

In Nord-Süd-Richtung dehnt sich das Kreisgebiet auf 47,6 km, in West-Ost-Richtung auf 43,1 km aus und bedeckt dabei eine Fläche von 1.245 km².

Nachbarkreise

Der Kreis grenzt im Westen an den Kreis Soest, im Norden an die Kreise Gütersloh und Lippe, im Osten an den Kreis Höxter und im Süden an den Hochsauerlandkreis.

Geschichte

Gebietsreform

Der Kreis entstand am 1. Januar 1975 durch Zusammenlegung des bisherigen Altkreises Paderborn mit dem ehemaligen Kreis BĂĽren.

Politik

Landrat

Manfred Müller von der Christlich Demokratischen Union Deutschlands löst nach der Kommunalwahl 2004 den bisherigen Amstinhaber Dr. Rudolf Wansleben ab, der 1999 als Einzelkandidat gegen seine eigene Partei, die CDU, antrat und gewann. Seit dem 1. Oktober 2004 ist somit Manfred Müller Landrat des Kreises Paderborn.

Das Kreishaus in Paderborn, Sitz der Kreisverwaltung
Das Kreishaus in Paderborn, Sitz der Kreisverwaltung

Kreistag

Am 26. September 2004 wurde der Kreistag neu gewählt. Am 18. Oktober fand die konstituierende Sitzung statt. Die 54 Sitze verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Parteien, die jeweils in Fraktionsstärke vertreten sind:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) mit 32 Sitzen,
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) mit 11 Sitzen,
  • BĂĽndnis 90/Die GrĂĽnen (GrĂĽne) mit 5 Sitzen,
  • Freie Demokratische Partei (FDP) mit 4 Sitzen und
  • Freie BĂĽrger-Initiative (FBI) mit 2 Sitzen.
Wappen des Kreises Paderborn
Wappen des Kreises Paderborn

Wappen

Das rote Kreuz im Schildhaupt auf silbernem Grund versinnbildlicht die Zugehörigkeit zum früheren Hochstift Paderborn. Der blaue Wellenbalken steht für den Wasserreichtum des Kreises. Der rote siebenteilige Rautensparren im silbernen Schild steht für die Edelherren von Büren , die im Mittelalter im südlichen Kreisgebiet herrschten.

Kreispartnerschaften

Es bestehen Kreispartnerschaften mit dem Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg und zum Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Hauptverkehrslinie im Kreis Paderborn ist die Bundesautobahn 33 , die bis auf eine Lücke von 26 Kilometern am Flora-Fauna-Habitat „Tatenhauser Wald“ die Bundesautobahn 30 im Norden (Amsterdam–Berlin) mit der Bundesautobahn 44 im Süden (Dortmund–Kassel) verbindet. Bis zur Fertigstellung des Lückenschlusses mündet die BAB 33 am bereits fertiggestellten Autobahnkreuz Bielefeld in die Bundesautobahn 2. Die BAB 33 löst die Bundesstraße 68 als Hautpverkehrsachse im Kreis Paderborn ab.

Die zwei Fernbahnhöfe im Kreis Paderborn befinden sich in der Stadt Paderborn und in Altenbeken. Seit der weitgehenden Abschaffung der InterRegio -Verbindungen im Dezember 2002 ist der Hauptbahnhof Paderborn auch ICE - Haltestelle auf der Strecke Dresden–Düsseldorf. Außerdem ist der Paderborner Hauptbahnhof ein Knotenpunkt des europäischen integierten Taktfahrplans . In Paderborn befindet sich auch ein großes Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn.

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt ergänzt die vorhandenen Verkehrsverbindungen um einen internationalen Flughafen mit Linienflügen beispielsweise der Star Alliance (Lufthansa, Eurowings etc.) sowie Touristik-Flügen (Air Berlin etc.) zu verschiedenen Zielen in Europa.

Karte der Städte und Gemeinden des Kreises Paderborn
Karte der Städte und Gemeinden des Kreises Paderborn

Städte und Gemeinden

Der Kreis Paderborn setzt sich aus 10 Gemeinden zusammen, von denen 7 Städte sind.

Städte

  1. Bad Lippspringe (15.211)
  2. Bad WĂĽnnenberg (12.434)
  3. BĂĽren (22.300)
  4. Delbrück, Mittlere kreisangehörige Stadt (29.984)
  5. Lichtenau (11.247)
  6. Paderborn, Große kreisangehörige Stadt (143.392)
  7. Salzkotten (24.609)

Gemeinden

  1. Altenbeken (9.682)
  2. Borchen (13.390)
  3. Hövelhof (16.069)

(Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2005)

Weblinks

Commons: Kreis Paderborn – Bilder, Videos oder Audiodateien

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kreis Paderborn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kreis Paderborn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de