fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Detmold: 18.02.2006 16:39

Detmold

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Detmold.png Lage der Stadt Detmold in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Detmold
Kreis : Lippe
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 56' Br, 8┬░ 53' ├Â. L
51┬░ 56' Br, 8┬░ 53' ├Â. L
H├Âhe : 134 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 129,39 km┬▓
Einwohner : 73.880 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 573 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 32756, 32758, 32760
Vorwahl : 05231/05232
Kfz-Kennzeichen : LIP
Gemeindeschl├╝ssel : 05 7 66 020
Stadtgliederung: 27 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Marktplatz 5
32756 Detmold
Website: www.detmold.de
E-Mail-Adresse: info@detmold.de
Politik
B├╝rgermeister : Rainer Heller ( SPD )
Arbeitslosenquote:: 13,0 % (1. M├Ąrz 2005)
Schloss in Detmold
Schloss in Detmold

Detmold ist eine Stadt in Ostwestfalen-Lippe, Nordrhein-Westfalen. Sie war bis 1918 Hauptstadt des F├╝rstentums Lippe und bis 1945 Hauptstadt des Freistaates Lippe. Heute ist Detmold Sitz des Kreises Lippe und des Regierungsbezirks Detmold.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mittelalter

Detmold wurde 783 als Theotmalli erstmals erw├Ąhnt.

1005 wird erstmalig ein Tietmelli- oder Theotmalli-Gau erw├Ąhnt.

1023 wird es erw├Ąhnt, als es seinen 799 geweihten Altarstein an das Kloster Abdinghof in Paderborn abgab.

1263 erfolgt die Stadtgr├╝ndung durch den Edlen Herrn Bernhard III. zur Lippe mit dem Namen Detmelle am Werre├╝bergang der alten Handelsstra├če von Paderborn nach Lemgo, die junge Stadt erhielt Lippst├Ądter Stadtrecht.

1265 trug ein wichtiges Ereignis zur Kulturweiterentwicklung Detmolds bei: Das Marktprivileg f├╝hrte einen Jahrmarkt ein. Um 1300 wurde ein 2.Jahrmarkt, n├Ąmlich am Sonntag vor Martini ( 11. November ) eingef├╝hrt.

Um 1305 hatte Detmold etwa 300 Einwohner und wurde von einer ein Meter dicken Bruchsteinmauer mit dem Hornschen, dem Lemgoer und dem Bruchtor umgeben.

1447 wurde Detmold nach den erheblichen Zerst├Ârungen durch die Soester Fehde zu einer starken Festung ausgebaut.

Neuzeit

1547 suchte die Stadt ein Gro├čbrand heim, der ├╝ber 70 H├Ąuser zerst├Ârte. Um 1550 wird Detmold fester Sitz der Residenz des Grafen Simon III. . 1557 wird das Schloss als Renaissancebau mit reichem Giebelschmuck fertiggestellt.

1604 wurde der 1. Jahrmarkt, der damals im Juni stattfand, abgeschafft und der 2. auf den 30. November, dem Festtag des Apostels Andreas verlegt. Nun wurde aufgrund des Abschaffens des 1. Marktes der 2. auf 3 Tage verl├Ąngert. Seitdem wird dieser Markt Andreasmesse genannt.

1616 richtete die Thurn-und-Taxische Post in Detmold eine Station der kaiserlichen Reitpost zwischen K├Âln und Hamburg ein. Damit ist die Stadt der ├Ąlteste Postort im Bezirk der Oberpostdirektion M├╝nster.

Kupferstich der Stadtansicht Detmolds von Matth├Ąus Merian, 1647
Kupferstich der Stadtansicht Detmolds von Matth├Ąus Merian, 1647

Zwischen 1625 und 1637 w├╝teten in der Stadt mehrere Pestepedemien , die 900 Todesopfer forderten. Im 17. Jahrhundert entstand auch die heute noch gut erhaltene Adolfstra├če mit kleinen, unregelm├Ą├čigen Fachwerkh├Ąusern , die in der zweiten H├Ąlfte des 17.Jahrhundert an der Innenseite der Stadtmauer angebaut wurden. Um 1663/65 stachen Elias und Heinrich van Lennep Ansichten von Schloss und Stadt Detmold in Kupfer. In der Detailtreue gehen diese Stadtansichten weit ├╝ber den Merian-Stich hinaus.

Friedrich Adolf legte ab 1701 planm├Ą├čig die Neustadt im S├╝den an und lie├č dazu einen Kanal bauen. 1720 wurde die Erlaubnis erteilt, W├Ąlle und Gr├Ąben zu beseitigen, doch erst ab 1780 durften Tore und Mauert├╝rme abgetragen werden.

1809 f├╝hrte F├╝rstin Pauline mit 26 ├ľllaternen die Stra├čenbeleuchtung ein. Nach Mauerdurchbr├╝chen wurde die Stadt im klassizistischen Stil erweitert. Seit 1818 wurde die Leopold- und die Hornsche Stra├če angelegt, 1825 das Landestheater erbaut.

1835 war die Stadt mit ├╝ber 4000 Einwohnern gr├Â├čter Ort in Lippe, 1900 hatte Detmold 12.000 und 1950 ├╝ber 30.000 Einwohner.

1912 entschied man sich aufgrund einiger Beschwerden aus Detmold und Umgebung, die Andreasmesse aufzuheben und stattdessen w├Ąhrend dieser Tage einen Vergn├╝gungspark einzurichten. Jedoch f├╝hrte dies auch nicht zu einer L├Âsung und der ver├Ąnderte Markt wurde 1913 wieder aufgehoben. Die Andreasmesse blieb beibehalten und lockt bis heute vom letzten Mittwoch im November bis zum darauffolgenden Sonntag j├Ąhrlich viele Besucher an und ist allgemein beliebt.

F├╝rsten- und Regierungssitz

Bis 1918 blieb Detmold Sitz der Grafen, beziehungsweise seit 1789 der F├╝rsten. Dann wurde Detmold Landeshauptstadt des Freistaates Lippe und nach dem Anschluss an das Bundesland NRW Sitz der Bezirksregierung, seit 1972 auch Sitz der Kreisverwaltung Lippe.

Gemeindereform

Im Zuge der Gebietsreform 1970 wurden der Kernstadt 25 selbstst├Ąndige Gemeinden eingegliedert, heute hat Detmold etwa 74.000 Einwohner.

Politik

Martin-Luther-Kirche in Detmold
Martin-Luther-Kirche in Detmold
Donopbrunnen auf dem Marktplatz
Donopbrunnen auf dem Marktplatz

B├╝rgermeisterwahl 2004

Name Partei 26. September 2004 Stichwahl
Rainer Heller SPD 48,38 % 61,10 %
Manfred Luckey CDU 37,29 % 38,90 %
Birgit Reher Gr├╝ne 8,15 %
Thomas Trappmann FDP 6,18 %
Wahlbeteiligung: 56,3 % 43,85 %
Lippisches Landestheater in Detmold
Lippisches Landestheater in Detmold

Stadtratswahl 2004

Partei Ergebnis Sitze
SPD 37,16 % 17
CDU 36,84 % 17
Gr├╝ne 10,26 % 5
FWG 07,59 % 3
FDP 05,71 % 3
Detmolder Alternative 02,44 % 1
Wahlbeteiligung 56,29 %

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: In Rot eine wei├če (silberne) Stadtbefestigung; ├╝ber einer zinnengekr├Ânten Mauer, die an den Enden mit zwei freistehenden Kreuzen und vor den mittleren Zinnen├Âffnungen mit zwei lippischen Rosen (rot mit gelben {goldenen} Butzen) auf wei├čem (silbernen) Grund einschlie├čt. ├ťber dem Torbogen ein Mittelturm mit spitzem Dach, das auf der Spitze ein Kreuz, an den beiden Dachenden je eine Kugel tr├Ągt.

Partnerst├Ądte

Detmolds Partnerst├Ądte sind Savonlinna ( Finnland ), Hasselt ( Belgien ), Zeitz ( Deutschland ) und Saint-Omer (Pas-de-Calais) in Frankreich .

Ortsteile

Barkhausen, Bentrup, Berlebeck, Brokhausen, Diestelbruch, Herberhausen, Hohenloh , Heidenoldendorf, Heiligenkirchen, Hiddesen, Jerxen-Orbke, Kl├╝t, Lo├čbruch, Mosebeck/Altenkamp, Niedersch├Ânhagen, Nienhagen, Niewald, Obersch├Ânhagen, Oettern-Bremke, Pivitsheide V. H. Pivitsheide V. L., Remmighausen , Sch├Ânemark, Spork-Eichholz und Vahlhausen.

Sehensw├╝rdigkeiten

Sonstige bemerkenswerte Bauwerke

  • Sendemast Bielstein

Wirtschaft

Verkehr

Detmold liegt an der Bahnlinie Herford—Lage (Lippe)—Detmold—Altenbeken und ist mit den benachbarten Gro├čst├Ądten Paderborn, Bielefeld und Osnabr├╝ck im Taktverkehr verbunden. Der DB-Fernverkehr wird ├╝ber eine st├╝ndliche Regional-Express-Verbindung nach Bielefeld und Altenbeken erreicht. Detmold geh├Ârt dem Verkehrsverbund OstWestfalenLippe (Der Sechser) an.

Der innerst├Ądtische Verkehr wird durch das 1994 aufgebaute Stadtbusnetz geleistet, das mit seinen sieben Linien zum Teil dem bis 1954 bestehenden Stra├čenbahnnetz entspricht.

Detmold ist ├╝ber die Bundesstra├čen 238 und 239 sowie ├╝ber Landstra├čen an das Bundesautobahnnetz (A2, Dortmund - Hannover und A33 , Bielefeld - Paderborn) angeschlossen.

Detmold ist Sitz des Deutschen Jugendherbergswerks .

Forschung

  • Bundesanstalt f├╝r Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung

Bildung

Grundschulen:

  • Grundschule Freiligrath
  • Grundschule Hakedahl
  • Grundschule Heidenoldendorf
  • Bachschule
  • Grundschule Kl├╝t
  • Grundschule Heiligenkirchen
  • Grundschule Hiddesen
  • Weerthschule
  • Werretalschule
  • Kusselbergschule
  • Grundschule Jerxen-Orbke
  • Grundschule Diestelbruch

Hauptschulen:

  • St├Ądt. Hauptschule S├╝dholz
  • Hauptschule Heidenoldendorf

Realschulen:

  • St├Ądt. Realschule 1
  • Heinrich-Drake-Realschule

Gymnasien:

Gesamtschulen:

  • August-Hermann-Francke-Schule
  • Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Schulen in freier Tr├Ągerschaft:

  • Freie Waldorfschule

F├Ârderschulen:

  • Gustav-Heinemann-Schule
  • Schule f├╝r Erziehungshilfe

Berufskollegs:

Hochschulen:

Pers├Ânlichkeiten

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

Folgende Pers├Ânlichkeiten wurden in Detmold geboren:

  • Ludger Beerbaum (* 1963 ), Springreiter
  • Iris Berben (* 1950 ), Schauspielerin
  • Ferdinand Freiligrath ( 1810 bis 1876 ) Lyriker
  • Johann Grabbe ( 1585 bis 1655 ), Komponist
  • Christian Dietrich Grabbe ( 1801 bis 1836 ), Dramatiker
  • Friedrich Adolf Lampe ( 1683 bis 1729 ), Theologe
  • Matthias Opdenh├Âvel (* 1970 ), Fernsehmoderator
  • Frank-Walter Steinmeier (* 1956 ), Au├čenminister der Bundesrepublik Deutschland
  • Georg Weerth ( 1822 bis 1856 ), Schriftsteller
  • Leopold Zunz ( 1794 bis 1886 ), Wissenschaftler
  • Prof. Otto Kuhlmann ( 1873 bis 1948 ), Architekt, Geheimer Hofbaurat
  • Joseph Plaut ( 1879 bis 1966 ), Schauspieler, S├Ąnger, Heimatdichter
  • J├╝rgen Stroop ( 1895 bis 1952 ), SS-Generalmajor und Vernichter des Warschauer Ghettos

Ehrenb├╝rger

  • 2002 Giselher Klebe
  • 1988 Baron Paul Meyers
  • 1936 Dr. Alfred Meyer (wurde am 9. November 1945 vom Rat wieder aberkannt)
  • 1936 Wilhelm Br├╝ckner (wurde am 9. November 1945 vom Rat wieder aberkannt)
  • 1935 Wilhelm Teudt
  • 1934 Dr. Ulrich Volkhausen
  • 1919 Norbert Wittje
  • 1917 Paul von Hindenburg
  • 1916 Hermann Theopold
  • 1913 Prof. Bernhard Winkelsesser
  • 1909 Hans Hinrichs
  • 1895 Otto F├╝rst von Bismarck
  • 1895 Dietrich Grote
  • 1890 Prof. Dr. Eduard Horrmann
  • 1871 Ernst von Bandel
  • 1837 Johann Wilhelm von Hoffmann
  • 1759 Simon Henrich Wistinghausen

Weitere Pers├Ânlichkeiten

Folgende Pers├Ânlichkeiten sind keine geb├╝rtigen Detmolder, haben aber in der Stadt gewirkt:

  • Ernst von Bandel , Erbauer des Hermannsdenkmals
  • G├╝nter Bialas , Komponist
  • Johannes Brahms , Pianist und Komponist
  • Heinrich Drake, lippischer Regierungschef (1919 - 1933, 1945 - 1947)
  • Felix Fechenbach , Journalist und Schriftsteller
  • Wolfgang Fortner , Komponist und Dirigent
  • Fritz Huth , Hornist
  • Giselher Klebe , Komponist
  • Albert Lortzing ,Komponist
  • Dietrich Manicke , Komponist und Musiktheoretiker
  • Adolf Neumann-Hofer , liberaler Reichs- und Landtagsabgeordneter, Verleger
  • G├╝nter Wand , Dirigent
  • Bob Versteegh , Pianist
  • Wilhelm Teudt , "Germanenforscher""

Literatur

  • Westf├Ąlischer St├Ądteatlas; Band: V; 2. Teilband. Im Auftrage der Historischen Kommission f├╝r Westfalen und mit Unterst├╝tzung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, hrsg. von Heinz Stoob ÔÇá und Wilfried Ehbrecht. Stadtmappe Detmold, Autor: Herbert St├Âwer. ISBN 3-89115-139-x ; Dortmund-Altenbeken, 1996.

Medien

Radio Lippe sendet aus dem Funkhaus in Detmold lokale Nachrichten f├╝r den ganzen Kreis Lippe.

Weblinks

Commons: Detmold ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Ringhotel Detmolder Hof mit G├Ąstehaus 32756 Detmold http://www.detmolder-hof.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305231 / 99 12-0
Haus am Wasserfall 32760 Detmold http://www.haus-am-wasserfall.de/  05231 / 94240
Achilles 32760 Detmold http://www.hotel-achilles.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205231 / 94630
Forellenhof 32758 Detmold http://www.hotel-forellenhof.com/ Kategorie: 105232 / 9850-0
Zur Linde 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.zur-linde-billerbeck.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405233 / 9440
Kurhotel B├Ąrenstein 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.hotel-baerenstein.de/  05234 / 20 90
Gut Rothensiek 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.gut-rothensiek.de Kategorie: 105234 / 2007-0
Kurhotel Parkblick 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.hotel-parkblick.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305234 / 9 09 0
Zum Stern 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.zum-stern.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205234 / 90 50
Hirschsprung 32760 Detmold http://www.landhaus-hirschsprung.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305231 / 87850-00
Best Western Residenz 32756 Detmold http://www.residenz-detmold.bestwestern.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405231 / 9370
R├Âmerhof 32760 Detmold www.telehotel.de/roemerhof_detmold  05231 / 9861-0
Das Idyll 32760 Detmold http://www.das-idyll-detmold.de/  05231 / 4 74 19
Blumengarten 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.landhaus-blumengarten.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305234 / 3186
Schauinsland 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.hotel-cafe-schauinsland.de/  05234 / 88 20-0
Garre 32805 Horn-Bad Meinberg http://www.hotel-garre.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305234 / 84 94-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Detmold aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Detmold verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de