fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bad Salzuflen: 19.02.2006 12:39

Bad Salzuflen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Stadtwappen der Stadt Bad Salzuflen Lage der Stadt Bad Salzuflen in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Detmold
Landkreis : Lippe
Geografische Lage :
Koordinaten: 52¬į 05' n Br, 8¬į 46' √∂ L
52¬į 05' n Br, 8¬į 46' √∂ L
H√∂he : 72 m √ľ. NN
Fläche : 100,07 km²
Einwohner : 56.301 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 551 Einwohner je km²
Postleitzahl : 32105, 32107, 32108
Vorwahl : 05222
Kfz-Kennzeichen : LIP
Gemeindeschl√ľssel : 05 7 66 008
Stadtgliederung: 11 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Website: www.bad-salzuflen.de
E-Mail-Adresse: stadt@bad-salzuflen.de
Politik
B√ľrgermeister : Wolfgang Honsdorf ( SPD )

Bad Salzuflen ist eine Stadt und lippisches Staatsbad im Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen mit 56.803 Einwohnern. Bad Salzuflen liegt am Zusammenfluss von Salze und Bega mit der Werre.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Stadtgliederung

  • Holzhausen
  • Ehrsen-Breden
  • W√ľlfer-Bexten
  • Retzen
  • Biemsen-Ahmsen
  • Grastrup-H√∂lsen
  • Papenhausen

Geschichte

Mitte des 11. Jh. werden die Siedlung "Uflon" und eine dort befindliche Salzst√§tte erstmals erw√§hnt. Dank des eintr√§glichen Salzhandels und der F√∂rderung durch die Sternberger Grafen entwickelte sich die Siedlung schnell zur Stadt und erhielt im 15. Jh. eine Ringmauer mit vier Toren und drei Wehrt√ľrmen. Bis zum 30-j√§hrigen Krieg florierte der Handel mit dem "wei√üen Gold" und brachte gro√üen Reichtum. Prachtvolle B√ľrgerh√§user und das alte Rathaus sind Zeugen dieser Bl√ľtezeit.

Gradierwerk
Gradierwerk

Ein √úberbleibsel der Salzgewinnung sind die Gradierwerke mit einer L√§nge von fr√ľher insgesamt 424m. Von den urspr√ľnglich vier vorhandenen Gradierwerken sind zur Zeit nur zwei vollst√§ndig zu sehen - ein drittes (dessen Urspr√ľnge auf das 17. Jh. zur√ľckgehen) mu√üte wegen Bauf√§lligkeit abgebaut werden. Dieses Gradierwerk soll nun nach einem Ratsbeschlu√ü wieder aufgebaut werden.

Bekannt geworden ist Bad Salzuflen durch den Kurbetrieb, der schon seit Jahrzehnten G√§ste zur Anwendung von Heilma√ünahmen anzieht. Mit seinen drei Thermal - und vier Solequellen hat es den Status eines lippischen Staatsbades . Den Namenszusatz "Bad" erhielt Salzuflen erst 1914, obwohl die Gr√ľndung des f√ľrstlichen Solebades ann√§hernd 100 Jahre zuvor erfolgte.

Die Erschlie√üung der Stadt gr√ľndete sich in erster Linie auf die Topographische Lage der Stadt, sowie der ungew√∂hnlichen naturellen Gegebenheiten. Durch den hohen Salzgehalt der Erde im Zentrum der Stadt, ist der Fluss ‚ÄěSalze‚Äú ebenfalls durch einen hohen Salzgehalt Charakteriesierbar. Durch diesen Fluss war es im Mittelalter m√∂glich die ersten Gradierwerke zu errichten. Die ersten Salzwerkst√§tten erstreckten sich √ľber den gesamten Stadtplatz welcher genau an der Salze Liegt und noch heute ‚ÄěSalzhof‚Äú genannt wird, dort kann man auch das Wappen der Stadt sehen, eine der Ersten Quellengrabungen.

Bad Salzuflen war durch diese Besondere Lage und durch seine florierende Handelsentwicklung eine der wenigen St√§dte des Mittelalters die nicht an Geldnot litten, welches man auch an den f√ľr die damalige Zeit typischen Baustil erkennen kann. Es dauerte auch nicht lange den Heilungsgehalt des Wassers der Region zu erkennen wodurch sp√§ter Heilb√§der entstanden und weitere Quellen freigelegt wurden, wie die Leopoldsquelle, welche inmitten des heutigen Kurparks steht. Diese Entdeckungen pr√§gten das Stadtbild so enorm, das aus der Mittelalterlichen Salzstadt eine weitbekannte Kurstadt wurde. Infolge dieser Wandlung wurden viele der alten Bauwerke zweckentfremdet. Die damaligen Gradierwerke bildeten sp√§ter einen Ort an den sich Menschen mit Atemwegserkrankungen zur√ľckzogen, der Salzhof stellte die Produktion des Salzes ein und bildete nun den Stadtplatz auf den der Markt Einzug hielt und mehr und mehr verschwanden die alteingesessenen Industriespaten und wurden durch Handel und Kurwesen ersetzt. Die B√ľrger der Stadt mussten sich ebenfalls wandeln wodurch viele Pensionen er√∂ffnet wurden um den Besucherandrang einen Profitablen nutzen abzuringen. Aber je mehr das alte Bad Salzuflen auch verschwand blieb es immer eine Traditionell denkende Stadt die den alten Flair wahren wollte.

Im zweiten Weltkrieg aber unterfiel Bad Salzuflen wie jede andere Stadt den Regime und auch hier wurde hastig die Judenverfolgung das Sinnbild der Zeit. Eine Synagoge wurde so samt den Gl√§ubigen angez√ľndet und die Menschen verrieten alles was nicht den damaligen Geist entsprach. Und auch das Regime der zeit wusste um die kleine Stadt welche sich durch seine Kurangebote entwickelt hat, so dass, das Regime selber Einzug hielt und hier von den Staatsgesch√§ften ruhe suchte. Das Stadtbad selber war es was die Staatsm√§nner damals empfing. Man kann eigentlich behaupten das Bad Salzuflen Strategisch gesehen unwichtig war, was der Stadt wiederum zugute kam, denn w√§hrend andere St√§dte im Bombenhagel versanken sind von Bad Salzuflen keine nennenswerten Sch√§den durch Bombenangriffe bekannt.

Politik

Die 48 Sitze des Stadtrates verteilen sich wie folgt:

  • CDU 18 Sitze (Vorsitzender: Heinz Bonke)
  • SPD 18 Sitze (Vorsitzender: Detlef Br√∂ker)
  • Gr√ľne 4 Sitze (Vorsitzender: Robin Wagener)
  • FDP 3 Sitze (Vorsitzender: J√ľrgen Riekehof)
  • FWG 2 Sitze (Vorsitzender: Wolfgang Brehm)
  • Wir F√ľr Uns 1 Sitz
  • PDS 1 Sitz
  • Unabh√§ngige Ratsfrau 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 26. September 2004 )

Mittlerweile hat sich die Fraktion "Wir f√ľr Uns" aufgel√∂st. Der f√ľr die PDS in den Stadtrat eingezogene Ratsherr Friedrich Willhelm Biermann hat sich von der PDS distanziert. Damit sind nun neben den f√ľnf Fraktionen drei fraktionslose Mitglieder (Friedrich-Willhelm Biermann, Regina Perunovic, Reiner Toppm√∂ller) im Bad Salzufler Stadtrat vertreten.

Im Bad Salzufler Stadtrat gibt es keine Koalition. Es wird mit wechselnden Mehrheiten entschieden.

Wappen

Das Bad Salzufler Stadtwappen zeigt in Blau einen sechseckigen roten Brunnenschacht mit zwei silbernen (wei√üen) Galgenb√§umen, an denen vorn ein steigender, hinten ein sinkender goldener (gelber) Eimer h√§ngt, dar√ľber ein goldener (gelber) achtstrahliger Stern.

Der Stern weist auf die ehemalige Zugehörigkeit zur Grafschaft Sternberg hin.

Städtepartnerschaften

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Museen

  • Stadt- & B√§dermuseum, mit einer reichhaltigen Sammlung zur Stadt- und B√§dergeschichte. Die Ausstellung zur Deutschen B√§dergeschichte ist einmalig in Deutschland.

Musik

Jugendkulturelle Bedeutung bekam Bad Salzuflen durch das Label Fast Weltweit Mitte der 1980er, aus dem in Verbindung mit der Hamburger Schule Bands wie Blumfeld und Die Sterne hervorgegangen sind. Auch andere Musiker wie Bernd Begemann oder Bernadette Hengst stammen aus dem gleichen Umfeld.

Bauwerke

  • Gradierwerke
  • Ev. ref. Stadtkirche.
  • Altes Rathaus. 1545 begonnen.
  • Das Gemeindehaus unweit der Ev.-ref. Stadtkirche. 1928 in expressionistischen Formen erbaut. Putzbau mit Stufengiebel.
  • Alte Schule, Brunnengasse 7. Eingesch. Fachwerkbau des 19. Jh.
  • Reste der Stadtmauer mit dem Katzenturm.
  • Villa Roseneck, Obernbergstr. 2. 1912-1914 f√ľr den Bielefelder Fabrikanten Nikolaus D√ľrkopp in neobarocken Formen errichtet.

Die Innenstadt weist noch immer eine größere Zahl an zumeist giebelständigen Fachwerk- Dielenhäusern auf, die nicht selten reich beschnitzt sind. Im Bereich des Marktes entstanden auch mehrere Massivbauten.

Fachwerkgiebelhäuser
  • Am Markt 17, Dreigesch. Bau mit geschnitzten F√ľllh√∂lzern, 1658 bezeichnet.
  • Brunnengassse 5, von 1653.
  • Lange Str. 1, 1625 bezeichnet.
  • Lange Str. 3, Giebelhaus, bezeichnet 1590.
  • Lange Str 5, Zweigeschossiges Fachwerkgiebelhaus, bezeichnet 1650
  • Lange Str. 33, mit 1612 bezeichnetes Fachwerkgiebelhaus mit reichem Schnitzwerk und Utlucht. Das r√ľckw√§rtige Steinwerk wohl noch 16. Jahrhundert.
  • Lange Str. 37, Fachwerkgiebelhaus mit Utlucht, bezeichnet mit 1623
  • Lange Str. 41, (Stadt- und B√§dermuseum), erbaut 1618. Die reich geschnitzte Fassade im 19. Jahrhundert ver√§ndert. In der ehemaligen Diele ein fragmentarisch erhaltener Renaissancekamin.
  • Osterstr. 40, Giebelhaus, bezeichnet 1571, wurde 1747 erneuert.
  • Ritterstr. 6, (Hotel Arminius). Fachwerkbau des sp√§ten 16. Jahrhundert.
  • Wenkenstr. 8, Dreigeschossiges Giebelhaus √ľber spitzwinkeligem Grundriss, bezeichnet 1631
Steinbauten
  • Am Markt 23, Steinbau des fr√ľhen 16. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert wurde der Steingiebel wegen Bauf√§lligkeit durch eine Fachwerkkonstruktion ersetzt. Hinterhaus mit Saal.
  • Am Markt 36, Steinhaus von 1600 (?), die Fassade wurde 1860/70 √ľberarbeitet und mit einem Balkon versehen.
  • In Der Steege 2-4, Doppeltraufenhaus, erbaut 1604 (?). Das EG massiv, die Obergeschosse in Fachwerk aufgef√ľhrt. Reiches Schnitzwerk.
  • Ritterstr. 8, (jetzt Teil des Hotels Arminius), aus dem 16. Jahrhundert. Um 1900 durch Umbau stark entstellt.
  • Wenkenstr. 10 a, Traufenhaus von 1520 mit massivem Untergeschoss. Die mit Backsteinen ausgef√ľllten Gefache im Zierverband.

Parks

Ein Anziehungspunkt ist der Kurpark, der mit seiner gepflegten Gestaltung eine Oase der Ruhe ist. Der Kurpark geht √ľber in den Landschaftspark, von dem aus sich Wanderungen in die Lippische H√ľgellandschaft anbieten. Bad Salzuflen hat eine sch√∂ne Altstadt mit vielen historischen Geb√§uden. Die Sehensw√ľrdigkeiten von Altstadt und Landschaftspark kann man von M√§rz - Dezember mit der Paulinchen-Bahn w√§hrend einer 45 min√ľtigen Fahrt erkunden.

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Salzsiederfest: J√§hrliches Stadtfest im Mai
  • Kiliansfest: J√§hrliches Volksfest in Sch√∂tmar zu Ehren des Heiligen Kilian im Oktober
  • Weihnachtstraum: J√§hrlicher Weihnachtsmarkt auf dem Salzhof und in der gesamten Innenstadt
  • Salzhof Rock: J√§hrliche Rockkonzertveranstaltung des SPD Stadtverbandes auf dem Salzhof

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die A2, die das Stadtgebiet ber√ľhrt, gew√§hrleistet die schnelle Erreichbarkeit aus Ost und West. Weiterhin liegt Bad Salzuflen an der Bahnlinie von Herford nach Altenbeken, und geh√∂rt mit einem eigenen Stadtbussystem dem Verkehrsverbund OstWestfalenLippe (Der Sechser) an. In der Stadt verkehrte zwischen 1909 und 1924 die Bahnen der Bad Salzufler und Sch√∂tmarscher Stra√üenbahn GmbH.

Ansässige Unternehmen

Sollich KG, Weltmarktf√ľhrer von Spezialmaschinen f√ľr die S√ľ√üwarenindustrie.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Folgende Persönlichkeiten sind in Bad Salzuflen geboren:

  • Bernd Begemann , Musiker
  • Jochen Distelmeyer , Musiker (" Blumfeld ")
  • Bernadette Hengst , Musikerin (" Die Braut haut ins Auge ")
  • J√ľrgen von der Lippe , Komiker
  • Andreas Lukoschik , Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor
  • J√∂rg Sasse , Fotograf
  • Frank Spilker , Musiker (" Die Sterne ")
  • Thomas Carell , ist ein deutscher Chemiker

Weitere Persönlichkeiten

Folgende Persönlichkeiten stammen nicht aus Bad Salzuflen, haben aber hier gewirkt:

  • Agnes Miegel , Schriftstellerin und Dichterin
  • Heinrich Salomon Hoffmann , geb. in F√ľrth, Gr√ľnder der "Hoffmanns St√§rkefabrik"
  • Artur Schweriner , Lehrer der j√ľdischen Gemeinde (1904-1907), Schriftsteller und Journalist
  • Thomas Helmer , ehemaliger Fu√üballer
  • Kurt L√ľtgen , war ein deutscher Schriftsteller .
  • Walter Baade , Astronom und Astrophysiker, w√§hlte Bad Salzuflen zu seinem Ruhesitz. Im Jahr 2005 wurde die Sternwarte im Schulzentrum Lohfeld nach ihm benannt.
  • Dr. Heinz Krekeler , Physikochemiker, geb. 20.06.1906 gest. 05.08.2003, war erster Botschafter der BRD in den USA und deutscher Vertreter in der Euratom Kommission.

Literatur

  • Westf√§lischer St√§dteatlas; Band: II; 2 Teilband. Im Auftrage der Historischen Kommission f√ľr Westfalen und mit Unterst√ľtzung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, hrsg. von Heinz Stoob ‚Ć und Wilfried Ehbrecht. Stadtmappe Bad Salzuflen, Autor: Herbert St√∂wer. ISBN 3-89115-345-7 ; Dortmund-Altenbeken, 1981.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Dohm-Hotel 32052 Herford http://www.dohmhotel.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205221 / 10 25 - 0
Stadthotel Pohlmann 32049 Herford http://stadthotel-pohlmann.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205221 / 98 00
Schinkenkrug 32049 Herford http://www.hotel-schinkenkrug.de/ Kategorie: 105221 / 92 00
Hansa 32052 Herford http://www.hotel-hansa-herford.de/ Kategorie: 105221 / 59 72 0
Waldesrand 32049 Herford http://www.hotel-waldesrand.de/ Kategorie: 105221 / 92 32
Maritim Staatsbadhotel 32105 Salzuflen, Bad http://www.maritim.de  05222 / 181-0
Arminius 32105 Salzuflen, Bad http://www.hotelarminius.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305222 / 366-0
Ringhotel Lippischer Hof 32107 Salzuflen, Bad http://www.ringhotels.de/de/ergebniss_hotel.php4?hotelname=altstadtpa Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405222 / 53 40
Kurpark-Hotel 32105 Salzuflen, Bad http://www.kurparkhotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305222 / 39 90
Stadt Hamburg 32105 Salzuflen, Bad http://www.hotel-stadt-hamburg.de/  05222 / 6281-0
Rosengarten 32105 Salzuflen, Bad http://www.hotelrosengarten.de/  05222 / 91550
Zum Löwen 32107 Salzuflen, Bad http://www.hotel-zum-loewen.com/ Kategorie: 105232 / 95 65 - 0
Otto 32105 Salzuflen, Bad http://www.hotel-otto.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205222 / 930440
Eichenhof City Line & Country Line Hotels 32105 Salzuflen, Bad www.hof-Hotels.de  05222 / 9340-0
Stille 32049 Herford http://www.hotel-stille.de/ Kategorie: 105221 / 96 70 - 00
R√∂merbad 32105 Salzuflen, Bad http://www.roemerbad-hotel.de/  05222 / 91 50-0
Mercure Schwaghof 32108 Salzuflen, Bad http://www.mercure.com/mercure/fichehotel/de/mer/2925/fiche_hotel.shtml Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405222 / 91620
Riedhotel 32107 Salzuflen, Bad http://www.riedhotel.de/  05222 / 5 00 96
Lippold 32105 Salzuflen, Bad http://www.hotel-lippold.de/  05222 / 103 64
Mecklenburg 32105 Salzuflen, Bad http://www.hausmecklenburg.de/  05222 / 6291-0
Vierenberg 32108 Salzuflen, Bad http://www.vierenberg.de/  05222 / 1491
Pfennigskrug 32051 Herford http://www.hotel-pfennigskrug.de/  05221 / 599777
Junkerhaus 32108 Salzuflen, Bad http://www.junkerhaus.com/  05222 / 83030
Vitalotel Roonhof City Line & Country Line Hotels 32105 Salzuflen, Bad http://www.vitalotel.de/ Kategorie: 2Kategorie: 205222 / 343-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bad Salzuflen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bad Salzuflen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de