fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kreis Wittgenstein: 01.01.2006 00:54

Kreis Wittgenstein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen
Schild der Grafen zu Wittgenstein
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Arnsberg
Verwaltungssitz : Bad Berleburg
Fl├Ąche : 487,57 km┬▓ (31. Juni 1974)
Einwohner : 44678 (30. Juni 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 92 Einwohner je km┬▓
Vorwahl: 02751
Kfz-Kennzeichen : BLB
Website: http://www.siegen-wittgenstein.de/
Karte
Lage des Kreises Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen

Der historische Landkreis Wittgenstein umfasste seit 1816 das gesamte ÔÇ×Wittgensteiner LandÔÇť. Vorher war das Land von 1605 bis 1816 in die Grafschaften Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Sayn-Wittgenstein-Wittgenstein (seit 1653 Sayn-Wittgenstein-Hohenstein) unterteilt. Bis 1806 waren beide L├Ąnder, mittlerweile in den F├╝rstenstand erhoben, selbst├Ąndig. Von 1806 bis 1816 geh├Ârten beide L├Ąnder zu Hessen-Darmstadt. Bei der Neuordnung des Deutschen Bundes 1816 wurde im Einverst├Ąndnis mit Hessen-Darmstadt entschieden, die Wittgensteiner Grafschaften dem K├Ânigreich Preu├čen zu unterstellen. Sitz des aus den beiden Grafschaften neugegr├╝ndeten Kreises wurde die Stadt Bad Berleburg. Seit der Einnahme des Landes durch Preu├čen geh├Ârte es zun├Ąchst zum Regierungsbezirk Koblenz der Provinz Gro├čherzogtum Niederrhein und ab 1817 zum Regierungsbezirk Arnsberg der Provinz Westfalen.

Vom 6. April 1966 bis zur Aufl├Âsung des Kreises trug der Kreis Wittgenstein das Wappen der im Jahre 1360 ausgestorbenen Grafen zu Wittgenstein , das am 1. Oktober 1999 in das Wappen des Kreises Siegen-Wittgenstein ├╝bernommen wurde.

Der Altkreis ist heute der nord├Âstliche Teil des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Am 1. Januar 1975 wurde er aufgrund des Sauerland-Paderborn-Gesetzes mit dem Kreis Siegen vereinigt. Gleichzeitig wurde ein kleinerer Teil des Altkreises in den neugeschaffenenen Hochsauerlandkreis eingegliedert und zwar die Anfang des 18. Jahrhunderts gegr├╝ndeten Wittgensteiner H├Âhend├Ârfer Neuastenberg, Langewiese, Mollseifen und Hoheleye .

Auf der Gemeindeebene wurden durch das Sauerland-Paderborn-Gesetz die neuen Gemeinden Erndtebr├╝ck und Stadt Laasphe (seit 1984: Stadt Bad Laasphe) sowie Stadt Bad Berleburg gebildet.

Aufgrund der anhaltenden Proteste aus der Bev├Âlkerung wurde am 1. Januar 1984 der Kreis Siegen in ÔÇ×Kreis Siegen-WittgensteinÔÇť umbenannt.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kreis Wittgenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kreis Wittgenstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de