fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schloss Wittgenstein: 09.02.2006 12:53

Schloss Wittgenstein

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schloss Wittgenstein liegt zwischen Lahn und Laaspherbach oberhalb der Stadt Bad Laasphe auf einem 470m hohen Berg.

Die Burg wurde 1187 erstmalig urkundlich erw├Ąhnt. Ihre Gr├╝ndung bildete den Beginn der Bildung der Grafschaft Wittgenstein .

Die Mainzer Kirche erlangte 1190 die Lehnshoheit ├╝ber die Burg. In diese Zeit f├Ąllt auch die Spaltung der Herrscher ├╝ber die Burg Wittgenstein in eine Battenberger und Wittgensteiner Linie. Die Herrschaft von Siegfried I. von Wittgenstein ( 1283 - 1283 ) blieb auf Schloss und Stadt Laasphe beschr├Ąnkt, jedoch erweiterte Siegfried II. von Wittgenstein ( 1307 - 1357 ) den Besitz bereits auf Burg und Stadt Berleburg.

Der Nordfl├╝gel des Schlosses stammt aus dem Ende des 16. Jahrhunderts . In seinem Westteil wurden die Grundmauern eines quadratischen Turms ausgegraben, wobei anzunehmen ist, dass dieser der urspr├╝nglichen Burg aus dem 12. Jahrhundert zuzuordnen ist.

An den beiden Seiten des Nordfl├╝gels sind der Westfl├╝gel (oder K├╝chenfl├╝gel) und der Ostfl├╝gel (Kammerfl├╝gel) zu finden. Diese waren urspr├╝nglich selbst├Ąndige Geb├Ąude, wurden aber Anfang des 18. Jahrhunderts mit dem Nordfl├╝gel verbunden.

Wenig bekannt ist, dass das Schloss auf einem Felsen erbaut ist, der f├╝r die Namensgebung der Region Wittgenstein Bedeutung hat. Der "Widukind"-Felsen ragt auch heute noch unbehandelt und roh in einen der Glasg├Ąnge hinein, die den inneren "Rosengarten" umschliessen. Innerhalb des Schlosses befindet sich dar├╝ber hinaus eine Bibliothek, die historische Dokumente aus den vergangenen Jahrhunderten verwahrt, vor Tageslicht und ├╝berm├Ąssigem Publikumsverkehr sch├╝tzt. Unbewiesenen Ger├╝chten zufolge befindet sich zwischen dem Schlo├č und der st├Ądtischen Kirche ein Fluchttunnel, der bisher jedoch noch nicht gefunden wurde.

Bis 1950 diente das Schloss als Wohnsitz der F├╝rsten zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein . Nachdem diese in das Schloss Schwarzenau umgezogen waren, fand das Internat Schloss Wittgenstein darin Platz.

Siehe auch: Liste historischer Orte in Nordrhein-Westfalen

Weblinks


Koordinaten: 50┬░ 55' 50" N 8┬░ 23' 48.55" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Berghaus Sieben 57334 Laasphe, Bad http://www.hotel-berghaus-sieben.de/  02752 / 4 76 70
Landhotel Doerr 57334 Laasphe, Bad http://www.landhotel-doerr.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402754 / 3 70 - 0
Lahntalhotel 57334 Laasphe, Bad http://www.lahntalhotel.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402754 / 12 85
Hotel im Auerbachtal 57334 Laasphe, Bad http://www.auerbachtal.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302754 / 37 58 80
Jagdhof Glashütte Relais & Châteaux 57334 Laasphe, Bad http://www.jagdhof-glashuette.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 27 54 / 3 99-0
Wittgensteiner Hof 57334 Laasphe, Bad http://www.hotelwittgensteinerhof.de/  02752 / 5 08 68 00
Autschbach 57334 Laasphe, Bad   02754 / 2 71
Gasthof-Caf├ę / Roth 57334 Laasphe, Bad   02752 / 65 33
Kamerichs 57334 Laasphe, Bad http://www.pensionkamerichs.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302752 / 61 20
Pension Lindenhof 57334 Laasphe, Bad http://www.lindenhof-cordes.de/  02752 / 54 02

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schloss Wittgenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schloss Wittgenstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de