fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rheinland: 14.02.2006 10:45

Rheinland

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Begrifflichkeit

Das Rheinland entspricht nach heutiger Auffassung dem Gebiet der Regierungsbezirke K√∂ln und D√ľsseldorf, einschlie√ülich des Rheinischen Ruhrgebiets (Landesteil Nordrhein von Nordrhein-Westfalen) und dem Gebiet der ehemaligen Regierungsbezirke Trier und Koblenz (Landesteil Rheinland von Rheinland-Pfalz).

In Nordrhein-Westfalen verbindet man mit dem Begriff Rheinland √ľberwiegend das Gebiet um die Ballungsr√§ume K√∂ln-Bonn und D√ľsseldorf.

Geographie

Das Rheinland grenzt im Norden und Westen an die Niederlande . Weitere Nachbarn im Westen sind Belgien , Luxemburg und Frankreich . Im Osten grenzt Westfalen und Hessen an das Land, w√§hrend im S√ľden das Saarland und die Pfalz angrenzen. Die h√∂chste Erhebung des nordrhein-westf√§lichen Landesteil ist der Berg Wei√üer Stein mit 689 m in der Eifel, im rheinland-pf√§lzischen Landesteil ist der Erbeskopf im Hunsr√ľck mit 816 m die h√∂chste Erhebung und ist damit auch der h√∂chste Berg des Rheinlandes und auch der h√∂chste deutsche Berg links des Rheins, der dieses Land von S√ľden nach Norden durchflie√üt und damit dieses Gebiet pr√§gt.

Landschaften:

Bevölkerung

Bei der Bevölkerung des Rheinlandes handelt es sich um Franken . In Ortsnamen oder Familiennamen wird dies noch deutlich. Eine Identifikation mit der Bezeichnung Franken gibt es jedoch nicht oder nur kaum.

Wichtige Städte:

Die mit * gekennzeichneten Städte gehören zum Landschaftsverband Rheinland, jedoch gehören Teile des heutigen Stadtgebietes historisch zu Westfalen.

Kreise/Landkreise:

Wesel, Viersen, Rhein-Kreis Neuss, Mettmann, Kleve, Rhein-Sieg-Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Oberbergischer Kreis, Heinsberg, Euskirchen, D√ľren, Aachen, Altenkirchen, Westerwaldkreis, Neuwied, Ahrweiler, Mayen-Koblenz, Birkenfeld, Bad Kreuznach, Rhein-Lahn-Kreis, Rhein-Hunsr√ľck-Kreis, Cochem-Zell, Bernkastel-Wittlich, Daun, Bitburg-Pr√ľm, Trier-Saarburg

Sprache

Im n√∂rdlichen Landesteil am Niederrhein, n√∂rdlich der Uerdinger Linie bzw. der Benrather Linie, herrscht der niederdeutsche Dialekt des Niederfr√§nkischen vor. Die Gebiete s√ľdlich davon liegen im mitteldeutschen Sprachgebiet: Bis zur Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wird der mittelfr√§nkische Dialekt ripuarisch gesprochen, w√§hrend es sich s√ľdlich dieser Landesgrenze um moselfr√§nkische Mundarten handelt.

Siehe auch

  • fr√§nkische Dialekte
  • fr√§nkische Mundarten

Brauchtum

Besonders bekannt ist im Rheinland der Karneval , in dem sich der Frohsinn des Rheinl√§nders ausdr√ľckt.

Siehe auch

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rheinland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rheinland verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de