fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ahr: 22.01.2006 12:38

Ahr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlauf der Ahr
Verlauf der Ahr
Ahrquelle
Ahrquelle

Die Ahr ist ein linker, etwa 86 km langer Nebenfluss des Rheins in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Sie entspringt im Ahrgebirge auf einer H√∂he von etwa 520 Meter √ľber dem Meeresspiegel in Blankenheim im Rahmen einer gefassten Quelle im Keller eines Fachwerkhauses zu F√ľ√üen der Blankenheimer Burg in Nordrhein-Westfalen. Nach wenigen Kilometern erreicht sie Rheinland-Pfalz. √úber Schuld, Altenahr und Bad Neuenahr-Ahrweiler in Richtung Nordosten flie√üend, m√ľndet sie in der N√§he des Remagener Stadtteils Kripp, aber auf der Gemarkung Sinzig etwa 50 Meter √ľber dem Meeresspiegel in den Rhein.

Daten

Die Ahr als Hauptfluss und ihre Nebenbäche bilden das zentrale Gewässersystem des zur im Volksmund so genannten Osteifel gehörenden Ahrgebirges. Dieses Gewässersystem entwässert ein Niederschlagseinzugsgebiet von rund 900 Quadratkilometern.

Die Länge der Ahr beträgt etwa 86 Kilometer, davon rund 68 km in Rheinland-Pfalz. Sie hat ein Sohlgefälle von 0,4 Prozent im Unterlauf und von 0,4 bis 0,8 % im Oberlauf .

Zufl√ľsse

Ahr-Zufl√ľsse sind (von der M√ľndung an flussaufw√§rts) Harbach (Ahr) , Hellenbach , Bachemer Bach , Leimersdorfer Bach , Liersbach , Vischelbach , Sahrbach , Kesselinger Bach , Armuthsbach , Dreisbach (Bach) , Eichenbach, Adenauer Bach , Trierbach und Ahbach .

Geschichte

Vereinzelte Siedlungen gab es im Ahrtal sp√§testens seit der R√∂merzeit, wie die R√∂mervilla am Silberberg in Ahrweiler beweist. Wegen seiner urspr√ľnglich ung√ľnstigen Verkehrslage ist das Ahrtal - zumindest was Mittel- und Oberlauf betrifft - jedoch erst verh√§ltnism√§√üig sp√§t dichter besiedelt worden. Das √§nderte sich etwa ab der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Ausbau der Siedlungen, der Verkehrswege (Ahrtalbahn) und der landwirtschaftlichen Nutzfl√§chen im Ahrtal f√ľhrten dazu, dass das Flussbett immer mehr eingeengt wurden. Der Flusslauf wurde begradigt , seine Ufer wurden befestigt . Um M√ľhlen und Bew√§sserungssysteme gleichm√§√üig mit Wasser versorgen zu k√∂nnen, wurden in den Fluss Wehre gebaut. K√ľnstliche Sohlschwellen sollten die Flie√ügeschwindigkeit verringern und dadurch Erosion verhindern.

Seit einigen Jahren werden Wehre und Sohlschwellen jedoch wieder zur√ľckgebaut, mit dem Ziel, die Gew√§sser-√Ėkologie zu verbessern. Im Rahmen des F√∂rderprogramms " Lachs 2000 " wird seit einigen Jahren versucht, Lachs und Meerforelle wieder in der Ahr anzusiedeln.

Weinanbaugebiet

Bekannt ist die Ahr durch die im Ahrtal ab der Gemeinde Altenahr flußabwärts angelegten Weinberge ( Weinbaugebiet ). Das Weinbaugebiet Ahr ist das größte geschlossene Rotwein anbaugebiet in Deutschland.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary: Ahr ‚Äď Wortherkunft, Synonyme und √úbersetzungen

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ahr aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ahr verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de