fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Parchim: 11.02.2006 21:20

Landkreis Parchim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Parchim Lage des Landkreises Parchim in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Verwaltungssitz : Parchim
Fläche : 2.233 km²
Einwohner : 102.982 (30. September 2005)
Bevölkerungsdichte : 46 Einwohner je km²
KreisschlĂĽssel : 13 0 60
Kfz-Kennzeichen : PCH
Kreisgliederung: 81 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung: Putlitzer StraĂźe 25
19370 Parchim
Landrat : Klaus-JĂĽrgen Iredi ( SPD )
Karte
Lage des Landkreises Parchim in Mecklenburg-Vorpommern

Der Landkreis Parchim ist ein Landkreis im Westen des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Nachbarkreise sind im Norden der Landkreis Nordwestmecklenburg und der Landkreis GĂĽstrow, im Osten der Landkreis MĂĽritz, im SĂĽden der brandenburgische Landkreis Prignitz und im Westen der Landkreis Ludwigslust sowie die kreisfreie Stadt Schwerin.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das Kreisgebiet liegt im SĂĽdwesten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Geschichte

Der Landkreis erhielt seine heutige Ausdehnung 1994 durch Zusammenlegung der ehemaligen Landkreise Parchim , LĂĽbz (LBZ) und Sternberg (STB). Politischen Planungen nach wird der Landkreis Parchim in einem neu zu grĂĽndenden "Landkreis Westmecklenburg" mit der Kreisstadt Schwerin aufgehen.

Verkehr

Durch den Süden des Landkreises führt die Bundesautobahn 24, im Westen verläuft die Bundesautobahn 241. Des Weiteren befindet sich im Landkreis Parchim einer der größten Flugplätze von Mecklenburg-Vorpommern, der Flughafen Schwerin-Parchim. Dieser soll verstärkt als Frachtflugplatz ausgebaut werden.

Städte und Gemeinden

(Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2005)

Amtsfreie Gemeinden

Ämter mit amtsangehörigen Gemeinden/Städten

* Sitz der Amtsverwaltung

  1. Banzkow * (2.192)
  2. Goldenstädt (663)
  3. Plate (3.633)
  4. Sukow (1.529)
  1. Barnin (465)
  2. BĂĽlow (401)
  3. Crivitz, Stadt * (4.891)
  4. Demen (1.216)
  5. Friedrichsruhe (992)
  6. Göhren (403)
  7. Tramm (605)
  8. Wessin (512)
  9. Zapel (480)
  1. Broock (426)
  2. Gallin-Kuppentin (650)
  3. Gischow (303)
  4. Granzin (553)
  5. Herzberg (395)
  6. Karbow-VietlĂĽbbe (427)
  7. Kreien (449)
  8. Kritzow (560)
  9. LĂĽbz, Stadt * (6.285)
  10. Lutheran (341)
  11. Marnitz (871)
  12. Passow (816)
  13. Siggelkow (1.042)
  14. Suckow (682)
  15. Tessenow (734)
  16. Wahlstorf (164)
  17. Werder (479)
  1. Diestelow (507)
  2. Dobbertin (1.299)
  3. Goldberg, Stadt * (3.739)
  4. Langenhagen (124)
  5. Mestlin (996)
  6. Neu Poserin (618)
  7. Techentin (614)
  8. Wendisch Waren (416)
  1. Cambs (709)
  2. Dobin am See (2.032)
  3. Gneven (427)
  4. Godern (337)
  5. Langen BrĂĽtz (511)
  6. Leezen * (2.181)
  7. Pinnow (1.661)
  8. Raben Steinfeld (1.150)
  1. Damm (529)
  2. DomsĂĽhl (1.159)
  3. Grebbin (525)
  4. GroĂź Godems (386)
  5. GroĂź Niendorf (253)
  6. Karrenzin (663)
  7. Klinken (382)
  8. Matzlow-Garwitz (680)
  9. Raduhn (567)
  10. Rom (913)
  11. Severin (281)
  12. Spornitz (1.491)
  13. Stolpe (404)
  14. Ziegendorf (767)
  15. Zölkow (676)
  1. Barkhagen (609)
  2. Buchberg (648)
  3. Ganzlin (582)
  4. Karow (927)
  5. Plau am See, Stadt * (5.851)
  6. Wendisch Priborn (480)
  1. Blankenberg (463)
  2. Borkow (554)
  3. BrĂĽel, Stadt (3.089)
  4. Dabel (1.517)
  5. Hohen Pritz (507)
  6. Kobrow (490)
  7. Kuhlen-Wendorf (1.031)
  8. Langen Jarchow (288)
  9. Mustin (558)
  10. Sternberg, Stadt * (4.762)
  11. Weitendorf (481)
  12. Witzin (540)
  13. Zahrensdorf (388)

Gebietsänderungen

In den Jahren seit 1994 fanden im Gebiet des Landkreises Parchim wie im gesamten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern umfangreiche Gebietsänderungen statt.

Aus den ursprünglich 11 Ämtern wurden nach Abschluss der Gebietsreform am 1. Januar 2005 8 Ämter. Die Städte Goldberg, Lübz und Plau am See verloren ihre Amtsfreiheit. Die Anzahl der Gemeinden verringerte sich von 92 auf 81.

Ämterauflösungen, Ämterfusionen

Eingemeindungen, Gemeindeneubildungen

  • Auflösung der Gemeinden Gallin und Kuppentin - Neubildung der Gemeonde Gallin-Kuppentin (13. Juni 1999)
  • Auflösung der Gemeinde Pastin - Eingemeindung nach Sternberg (1. Januar 2000)
  • Auflösung der Gemeinde Gädebehn - Eingemeindung nach Crivitz (1. Januar 2003)
  • Auflösung der Gemeinde GroĂź Görnow - Eingemeindung nach Sternberg (1. Januar 2003)
  • Auflösung der Gemeinde Ruthenbeck - Eingemeindung nach Friedrichsruhe (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinde Herzfeld - Eingemeindung nach Karrenzin (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinde Stralendorf - Eingemeindung nach Rom (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinden Barkow und Plauerhagen - Neubildung der Gemeinde Barkhagen (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinden Gnevsdorf und Retzow - Neubildung der Gemeinde Buchberg (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinden Retgendorf und Rubow - Neubildung der Gemeinde Dobin am See (13. Juni 2004)
  • Auflösung der Gemeinden Kuhlen und Wendorf - Neubildung der Gemeinde Kuhlen-Wendorf (13. Juni 2004)

Namensänderungen

  • von Stadt Plau zu Stadt Plau am See (11. Januar 1994)
  • von Gemeinde Zapel, Dorf zu Gemeinde Zapel (3. Dezember 1997)
  • von Gemeinde Weitendorf b. BrĂĽel zu Gemeinde Weitendorf (16. März 2000)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Parchim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Parchim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de