fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Flughafen Kassel-Calden: 27.01.2006 17:58

Flughafen Kassel-Calden

Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafenkenndaten
Lage des Flughafens in Deutschland
IATA -Code: KSF
ICAO -Code: EDVK
Geographische Lage:
Koordinaten: 51┬░ 24' N, 9┬░22' O
51┬░ 24' N, 9┬░22' O
Verkehrsanbindung
Stra├če: B 7
Stra├čen-Entfernung vom Stadtzentrum: 16,7 km (Kassel), 1,9 km (Calden)
Struktur
Betreiber: Flughafen GmbH Kassel

Der Flughafen Kassel-Calden ein Verkehrslandeplatz bei Kassel (Nordhessen, Deutschland ).

Der Flughafen wird vorrangig f├╝r Privat-Charter und Flugschulen genutzt wird und von der Flughafen GmbH Kassel betrieben. Der Flughafen ist im Besitz der Flughafen GmbH Kassel, die etwa 50 Mitarbeiter besch├Ąftigt. Gesellschafter sind das Land Hessen (50 %) sowie die Stadt Kassel, der Landkreis Kassel und die Gemeinde Calden mit je 16,67 %.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Flughafen Kassel-Calden befindet sich im Landkreis Kassel etwa 13 km ( Luftlinie ) nordwestlich des Kasseler Stadtzentrums im Gemeindegebiet von Calden. Dort wurde er nord-nord├Âstlich des Hohen D├Ârnbergs auf einem ehemaligen Ackergel├Ąnde errichtet.

Geschichte

Kassel verf├╝gte schon in den 1920er Jahren ├╝ber einen eigenen Flugplatz. Im Rahmen von Bauma├čnahmen wurde der Flugplatz vom Stadtteil Waldau in die n├Ârdlich von Kassel gelegene Gemeinde Calden verlagert. Der Verkehrslandeplatz wurde dort am 11. Juli 1970 er├Âffnet. 15 Unternehmen mit zusammen rund 600 Arbeitspl├Ątzen haben ihren Standort am Flughafen (Stand 2005). Die Produktion und Wartung von Hubschrauberkomponenten hat einen hohen Anteil an den Arbeitspl├Ątzen.

Die 1970 in Betrieb genommene Start- und Landebahn hat eine L├Ąnge von rund 1.500 Metern und eine Breite von 30 Metern und ist damit zu kurz f├╝r den wirtschaftlichen Betrieb der im Charter- und Linienverkehr Flugzeugtypen. Eine Verl├Ąngerung der Start- und Landebahn auf das f├╝r Regionalflugh├Ąfen ├╝bliche Ma├č von 2.500 Metern ist wegen der Hindernissituation im S├╝dwesten nicht m├Âglich.

Im Sommer 2005 fanden weder Linien- noch Charterfl├╝ge statt. Kassel-Calden verzeichnet j├Ąhrlich rund 35.000 Flugbewegungen. Luftsport- und Freizeitverkehr sowie Hubschrauberfl├╝ge stellen daran den gr├Â├čten Anteil. Das bef├Ârderte Luftfrachtaufkommen betrug 2005 rund 650 t. Kassel-Calden verf├╝gt ├╝ber vier Nachtfluggenehmigungen.

Ausbau

Im Jahr 2000 begannen die Planungen, die den Ausbau des Flughafens zu einem vollwertigen Regionalflughafen zum Ziel haben. Der Ausbau soll nach der Planung 2009/2010 abgeschlossen sein. Die f├╝r das Planfeststellungsverfahren erarbeitete Bedarfsprognose weist f├╝r das Jahr 2015 eine Passagierzahl von 561.000 und ein Frachtaufkommen von 2.500 t f├╝r Kassel-Calden aus. Daf├╝r w├Ąren 7000 zus├Ątzliche Flugbewegungen pro Jahr n├Âtig.

Die Bauma├čnahmen sollen den Neubau einer Start- und Landebahn mit einer L├Ąnge von 2.500 Metern und einer Breite von 45 Metern, sowie der Flugsicherungstechnik und der Abfertigungsgeb├Ąude umfassen. Hinzu kommen Bauma├čnahmen im Bereich Verkehrserschlie├čung mit Ausbau und Verlegung der B 7 einschlie├člich einer Ortsumgehung von Calden, Bereitstellung einer Schienentrasse f├╝r einen m├Âglichen Bahnanschluss und die Erweiterung der Kl├Ąranlage Calden. Das daf├╝r erforderliche Raumordnungsverfahren wurde im Dezember 2003 abgeschlossen, zur Zeit (Januar 2006) l├Ąuft das Planfeststellungsverfahren .

Angesichts der auch in Deutschland stark wachsenden Passagierzahlen (2003: 146,7 Mio. Passagiere, Prognose 2015: 255,6 Mio. Passagiere. Quelle: Gesamtdeutsche Verkehrsprognose auf der Grundlage des Bundesverkehrswegeplanes) verfolgen die Gesellschafter mit dem Ausbau das Ziel, Kassel und Nordhessen in das europ├Ąische Luftverkehrsnetz zu integrieren, um so die Verkehrsinfrastruktur der Region zu verbessern und die Standortqualit├Ąt zu erh├Âhen. Ein weiteres Ziel ist die Schaffung von Arbeitspl├Ątzen.

Der Ausbau des Flughafens Kassel-Calden wurde im Flughafenkonzept der Bundesregierung vom August 2000 als dringlich eingestuft. Der Flughafen ist ferner im "Leitschema Transeurop├Ąische Netze - Horizont 2020 - Flugh├Ąfen" der Europ├Ąischen Union in der Kategorie "Regionale Komponenten und Zugangskomponenten" eingeordnet (Quelle: Amtsblatt der EU vom 7.6.2004, L 201/1) und erf├╝llt damit die Voraussetzungen f├╝r eine finanzielle F├Ârderung durch die EU.

Die Ausbaupl├Ąne werden von mehreren Seiten, insbesondere von verschiedenen B├╝rgerinitiativen im Raum Kassel und Hann. M├╝nden kritisiert. Neben der Angst der Anwohner der benachbarten Gemeinden vor unzumutbarer L├Ąrmbelastung wird der Bedarf und die Wirtschaftlichkeit in Frage gestellt. Im Umkreis von 150 Kilometern stehen mehrere Flugh├Ąfen zur Verf├╝gung.

Sport

Die Aero Fallschirmsport GmbH hat ihren Firmensitz am Flughafen. Dort finden AFF-Ausbildungen (Accelerated Free-Fall) statt, Schnupperkurse und Tandemspr├╝nge erg├Ąnzen das sportliche Programm rund um das Fallschirmspringen . Weitere Ausbildungsorte der Firma sind an den Standorten Berlin und Gera angesiedelt.

Des Weiteren hat die Flugschule ebenfalls am Flughafen ihren Firmensitz. Zus├Ątzlich zum Schulungsprogramm bietet sie Schnupperkurse und Rundfl├╝ge mit Ultraleichtflugzeugen ├╝ber Nordhessen an.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schlo├čhotel Wilhelmsthal 34379 Calden http://www.schlosshotel-wilhelmsthal.de/  05674 / 92340
Ringhotel Waldhotel Sch├Ąferberg 34314 Espenau http://www.ringhotels.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 405673 / 9 96-0
Rosengarten 34246 Vellmar http://hotel-vellmar.de  0561 / 82 70 77

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Flughafen Kassel-Calden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Flughafen Kassel-Calden verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de