fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Taunusbahn (Hochtaunus): 25.01.2006 11:12

Taunusbahn (Hochtaunus)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Taunusbahn-Triebwagen vor dem Feldberg
Taunusbahn-Triebwagen vor dem Feldberg
Die Taunusbahn, 1994 - 1997 vom Frankfurter Verkehrsverbund (FVV) als T-Bahn bezeichnet, ist die Bahnlinie von Frankfurt (Main) Hauptbahnhof √ľber Bad Homburg und Usingen nach Brandoberndorf.

Die Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn (FKE) betreibt die Strecke innerhalb des Rhein-Main-Verkehrsverbunds als Linie 15. Sie ist eine von drei S-Bahn -ähnlichen Vorortbahnlinien im Westen Frankfurts, die von der FKE betrieben wird.

Die Taunusbahn f√§hrt in der Hauptverkehrszeit von Frankfurt-Hauptbahnhof, sonst beginnt sie erst in Bad Homburg, das man mit der S-Bahn Linie S5 erreichen kann. Die Linie verkehrt tags√ľber ca. alle halbe Stunde.

Eingesetzt werden Dieseltriebwagen der Baureihen VT2E und 628 . Die Triebwagen Nr. 11-21 gehören dem Verkehrsverband Hochtaunus (VHT), werden aber auch auf anderen FKE-Strecken eingesetzt. Sie tragen ebenso wie die FKE-Triebwagen das Logo TSB.

Als die Strecke Anfang der 1990er auf S-Bahn -Niveau ausgebaut wurde, mangels elektrischen Betriebs aber keine S-Bahn werden sollte, erfand man analog zur K-Bahn die T-Bahn.

Haltestellen

ganztägig

In der Hauptverkehrszeit alle 60 Minuten

Vom Hauptbahnhof in Frankfurt fährt sie meistens als Linie 12 weiter nach Königstein.

Die Strecke ist Bestandteil der ehemaligen DB-Strecken Frankfurt‚ÄďWetzlar und ‚ÄďWeilburg, die von der DB stillgelegt wurden. Der Zweckverband Verkehrsverband Hochtaunus (VHT), dem der Hochtaunuskreis und s√§mtliche Gemeinden des Kreises angeh√∂ren, √ľbernahm den im Kreisgebiet liegenden Anteil (bis Gr√§venwiesbach) in sein Eigentum und beauftragte die FKE (eine Tochter der Hessischen Landesbahn) mit der Betriebsf√ľhrung. Der Betrieb wurde am 26. September 1993 aufgenommen. Wegen des gro√üen Erfolges der Strecke wurde im Jahr 2000 auch der Abschnitt nach Brandoberndorf (im Lahn-Dill-Kreis) vom VHT reaktiviert.

Siehe auch

Die beiden anderen Strecken der FKE:

Außerdem:

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Taunusbahn (Hochtaunus) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Taunusbahn (Hochtaunus) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de