fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Limburg-Weilburg: 19.02.2006 17:48

Landkreis Limburg-Weilburg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Limburg-Weilburg
Kreiswappen
Lage des Landkreises Limburg-Weilburg in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Gie├čen
Verwaltungssitz : Limburg a.d. Lahn
Fl├Ąche : 738,49 km┬▓
Einwohner : 176.008 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 238 Einwohner je km┬▓
Kreisschl├╝ssel : 06 5 33
Kfz-Kennzeichen : LM
Kreisgliederung: 19 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Schiede 43
65549 Limburg a.d. Lahn
Website : www.landkreis-limburg-weilburg.de
E-Mail-Adresse : landrat@limburg-weilburg.de
Politik
Landrat : Dr. Manfred Fluck (SPD)
Karte
Lage des Landkreises Limburg-Weilburg in Hessen

Der Landkreis Limburg-Weilburg liegt im Regierungsbezirk Gie├čen, Hessen, Kreisstadt ist Limburg a.d. Lahn . Angrenzende Kreise sind der Lahn-Dill-Kreis, Hochtaunuskreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Rhein-Lahn-Kreis und Westerwaldkreis.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Kreis liegt zwischen den Mittelgebirgen Taunus und Westerwald. Dabei wird ein gro├čer Teil des Kreisgebietes von den Tallandschaften der Lahn (Weilburger Lahntalgebiet und Limburger Becken) eingenommen, welche den Kreis von Nordosten nach S├╝dwesten durchflie├čt. Das Limburger Becken bildet mit seiner Boden- und Klimagunst eine der ertragreichsten Argarlandschaften Hessens und hat dar├╝ber hinaus als g├╝nstiger Lahn├╝bergang seit dem Mittelalter hohe verkehrsgeographische Bedeutung.

Geschichte

Das Gebiet um Limburg geh├Ârte anfangs den Grafen von Ysenburg und kam ab 1420 an das Kurf├╝rstentum Trier, 1803 an Nassau-Weilburg , 1806 an das Herzogtum_Nassau und mit diesem 1866 an Preu├čen . Das Gebiet um Weilburg war schon fr├╝h Teil des F├╝rstentums Nassau, mit dem es 1866 ebenfalls an Preu├čen kam. 1867 wurde Weilburg Sitz des Oberlahnkreises. Fast 20 Jahre sp├Ąter (1886) entstand der Kreis Limburg. Im Rahmen der hessischen Kreisreform wurden beide Kreise zum 1. Juli 1974 zum neuen Landkreis Limburg-Weilburg vereinigt.

Wappen

Wappen des Landkreises Limburg-Weilburg

Blasonierung:
In Blau ein durchgehendes, rot-silbern geschachtetes Kreuz, belegt mit einem blauen Schild, darin zwischen goldenen Schindeln ein rot bewehrter goldener L├Âwe. (Wappen-Verleihung: 18. April 1975)

Bedeutung:
Das Kreuz steht f├╝r das Bistum Limburg und wurde bereits im alten Kreiswappen von Limburg aus dem Jahre 1957 gef├╝hrt. Der L├Âwe ist das Wappensymbol von Nassau, der bereits im fr├╝heren Kreiswappen des Oberlahnkreises von 1936 zu sehen war.

Verkehr

Durch den Landkreis Limburg-Weilburg f├╝hrt die Trasse der ICE -Verbindung Frankfurt-K├Âln. In Limburg, direkt an der Autobahnausfahrt der A3 (Limburg-S├╝d) befindet sich ein ICE Bahnhof.
Die wichtigste Fernverkehrsstra├če des Kreises ist die Bundesautobahn A 3 Frankfurt - K├Âln. Wichtige Bundesstra├čen sind die B 8, B 49 und B 54.

St├Ądte und Gemeinden

(Einwohner am 30. Juni 2005)

St├Ądte

Gemeinden

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Limburg-Weilburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Limburg-Weilburg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de