fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Offenbach-Kaiserlei: 22.12.2005 22:21

Offenbach-Kaiserlei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaiserleistra├če
Kaiserleistra├če
Kaiserleibr├╝cke
Kaiserleibr├╝cke
Kaiserlei ist ein Stadtteil der hessischen Gro├čstadt Offenbach am Main. Er liegt an der Stadtgrenze zu Frankfurt am Main und bildet den westlichen Abschluss des Offenbacher Stadtgebietes. In diesem Stadtteil leben etwa 2.100 Menschen (Stand Dezember 2004).

Kaiserlei ist vorrangig durch die angesiedelten Finanz- und Dienstleistungsbetriebe gepr├Ągt, auch der Deutsche Wetterdienst hat hier seinen Sitz. Es gibt kaum Wohngeb├Ąude in diesem Stadtteil. Durch die fortschreitende Besiedlung bilden hier die Gro├čst├Ądte Offenbach und Frankfurt ein fast zusammenh├Ąngendes Siedlungsgebiet, im Norden wird Kaiserlei durch den Main begrenzt und im S├╝den und Westen befindet sich Kaiserlei in direkter Nachbarschaft zum Stadtteil Frankfurt-Oberrad. Kaiserlei liegt an der A 661 westlich der Kaiserleibr├╝cke , die ├╝ber den Main f├╝hrt. Der Autobahnanschluss Offenbach-Kaiserlei m├╝ndet in den viel befahrenen Kreisverkehr des so genannten Kaiserlei-Kreisels.

Erstaunlicherweise br├╝ten seit einigen Jahren unter der Kaiserleibr├╝cke regelm├Ą├čig die aus Afrika stammenden Nilg├Ąnse und halten sich auch nach der Brutzeit dort auf.

Ab Ende 2004 entstand durch ein Abkommen zwischen Offenbach und Frankfurt ├╝ber eine gemeinsame Erschlie├čung von Fl├Ąchen beider Kommunen eine Erweiterung dieses Gebietes. Der durch die Bundesstra├če 43, der A661 und der Bahnstrecke Frankfurt-Offenbach begrenzte neu entstehende Stadtteil Neue Kaiserlei ist eine der wichtigsten Erweiterungen der Stadtfl├Ąche Offenbachs. Dort entsteht bis 2006 die Europazentrale des koreanischen Autoherstellers Hyundai .

Der Name Kaiserlei begr├╝ndet sich auf einen gro├čen Felsen, der sich auf dieser H├Âhe in einem Seitenarm des Mains befand, der unter dem Namen Gro├čes Kayser Fach als Fischgrund bekannt war. Im Jahr 1852 wurde der Lei gesprengt, um die Fahrrinne f├╝r die Mainschiffe zu verbreitern. Lei ist ein alter Ausdruck f├╝r Felsen oder Stein (siehe auch Loreley), demnach bedeutet Kaiserlei soviel wie Kaiserfelsen - wohl weil nach fr├Ąnkischem Recht Stra├čen und Fl├╝sse dem Kaiser zugeordnet waren.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Offenbach-Kaiserlei aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Offenbach-Kaiserlei verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de