fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Isenburger Schloss: 25.01.2006 17:05

Isenburger Schloss

Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordansicht von der Mainseite
Nordansicht von der Mainseite
Nordansicht von der Mainseite
Nordansicht von der Mainseite
S├╝dansicht zur Innenstadt
S├╝dansicht zur Innenstadt

Das Isenburger Schloss ist ein Renaissance -Schloss in Offenbach am Main. Das mittelalterliche Grafengeschlecht Isenburg lie├č es im 16. Jahrhundert errichten. Unter Kunsthistorikern gilt das Isenburger Schloss als bemerkenswertes Renaissanceobjekt. Dies wird durch die unterschiedlich gestalteten Fassaden an der Nord- und S├╝dseite des Schlosses deutlich. Die S├╝dseite zur Stadt hin zeigt sich als aufgelockerte Renaissancefassade mit Bogeng├Ąngen zwischen zwei Treppent├╝rmen, w├Ąhrend die dem Main zugewandte Nordseite eine wehrhafte Fassade aus Teilen der ├Ąlteren Bausubstanz zeigt. Geplant war das Schloss einstmals als Vierfl├╝gelschloss. Dieses Bauvorhaben wurde aber nie umgesetzt.

Geschichte

1559 wurde das Isenburger Schloss fertiggestellt. Es brannte kurz nach der Fertigstellung 1564 wieder nieder. Dem darauf folgenden Wiederaufbau sind die bis heute erhaltenen Galerien auf der S├╝dseite des Schlosses zu verdanken. Im Schloss tagten mehrmals geschichtlich bedeutende Kongresse, beispielsweise 1741 zur Reform der Reichsverfassung. Auch im 30j├Ąhrigen Krieg spielte das Isenburger Schloss in Bezug auf die Nachbarstadt Frankfurt am Main eine Rolle. Hier residierte der K├Ânig Gustav II. Adolf von Schweden und versuchte, die Frankfurter Ratsherren zur Aufgabe der Stadt zu bewegen.

Im Jahr 1900 fiel das Schloss aus dem Privatbesitz in den Besitz des Gro├čherzogtums Hessen-Darmstadt . Zu Ende des 2. Weltkriegs war das Schloss schwer besch├Ądigt. Der Wiederaufbau, finanziert durch das Land Hessen, dauerte bis in die 1950er Jahre.

Heutige Nutzung

Das Isenburger Schloss ist heute Bestandteil des Campus der Hochschule f├╝r Gestaltung Offenbach. Hier sind die Bereiche Malerei und Fotografie sowie der Computer-Arbeitsraum untergebracht.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Isenburger Schloss aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Isenburger Schloss verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de