fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Biedenkopf: 03.02.2006 13:06

Biedenkopf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Biedenkops Deutschlandkarte, Position von Biedenkopf hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Gießen
Landkreis : Marburg-Biedenkopf
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 54' N, 08¬į 31' O
50¬į 54' N, 08¬į 31' O
H√∂he : 305 - 674 m √ľ. NN
Fläche : 90,33 km²
Einwohner : 13.762 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 152 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 35216
Vorwahl : 06461
Kfz-Kennzeichen : MR (bis 30.06.1974 BID)
Gemeindeschl√ľssel : 06 5 34 004
Stadtgliederung: 9 Ortsteile bzw.
Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf
Offizielle Website: www.biedenkopf.de
E-Mail-Adresse: info@biedenkopf.de
Politik
B√ľrgermeister : Karl-Hermann Bolldorf ( CDU )

Der Luftkurort Biedenkopf ist eine Stadt im westlichen Hessen ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lage

Die Stadt Biedenkopf liegt im westlichsten Teil des Landkreises Marburg-Biedenkopf . Umgeben von bis zu 674 m hohen Bergen ( Sackpfeife ) liegt sie am Oberlauf der Lahn. Zusammen mit 18 anderen Kommunen gehört sie zur Region Lahn-Dill-Bergland.

Nachbargemeinden

Folgende St√§dte und Gemeinden grenzen an die Stadt Biedenkopf. Sie werden nach dem Uhrzeigersinn im Norden beginnend genannt: Die St√§dte Hatzfeld und Battenberg im Kreis Waldeck-Frankenberg , im Landkreis Marburg-Biedenkopf die St√§dte M√ľnchhausen am Christenberg und Wetter und die Gemeinden Dautphetal und Breidenbach sowie die St√§dte Bad Laasphe und Bad Berleburg im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Stadtgliederung

  • Biedenkopf
  • Breidenstein
  • Dexbach
  • Eckelshausen
  • Engelbach

Christliche Gemeinden

  • Evangelisch - lutherische Kirchengemeinde Biedenkopf
  • Pfarrgemeinde St. Josef Biedenkopf ( r√∂misch-katholisch )
  • Freie evangelische Gemeinde Biedenkopf
  • Neuapostolische Gemeinde Biedenkopf
  • Biblische Gemeinde der Jesus-Christus-Oase

Politik

Stadtverordnetenversammlung

Die Stadtverordnetenversammlung besteht aus 37 Sitzen. Bei der letzten Wahl im Jahr 2001 ergab sich folgende Sitzverteilung:

  • CDU : 12 Sitze
  • SPD : 15 Sitze
  • FDP : 1 Sitz
  • BB/UBL: 7 Sitze
  • Fraktionslos: 2 Sitze

CDU und SPD bilden eine große Koalition.

Städtepartnerschaften

  • La Charit√© sur Loire ( Frankreich )
  • Oostduinkerke ( Belgien )
  • Wepion (Belgien)
  • Neustadt an der Orla ( Deutschland )
  • Cogoleto ( Italien )
  • Kecsk√©d ( Ungarn )

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Museen

  • Schloss Biedenkopf mit Hinterlandmuseum
  • Schartenhof Eckelshausen
  • Dorfmuseum Wallau
  • Dorfstube Engelbach
  • privates Holder ( Traktor )-Museum in Engelbach

Musik

  • Eckelshausener Musiktage (KW 21 im Mai)
  • Harmonika-Orchester und Mundharmonika-Gruppe

Parks

  • Stadtpark unterhalb des B√ľrgerhauses

Sport

  • Hallenbad im B√ľrgerhaus
  • Lahnauenbad (Freibad)
  • Hallen- und Freibad im Ortsteil Wallau
  • Vier Sporthallen in der Kernstadt (Gro√üsporthalle, Stadtschule, Lahntalschule, Jahn-Halle)
  • Gro√üsporthalle in Wallau, Turnhalle in Weifenbach
  • Aue-Tenniscenter
  • Franz-Josef-M√ľller-Stadion
  • Sportplatz Wallau, Fu√üballpl√§tze in den meisten Ortsteilen
  • Reithalle
  • Schie√üplatz
  • Trimm-Dich-Pfad
  • Perfstausee mit Badestrand

Regelmäßige Veranstaltungen

Kulinarische Spezialitäten

Das Kartoffelbraten - im Volksmund der "Brott" - ist ein typischer Biedenkopfer Brauch, der sich aus der herbstlichen Kartoffelernte entwickelt hat. Auf zahlreichen Waldpl√§tzen wird traditionell im fr√ľhen Herbst die schmackhafte Knolle in der Glut eines Haufens von zu Holzkohle verbranntem, zuvor frisch geschlagenem Buchenholz gegart. Die ungepellte Kartoffel schmeckt am Besten mit Butter, Salz, Leberwurst und Salaten. Zum Biedenkopfer Kartoffelbraten werden traditionell ausschlie√ülich drei Salatsorten serviert: Rettichsalat, Zwiebelsalat und Heringssalat.

Wirtschaft und Infrastruktur

Raumplanerische Einordnung

Im Regionalplan Mittelhessen 2001 ist die alte Kreisstadt Biedenkopf als Mittelzentrum im l√§ndlichen Raum ausgewiesen. Die Stadt ist Teil der Regionalachse Marburg - Dautphetal - Biedenkopf - (Bad Laasphe). Diese Achse hat zur Aufgabe, die Region zu erschlie√üen, einen Leistungsaustausch zwischen den Mittelzentren zu erm√∂glichen sowie die Region an das Oberzentrum Marburg und an das Fernverkehrsnetz anzubinden. Dabei soll dem Ausbau des √∂ffentlichen Verkehrs eine besondere Bedeutung zukommen. Zus√§tzlich besteht mit der Achse Dillenburg - Steffenberg - Breidenbach ‚Äď Biedenkopf eine √ľber√∂rtliche Nahverkehrs- und Siedlungsachse mit regionaler Verbindungsfunktion. Gemeinsam mit Dautphetal und Breidenbach ist Biedenkopf auch als gewerblicher Schwerpunkt ausgewiesen.

Verkehr

Straßenverkehr

Neben den beiden regionalen Buslinien 481 (RKH Linie 5301) und 491 (RKH Linie 5356) kommen noch lokale Buslinien hinzu.

Schienenverkehr

Die Obere Lahntalbahn stellt die einzige Schienenverkehrsstrecke in der Stadt Biedenkopf dar. Im Mai 1987 wurde der Personenverkehr auf der Scheldetalbahn in Richtung Dillenburg eingestellt, Restg√ľterverkehr gab es noch einige Jahre, bis Dezember 2002 wurde die Firma Buderus in Breidenbach bedient. Mit der Oberen Lahntalbahn werden dabei Erndtebr√ľck im Kreis Siegen-Wittgenstein und die Stadt Marburg √ľber Bad Laasphe, Dautphetal und Lahntal verbunden. Dabei werden die zur Stadt Biedenkopf geh√∂renden Stationen Wallau, Biedenkopf- Schulzentrum und Biedenkopf bedient. Montags bis freitags umfasst das Bedienangebot 21 Fahrten zw. 5.30 Uhr und 21 Uhr, samstags 13 Fahrten von 6.45 Uhr bis 19 Uhr und sonntags 12 Fahrten zwischen 8.45 Uhr und 19 Uhr. Eine Fahrradmitnahme ist in allen Z√ľgen m√∂glich.

Ansässige Unternehmen

In Biedenkopf und seinen Ortsteilen ist traditionell der Maschinen- und Formenbau stark vertreten. Dazu zählen unter anderem die Meissner AG (Modell- und Werkzeugbau), Banss Schlacht- und Fördertechnik GmbH oder CFS (Verpackungssysteme, ehemals Krämer&Grebe Tiromat). Aber auch die kunststoffverarbeitende Industrie ist in der Stadt ansässig, unter anderem die Firma Elkamet.

Medien

Die Tageszeitung mit dem gr√∂√üten Marktanteil in Biedenkopf ist der Hinterl√§nder Anzeiger der Zeitungsgruppe Lahn-Dill . Einen Lokalteil f√ľr den Altkreis Biedenkopf gibt auch die Oberhessische Presse aus Marburg heraus. Dar√ľber hinaus gibt es eine Reihe von Anzeigenbl√§ttern, wie ‚ÄěHinterland extra‚Äú von der Oberhessischen Presse, die MAZ (Mittelhessische Anzeigen Zeitung) oder das ‚ÄěSonntag Morgenmagazin‚Äú aus Gie√üener Verlagsh√§usern.

√Ėffentliche Einrichtungen

  • Polizeistation
  • Au√üenstelle des Landratsamtes Marburg-Biedenkopf (mit Kfz-Zulassung, JobCenter, Volkshochschule, Bau- und Jugendamt sowie Ausl√§nderbeh√∂rde)
  • Finanzamt (Au√üenstelle des Finanzamtes Marburg-Biedenkopf)
  • Arbeitsagentur
  • Kreishandwerkerschaft Biedenkopf
  • Au√üenstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dillenburg
  • Medienzentrum Biedenkopf - Eine der drei Bildstellen des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Rentamt des evangelischen Dekanats Biedenkopf

Biedenkopf besitzt au√üerdem ein DRK Krankenhaus mit 110 Betten. Neben der Chirurgie sind die Fachbereiche Gyn√§kologie und Geburtshilfe, Innere Medizin sowie Urologie verf√ľgbar.

Bildung

  • Gymnasium (Lahntalschule Biedenkopf)
  • Real- und Hauptschule (Stadtschule Biedenkopf)
  • Berufliche Schulen
  • Grundschule Biedenkopf
  • Grund- und Hauptschule (Mittelpunktschule Wallau)
  • Volkshochschule

Staatliche Einrichtungen

Biedenkopf ist seit 1953 Standort einer Sendeanlage f√ľr UKW und TV des Hessischen Rundfunks auf der Sackpfeife. Als Antennentr√§ger kommt ein 210 Meter hoher abgespannter Stahlfachwerkmast bei 8¬į32'1" √∂stliche L√§nge und 50¬į57'8" n√∂rdliche Breite mit einem Querschnitt von 1,8 Meter * 1,8 Meter zum Einsatz.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Karl-Heinz Schneider, Tr√§ger des "Verdienstkreuzes am Bande" (verliehen am 28. April 2004 )
  • Wilhelm Henkel, Tr√§ger des "Verdienstkreuzes am Bande" (verliehen am 9. Januar 2004 )
  • Gretel Henkel, Tr√§gerin der "Verdienstmedaille" (verliehen am 9. Januar 2004 )

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Akzent Park-Hotel 35216 Biedenkopf http://www.park-hotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306461 / 788 - 0
Berghaus Sieben 57334 Laasphe, Bad http://www.hotel-berghaus-sieben.de/  02752 / 4 76 70
Landhotel Doerr 57334 Laasphe, Bad http://www.landhotel-doerr.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402754 / 3 70 - 0
Lahntalhotel 57334 Laasphe, Bad http://www.lahntalhotel.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 402754 / 12 85
Hotel im Auerbachtal 57334 Laasphe, Bad http://www.auerbachtal.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302754 / 37 58 80
Jagdhof Glash√ľtte Relais & Ch√Ęteaux 57334 Laasphe, Bad http://www.jagdhof-glashuette.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 27 54 / 3 99-0
Wittgensteiner Hof 57334 Laasphe, Bad http://www.hotelwittgensteinerhof.de/  02752 / 5 08 68 00
Autschbach 57334 Laasphe, Bad   02754 / 2 71
Gasthof-Caf√© / Roth 57334 Laasphe, Bad   02752 / 65 33
Kamerichs 57334 Laasphe, Bad http://www.pensionkamerichs.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 302752 / 61 20
Pension Lindenhof 57334 Laasphe, Bad http://www.lindenhof-cordes.de/  02752 / 54 02

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Biedenkopf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Biedenkopf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de