fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Donareiche: 18.01.2006 22:17

Donareiche

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonifatius lÀsst die Donareiche fÀllen (GemÀlde von 1737)
Bonifatius lÀsst die Donareiche fÀllen (GemÀlde von 1737)

Die Donareiche war ein dem germanischen Gott Donar (auch bekannt als Thor ) geweihter Baum in Geismar bei Fritzlar nahe der frĂ€nkischen Festung BĂŒraburg.

Bekannt ist die Eiche durch eine Begebenheit wĂ€hrend der Missionsreise des Heiligen Bonifatius: Dieser befand sich auf einer Missionsreise bei den Chatten und Sachsen, nördlich und östlich des Frankenreichs . Er benutzte dabei die BĂŒraburg am SĂŒdufer der Eder gegenĂŒber von Fritzlar als Basis. Um die Menschen vom christlichen Glauben zu ĂŒberzeugen, suchte er die Ohnmacht der paganen Götter zu beweisen. So ließ er 723 unter dem Schutz frĂ€nkischer Soldaten die uralte Eiche fĂ€llen, die eines der wichtigsten germanischen HeiligtĂŒmer der Zeit war. Die anwesenden heidnischen Wallfahrer und Priester warteten gespannt, ob Donar einen Blitz auf die Christen herabschleudern wĂŒrde, aber als jede Reaktion ausblieb, ließen sie sich taufen.

Aus dem Holz der Eiche ließ Bonifatius eine dem Hl. Petrus geweihte Kapelle bauen, die dann die Keimzelle des von ihm 724 gegrĂŒndeten Benediktinerklosters Fritzlar wurde. Heute steht an ihrer Stelle der Dom (Stiftskirche) St. Peter in Fritzlar. Auf dem Domplatz von Fritzlar erinnert ein Bonifatius- Denkmal an dieses Ereignis.

BĂŒraburg wurde im Jahre 742 von Bonifatius zum ersten Bistum in den neu missionierten Territorien erhoben. Das Bistum wurde allerdings nach dem Tode des ersten Bischofs Witta im Jahre 747 nicht wieder besetzt, sondern von Lullus , Bonifatius' Nachfolger als Erzbischof von Mainz, in das Bistum Mainz eingegliedert.

Spekulationen, nach denen die Donareiche auf dem HĂŒlfensberg bei Geismar an der Frieda oder bei Hofgeismar in Nordhessen gestanden hĂ€tte, sind wenig glaubhaft, da diese Orte zu weit von BĂŒraburg entfernt sind und Bonifatius wohl kaum das Holz der Eiche zum Bau seiner Kapelle bis nach Fritzlar hĂ€tte transportieren lassen, falls diese Geschichte wiederum der Wahrheit entspricht.

Literatur

  • Erhard Gorys: Lexikon der Heiligen. dtv, MĂŒnchen 1997. ISBN 3-423-32507-0
  • Lutz E. von Padberg: Bonifatius. Missionar und Reformer. Beck, MĂŒnchen 2003. ISBN 3-406-48019-5

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Donareiche aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Donareiche verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de