fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Fulda: 28.01.2006 22:00

Landkreis Fulda

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Fulda Lage des Landkreises Fulda in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk : Kassel
Verwaltungssitz : Fulda
Fl├Ąche : 1.380,40 km┬▓
Einwohner : 219.893 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 159 Einwohner je km┬▓
Kreisschl├╝ssel : 06 6 31
Kfz-Kennzeichen : FD
Kreisgliederung: 23 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
W├Ârthstra├če 15
36037 Fulda
Website : www.landkreis-fulda.de
E-Mail-Adresse : hauptamt@landkreis-fulda.de
Politik
Landrat : Bernd Woide ( CDU )
Karte
Lage des Landkreises Fulda in Hessen

Der Landkreis Fulda ist ein Landkreis im Regierungsbezirk Kassel im Osten Hessens.

Er grenzt an folgende Landkreise: Hersfeld-Rotenburg, Wartburgkreis, Schmalkalden-Meiningen (Th├╝ringen), Rh├Ân-Grabfeld und Bad Kissingen (beide Bayern) sowie Main-Kinzig-Kreis und Vogelsbergkreis.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das Kerngebiet des Landkreises Fulda umfasst das sog. "Fuldaer Becken". ├ľstlich davon liegt das Mittelgebirge der "H├Âhen Rh├Ân" mit Hessens h├Âchstem Berg, der Wasserkuppe. Im Westen des Kreisgebiets befinden sich noch Ausl├Ąufer des Vogelsbergs. Namensgebend f├╝r den Kreis ist der Fluss Fulda bzw. die Kreisstadt Fulda.

Verkehr

Durch das Kreisgebiet f├╝hren die Bundesautobahnen A 7 Kassel-W├╝rzburg und A 66 Frankfurt-Fulda (noch nicht durchg├Ąngig befahrbar). Ferner wird das Kreisgebiet von mehreren Bundesstra├čen und Kreisstra├čen erschlossen, darunter die B 27, B 40, B 84, B 254, B 279.

Geschichte

Kreis Fulda, 1905
Kreis Fulda, 1905

Der Kreis Fulda wurde 1821 geschaffen, nachdem das Herzogtum Fulda 1816 zum Kurf├╝rstentum Hessen gekommen war und in vier Kreise aufgeteilt wurde. Als 1866 das Kurf├╝rstentum Hessen von Preu├čen annektiert wurde, wurde das Gebiet des Kurf├╝rstentums zum neuen Regierungsbezirk Kassel der preu├čischen Provinz Hessen-Nassau. Das heutige Kreisgebiet wurde in die Kreise Fulda, Gersfeld und H├╝nfeld eingeteilt.

1927 schied die Stadt Fulda aus dem Kreis Fulda aus und wurde kreisfrei. 1932 wurde der Kreis Fulda mit dem Kreis Gersfeld vereinigt. Im Rahmen der Hessischen Kommunalreform wurden 1972 die zahlreichen kleineren Gemeinden im Kreisgebiet zu insgesamt 23 Gro├čgemeinden vereinigt. Zwei Jahre sp├Ąter, 1974 , verlor die Stadt Fulda wieder ihren Status als kreisfreie Stadt und wurde dem Landkreis Fulda eingegliedert. 1975 wurde schlie├člich der Landkreis H├╝nfeld dem Kreis Fulda angeschlossen, so dass dieser damit seine heutige Ausdehnung erreichte.

Wappen

Wappen Landkreis Fulda Blasonierung:

Von Silber und Blau gespalten; vorne das schwarze durchgehende fuldische Kreuz, hinten der hessische L├Âwe (Wappenverleihung 1936 und erneut am 9. Juli 1973)

Bedeutung:

Das Wappen bringt somit die alte Zugeh├Ârigkeit des heutigen Kreisgebiets zum Stift Fulda und die sp├Ątere Zugeh├Ârigkeit zum Kurf├╝rstentum bzw. Land Hessen zum Ausdruck.

St├Ądte und Gemeinden

(Einwohner am 30. Juni 2005)

St├Ądte

Gemeinden

Weblinks


Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Fulda aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Fulda verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de