fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hans Albers: 20.02.2006 14:46

Hans Albers

Wechseln zu: Navigation, Suche
Statue zu Ehren von Hans Albers auf dem Hans-Albers-Platz in Hamburg (NĂ€he Reeperbahn)
Statue zu Ehren von Hans Albers auf dem Hans-Albers-Platz in Hamburg (NĂ€he Reeperbahn)

Hans Philipp August Albers (* 22. September 1891 in Hamburg; † 24. Juli 1960 in Kempfenhausen bei Starnberg) war ein deutscher Schauspieler und SĂ€nger .

Inhaltsverzeichnis

Leben und Filme

Hans Albers wurde als Sohn des Schlachtermeisters Philipp Albers („schöner Wilhelm“ genannt) und dessen Frau Johanna in der Langen Reihe im Hamburger Stadtteil St. Georg geboren. Er begann zuerst eine Kaufmannslehre, brach diese aber bald wieder ab und versuchte sich am Theater , anfangs mit mĂ€ĂŸigem Erfolg. Er nahm ohne Wissen seines Vaters mit heimlicher finanzieller UnterstĂŒtzung seiner Mutter privaten Schauspielunterricht.

Als Soldat im Ersten Weltkrieg wurde Hans Albers an die Westfront eingezogen ( 1915 ) und schwer verwundet. Eine Beinamputation drohte ihm, die er – so die ErzĂ€hlung – energisch ablehnte.

Nach dem Ersten Weltkrieg spielte Albers an verschiedenen Berliner Theatern und an der Komischen Oper vor allem komische Rollen. Sein erster großer Erfolg war die Rolle eines Kellners im StĂŒck Die Verbrecher. Sein Lehrer und Förderer war der spĂ€ter im Ghetto Theresienstadt ermordete Schauspieler Eugen Burg .

Nach ĂŒber hundert Stummfilmrollen spielte er 1929 im ersten deutschen Tonfilm Die Nacht gehört uns und kurz darauf an der Seite von Marlene Dietrich in Der blaue Engel . 1930 drehte er unter der Regie des spĂ€teren PrĂ€sidenten der Reichsfilmkammer , Carl Froelich , die Komödie Hans in allen Gassen.

Nach der MachtĂŒbernahme durch die Nationalsozialisten wurde er zur Trennung von seiner LebensgefĂ€hrtin, der Schauspielerin Hansi Burg , gedrĂ€ngt; Hansi Burg war die Tochter seines jĂŒdischen Mentors Eugen Burg . Nach einiger Zeit gab Albers nach und trennte sich offiziell von ihr. Er lebte jedoch weiter mit ihr am Starnberger See. Dort besaß er seit 1933 in Garatshausen bei Tutzing eine Villa mit einem 27.000 mÂČ großen GrundstĂŒck. Albers drehte weiterhin erfolgreich Filme, wenngleich er bis 1945 nicht mehr ans Theater ging, um sich den Nazis zu entziehen. FĂŒr Hansi Burg wurde das zurĂŒckgezogene Leben zu einer Belastung, so dass sie 1939 wĂ€hrend Albers Abwesenheit ĂŒber die Schweiz nach England emigrierte . Sie kehrte im Jahr 1946 nach Garatshausen zurĂŒck, und Albers trennte sich wieder von seiner zwischenzeitlichen Freundin. Albers blieb Zeit seines Lebens ledig.

1943 brachte der zum 25-jĂ€hrigen JubilĂ€um der UFA mit großen Aufwand produzierte Farbfilm MĂŒnchhausen wiederum einen großen Publikumserfolg. Zu den Nationalsozialisten hatte Hans Albers ein sehr distanziertes VerhĂ€ltnis, er zeigte sich nicht an der Seite von hochrangingen Nazi-FunktionĂ€ren. So verzichtete er auf die Entgegennahme eines Schauspielpreises aus der Hand von Joseph Goebbels . Dennoch war er weiterhin bei Goebbels sehr beliebt, so konnte er auch sehr hohe Gagen forden und erhalten.

Ebenfalls 1943 drehte er gemeinsam mit Ilse Werner unter der Regie Helmut KĂ€utners den Farbfilm Große Freiheit Nr. 7 : Die Dreharbeiten mussten wegen der Bombenangriffe auf Berlin in Prag fortgesetzt werden. Der Film wurde jedoch wegen der aus Sicht der Nazis dĂŒsteren Stimmung bis Kriegsende, abgesehen von Ur- und weiteren AuffĂŒhrungen in Prag, nie öffentlich vorgefĂŒhrt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er in einigen erfolgreichen Filmen mit (u. a. mit Heinz RĂŒhmann ), und auch seine Lieder hatten großen Erfolg. Besonders seine Lieder, mit denen er sich schon seit 1932 als Haudegen (Flieger, grĂŒĂŸâ€™ mir die Sonne), als Seemann (Der Wind und das Meer) oder als Kavalier (Komm auf die Schaukel, Luise) darstellte.

Trotz seiner Publikumserfolge der Vorkriegs- und Kriegszeit, und obwohl er politisch weitgehend unbelastet in die Nachkriegszeit starten konnte, blieben ihm in den folgenden Jahren wirklich große Erfolge versagt. Sein grĂ¶ĂŸtes Problem in den 1950er Jahren war seine AlkoholabhĂ€ngigkeit , die er im prĂŒden Nachkriegsdeutschland stets zu verschleiern wusste. Er sagte selbst ĂŒber sich: „Was ich mal so im Leben getrunken habe, da könnt ein Panzerkreuzer drauf schwimmen!“

Am 24. Juli 1960 starb Hans Albers in einem Sanatorium in Kempfenhausen am Starnberger See infolge schwerer innerer Blutungen.

Filmografie

Stummfilme

  • Jahreszeiten des Lebens ( Franz Hofer , 1915)
  • Das Spitzentuch der FĂŒrstin Wolkowska ( Josef Stein , Robert Reinert , 1917, mit Maria Carmi )
  • Rauschgold (H. Derveyn, 1917)
  • Rache des Gefallenen (1917)
  • Die Tochter der GrĂ€fin Stachowska ( Otto Rippert , 1917, mit Werner Krauss und Hella Moja )
  • Der Mut zur SĂŒnde ( Heinrich Bolten-Baeckers , Robert Leffler , 1918)
  • Das Lied der Colombine ( Emil Justitz , 1918, mit Carola Toelle ) - Hans von Rotfels
  • Liebe und Leben, 1. Teil - Die Seele des Kindes ( Walter SchmidthĂ€ssler , 1918, mit KĂ€the Haack )
  • Das Licht des Lebens ( Josef Stein , 1918, mit Carola Toelle )
  • Leuchtende Punkte ( Georg Alexander , 1918, mit Aud Egede Nissen )
  • Irrwege der Liebe ( Josef Stein , 1918)
  • Halkas Gelöbnis ( Alfred Halm , 1918, mit Lya Mara )
  • Der Fluch des Nuri/Das Lied der Nisami ( Carl Boese , 1918)
  • Baroneßchen auf Strafurlaub ( Otto Rippert , 1918)
  • Am Scheidewege ( Alfred Halm , 1918) - Viktor Heyden
  • Die Dreizehn/Ferragus ( Alfred Halm , 1918) - Ferragus
  • Sadja ( Adolf GĂ€rtner , Erik Lund , 1918, mit Eva May ) - Älterer Gelehrter
  • Das Tor der Freiheit ( Walter SchmidthĂ€ssler , 1919)
  • Taumel ( Hubert Moest , 1919)
  • Lola Montez/Am Hofe Ludwigs I. von Bayern ( Rudolf Walther-Fein , 1919)
  • Aus eines Mannes MĂ€dchenjahren ( Karl Grune , Paul Legband , 1919)
  • Die Tochter des Bajazzo ( Arthur Ullmann , 1919) - Troubadour des 20. Jahrhunderts
  • Die Prinzessin von Urbino ( Paul Legband , 1919, mit Ria Jende )
  • Die Marquise von O. ( Paul Legband , 1920)
  • Die Kronjuwelen des Herzogs von Rochester ( Paul Legband , 1920, mit Ria Jende )
  • Die Schlange mit dem MĂ€dchenkopf ( Rudolf Walther-Fein , 1920, mit Ria Jende ) - FĂŒrst
  • Das Grand Hotel Babylon ( Ewald AndrĂ© Dupont , 1920)
  • Die 999. Nacht ( Fred Sauer , 1920, mit Erna Morena ) - Nureddin
  • Der Schuß aus dem Fenster ( Margarethe Schmahl , 1920, mit Ria Jende ) - FĂŒrst Gledwitz & Baron Gledwitz
  • Berlin W. ( Manfred Noa , 1920) - Streber
  • Der Falschspieler ( Emil Justitz , 1920)
  • Der FĂŒrst (1921)
  • Schieber ( Manfred Noa , 1921)
  • Taschendiebe ( Emil Justitz , 1921)
  • Die große und die kleine Welt ( Max Mack , 1921)
  • Söhne der Nacht, 1. Teil: Die Verbrecher-GmbH ( Manfred Noa , 1921)
  • Söhne der Nacht, 2. Teil - Die Macht der Liebe ( Manfred Noa , 1921)
  • Madeleine ( Siegfried Philippi , 1921)
  • Versunkene Welten ( Siegfried Philippi , 1922, mit Ria Jende )
  • Lydia Sanin ( Friedrich Zelnik , 1922, mit Lya Mara )
  • Die Geliebte des Königs ( Friedrich Zelnik , 1922, mit Lya Mara )
  • Menschenopfer ( Carl Wilhelm , 1922)
  • Der böse Geist/Lumpacivagabundus ( Carl Wilhelm , 1922)
  • Der falsche Dimitri ( Hans Steinhoff , 1922, mit Alfred Abel und Eugen Klöpfer ) - Graf Jaro Lensky
  • Irene d'Or ( Kal Sander , Friedrich Zelnik , 1923)
  • Der Tiger des Zirkus Farini/Die letzte Sensation des Zirkus Farini ( Uwe Jens Krafft , 1923)
  • FrĂ€ulein Raffke ( Richard Eichberg , 1923, mit Lydia Potechina und Werner Krauss )
  • Inge Larsen ( Hans Steinhoff , 1923, mit Henny Porten )
  • Das Testament des Joe Sivers/Testament des Ive Sievers ( Conrad Wiene , 1924)
  • Guillotine ( Guido Parish , 1924)
  • Auf Befehl der Pompadour ( Friedrich Zelnik , 1924, mit Lya Mara ) - Herzog von Riverolles
  • Gehetzte Menschen ( Erich Schönfelder , 1924, mit Lucy Doraine ) - Karl von Behn
  • Das schöne Abenteuer ( Manfred Noa , 1924, mit Vilma BĂĄnky )
  • Die Venus von Montmarte ( Friedrich Zelnik , 1925, mit Lya Mara und Olga Tschechowa )
  • Ein Sommernachtstraum ( Hans Neumann , 1925, mit Werner Krauss ) - Demetrius
  • Athleten ( Friedrich Zelnik , 1925)
  • Luxusweibchen ( Erich Schönfelder , 1925)
  • Der König und das kleine MĂ€dchen ( Nunzio Malasomma , 1925)
  • Halbseide ( Richard Oswald , 1925) - Alex Bums/Pumm
  • Vorderhaus und Hinterhaus ( Richard Oswald , Carl Wilhelm , 1925) - Otto Flaschenhals
  • Das MĂ€dchen mit der Protektion ( Max Mack , 1925, mit Ossi Oswalda und Willy Fritsch )
  • Seeschlacht beim Skagerrak ( Manfred Noa , 1926)
  • Mein Freund der Chauffeur ( Erich Waschneck , 1926) - Sir Ralph Moray
  • Es blasen die Trompeten/Husarenliebe ( Carl Boese , 1926)
  • Der Bankkrach unter den Linden ( Paul Merzbach , 1926)
  • Die Gesunkenen ( Rudolf Walther-Fein , Rudolf Dworsky , 1926, mit Asta Nielsen , Olga Tschechowa und Otto GebĂŒhr )
  • Der Mann aus dem Jenseits ( Manfred Noa , 1926, mit Paul Wegener )
  • Der Prinz und die TĂ€nzerin ( Richard Eichberg , 1926)
  • Deutsche Herzen am deutschen Rhein ( Fred Sauer , 1926)
  • Wir sind vom K. u. K. Infanterie-Regiment ( Richard Oswald , 1926) - Oberleutnant Ahrens
  • Ich hatt' einen Kameraden ( Conrad Wiene , 1926)
  • Die drei Mannequins/Die drei Probiermamsells ( Jaap Speyer , 1926) - Hochstapler
  • An der schönen blauen Donau ( Friedrich Zelnik , 1926, mit Lya Mara )
  • Jagd auf Menschen ( Nunzio Malasomma , 1926)
  • KĂŒssen ist keine SĂŒnd' ( Rudolf Walther-Fein , Rudolf Dworsky , 1926)
  • Nur eine TĂ€nzerin/Bara en danserska ( Olof Molander , Deutschland/Schweden 1926, mit Lil Dagover )
  • Schatz, mach' Kasse ( Felix Basch , 1926, mit Ossi Oswalda ) - Theophil, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer
  • Der lachende Ehemann ( Rudolf Walther-Fein , Rudolf Dworsky , 1926, mit Livio Pavanelli ) - Graf Balthasar Selztal
  • Die Warenhausprinzessin ( Heinz Paul , 1926, mit Hella Moja )
  • Nixchen ( Curt Blachnitzky , 1926) - Lutz von Lonna
  • Die versunkene Flotte ( Manfred Noa , 1926, mit Heinrich George )
  • En perfekt gentleman ( Vilhelm Bryde , Gösta Ekman , Schweden 1927, mit La Jana ) - Jacques Renard
  • Der grĂ¶ĂŸte Gauner des Jahrhunderts ( Max Obal , 1927)
  • Die glĂŒhende Gasse ( Paul Sugar , 1927) - Der vornehme Fremde
  • Die Frau die nicht nein sagen kann ( Fred Sauer , 1927, mit Lee Parry und Gustav Fröhlich )
  • Die Sporck'schen JĂ€ger ( Holger-Madsen , 1927)
  • Eine Dubarry von heute ( Alexander Korda , 1927, mit MarĂ­a Corda ) - Toinette's first lover
  • Die Villa im Tiergarten ( Franz Osten , 1927, mit Aud Egede Nissen ) - Baron Etville
  • Der Soldat der Marie ( Erich Schönfelder , 1927) - Wonneberger, Bursche
  • Rinaldo Rinaldini ( Max Obal , Rudolf Dworsky , 1927)
  • Primanerliebe ( Robert Land , 1927, mit Fritz Kortner )
  • Üb' immer Treu' und Redlichkeit ( Reinhold SchĂŒnzel , 1927, mit Reinhold SchĂŒnzel und Rosa Valetti )
  • Der goldene Abgrund/SchiffbrĂŒchige des Lebens ( Mario Bonnard , 1927, mit Liane Haid ) - Baron Armand
  • Die Dollarprinzessin und ihre sechs Freier ( Felix Basch , 1927, mit Liane Haid ) - SekretĂ€r
  • Eine kleine Freundin braucht jeder Mann ( Paul Heidemann , 1927, mit Paul Heidemann ) - Boxmeister Otto-Otto
  • Es zogen drei Burschen ( Carl Wilhelm , 1928, mit Ossi Oswalda ) - Strafversetzter Oberleutnant
  • Das FrĂ€ulein aus Argentinien/Das MĂ€dchen aus Argentinien/O Jugend, wie bist du so schön! ( Siegfried Philippi , 1928)
  • Wer das Scheiden hat erfunden ( Wolfgang Neff , 1928)
  • Frauenarzt Dr. SchĂ€fer ( Jacob Fleck , Luise Fleck , 1928)
  • Herr Meister und Frau Meisterin ( Alfred Theodor Mann , 1928, mit Maly Delschaft ) - Arthur Burger
  • Prinzessin Olala ( Robert Land , 1928, mit Carmen Boni ) - RenĂ© Chichotte's friend
  • Ein Tag Film ( Max Mack , 1928) - Hilfsregisseur
  • Rasputins Liebesabenteuer ( Martin Berger , 1928, mit Nikolai Malikoff ) - Offizier
  • Saxophon-Susi ( Karel Lamač , 1928, mit Anny Ondra )
  • Dornenweg einer FĂŒrstin/Rasputin/Schatten der Vergangenheit ( Nikolai Larin , Boris Nevolin , 1928)
  • Weib in Flammen ( Max Reichmann , 1928, mit Olga Tschechowa )
  • Heut' war ich bei der Frieda ( Siegfried Philippi , 1928)
  • Asphalt/Der Polizeiwachtmeister und die Diamantenelse ( Joe May , 1929, mit Gustav Fröhlich und Betty Amann ) - Ein Dieb
  • Möblierte Zimmer ( Fred Sauer , 1929)
  • Der rote Kreis ( Friedrich Zelnik , 1929, mit Lya Mara )
  • Mascottchen ( Felix Basch , 1929, mit KĂ€the von Nagy ) - Antoine, Rayonchef
  • Vererbte Triebe: Der Kampf ums neue Geschlecht/ErbsĂŒnde ( Gustav Ucicky , 1929)
  • Ja, ja, die Frauen sind meine schwache Seite ( Edmund Heuberger , 1929, mit Georgia Lind und Mary Parker ) - Baron Hans Bingen jun.
  • Drei machen ihr GlĂŒck/Teure Heimat ( Carl Wilhelm , 1929, mit Hans Brausewetter und Renate MĂŒller )
  • Heilige oder Dirne/Nebenbuhlerin ( Martin Berger , 1929) - Varnesi
  • Die SchleiertĂ€nzerin ( Charles Burguet , Deutschland/Frankreich 1929)

Tonfilme

  • Die Nacht gehört uns ( Carl Froelich , Henry Roussel , Deutschland/Frankreich 1929, mit Charlotte Ander ) - Harry Bredow
  • Der blaue Engel ( Josef von Sternberg , 1930, mit Emil Jannings und Marlene Dietrich ) - Mazeppa
  • Der Greifer ( Richard Eichberg , 1930, mit Charlotte Susa ) - Sgt. Harry Cross
  • Hans in allen Gassen ( Carl Froelich , 1930, mit Camilla Horn ) - Hans Steindecker
  • Drei Tage Liebe ( Heinz Hilpert , 1931, mit KĂ€the Dorsch ) - Franz
  • Bomben auf Monte Carlo ( Hanns Schwarz , 1931, mit Heinz RĂŒhmann ) - Craddock
  • Der DraufgĂ€nger ( Richard Eichberg , 1931, mit Marta Eggerth ) - Hans Röder, Hafenpolizist
  • Der weiße DĂ€mon/Das Rauschgift ( Kurt Gerron , 1932, mit Gerda Maurus und Peter Lorre ) - Heini Gildemeister
  • Der Sieger ( Hans Hinrich , Paul Martin , 1932, mit KĂ€the von Nagy ) - Hans KĂŒhnert
  • Monte Carlo Madness ( Hanns Schwarz , Großbritannien/Deutschland 1932) - Capt. Erickson
  • Quick ( Robert Siodmak , 1932, mit Lilian Harvey ) - Quick
  • F.P.1 antwortet nicht ( Karl Hartl , 1932, mit Sybille Schmitz und Paul Hartmann) - Ellissen
  • Heut kommt's drauf an ( Kurt Gerron , 1933) - Hannes Eckmann
  • Ein gewisser Herr Gran ( Gerhard Lamprecht , 1933, mit Albert Bassermann , Karin Hardt und Olga Tschechowa ) - Ein Gewisser Herr Gran
  • FlĂŒchtlinge ( Gustav Ucicky , 1933, mit KĂ€the von Nagy und Eugen Klöpfer ) - Arneth
  • Gold ( Karl Hartl , 1934, mit Brigitte Helm und Friedrich Kayßler ) - Werner Holk
  • Peer Gynt ( Fritz Wendhausen , 1934, mit Lucie Höflich und Marieluise Claudius ) - Peer Gynt
  • Henker, Frauen und Soldaten ( Johannes Meyer , 1935, mit Charlotte Susa ) - Rittmeister Michael von Prack/Gen. Alexej Alexandrowitsch von Prack
  • VarietĂ© ( Nicolas Farkas , 1935, mit Annabella und Attila Hörbiger ) - Pierre
  • Unter heißem Himmel ( Gustav Ucicky , 1936, mit Lotte Lang ) - Capt. Kellersperg
  • Savoy-Hotel 217 ( Gustav Ucicky , 1936, mit Gusti Huber und Brigitte Horney ) - Andrei Volodkin
  • Die gelbe Flagge ( Gerhard Lamprecht , 1937, mit Olga Tschechowa und Dorothea Wieck ) - Peter Diercksen
  • Der Mann, der Sherlock Holmes war ( Karl Hartl , 1937, mit Heinz RĂŒhmann ) - Morris Flint alias Sherlock Holmes
  • Sergeant Berry ( Herbert Selpin , 1938, mit Herma Relin ) – Produzent, Darsteller (Sgt. Mecki Berry alias Mecki Brown)
  • Fahrendes Volk ( Jacques Feyder , 1938, mit Françoise Rosay und Camilla Horn ) - Fernand
  • Wasser fĂŒr Canitoga ( Herbert Selpin , 1939, mit Charlotte Susa ) - Oliver Montstuart
  • Ein Mann auf Abwegen ( Herbert Selpin , 1939, mit Charlotte Thiele ) - Percival Pattersson
  • Trenck, der Pandur ( Herbert Selpin , 1940, mit KĂ€the Dorsch und Sybille Schmitz ) - Trenck
  • Carl Peters ( Herbert Selpin , 1941, mit Karl Dannemann und Herbert HĂŒbner ) - Dr. Carl Peters
  • MĂŒnchhausen ( Josef von BĂĄky , 1943, mit Brigitte Horney und Ilse Werner ) - Baron MĂŒnchhausen
  • Große Freiheit Nr. 7 ( Helmut KĂ€utner , 1944, mit Ilse Werner und Hans Söhnker ) - Hannes Kroeger
  • Shiva und die Galgenblume ( Hans Steinhoff , unvollendet; 1992 von Hans Georg Andres und Michaela KrĂŒtzen fertiggestellt)

Nachkriegsfilme

  • ...und ĂŒber uns der Himmel ( Josef von BĂĄky , 1947, mit Paul Edwin Roth und Lotte Koch ) - Hans Richter
  • Föhn/Sturm in der Ostwand ( Rolf Hansen , 1950, mit Liselotte Pulver und Adrian Hoven ) - Dr. Johannes Jensen
  • Vom Teufel gejagt ( Viktor Tourjansky , 1950, mit Willy Birgel und Lil Dagover ) - Dr. Blank
  • Blaubart ( Christian-Jaque , BRD/Frankreich/Schweiz 1951, mit CĂ©cile Aubry und Fritz Kortner ) - Was weisst du denn schon von mir
  • Nachts auf den Straßen ( Rudolf Jugert , 1952, mit Hildegard Knef ) - Heinrich Schlueter, truck driver
  • Jonny rettet Nebrador ( Rudolf Jugert , 1953, mit Margot Hielscher ) - Gen. Jonny Oronta
  • KĂ€pt'n Bay-Bay ( Helmut KĂ€utner , 1953, mit Bum KrĂŒger und Lotte Koch ) - KĂ€pt'n Bay-Bay
  • An jedem Finger zehn ( Erik Ode , 1954, mit Germaine Damar ) - Singer
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins ( Wolfgang Liebeneiner , 1954, mit Heinz RĂŒhmann ) - Hannes Wedderkamp
  • Der letzte Mann ( Harald Braun , 1955, mit Romy Schneider , Rudolf Forster und Joachim Fuchsberger ) - Karl Knesebeck
  • Vor Sonnenuntergang ( Gottfried Reinhardt , 1956, mit Annemarie DĂŒringer) - Generaldirektor Mathias Clausen
  • I fidanzati della morte ( Romolo Marcellini , Italien 1957)
  • Der tolle Bomberg ( Rolf Thiele , 1957, mit Marion Michael ) - Baron Gisbert von Bomberg
  • Das Herz von St. Pauli ( Eugen York , 1957, mit Hansjörg Felmy ) - KĂ€pt'n Jonny Jensen
  • Der Greifer ( Eugen York , 1958) - Otto Friedrich Dennert
  • Der Mann im Strom ( Eugen York , 1958, mit Gina Albert) - Paul Hinrichs
  • Dreizehn alte Esel/Dreizehn kleine Esel und der Sonnenhof ( Hans Deppe , 1958, mit Marianne Hoppe und Karin Dor ) - Josef Krapp
  • Kein Engel ist so rein ( Wolfgang Becker , 1960, mit Sabine Sinjen und Peter Kraus ) - Dr. Zilinsky

Schallplattenaufnahmen

(Auswahl) 1959

  • Es ist egal Aufnahme: 1959
  • Trippel, trippel, trapp (aus dem musikalischen BĂŒhnenstĂŒck "Katharina Knie") Aufnahme: 1959
  • Mein Junge, halt' die FĂŒĂŸe still (aus dem Film "13 alte Esel") Aufnahme: 1959

1957/1958

  • Der Mensch muß eine Heimat haben (aus dem musikalischen BĂŒhnenstĂŒck "Katharina Knie")
  • Das Herz von St. Pauli (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 1957
  • Das letzte Hemd (aus dem Film "Das Herz von St. Pauli") Aufnahme: 1957
  • Ja, das Leben (aus dem Film "Das Herz von St. Pauli") Aufnahme: 1958
  • Weine nicht (aus dem Film "Das Herz von St. Pauli") Aufnahme: 1957

1952-1954

  • La Paloma (Ein Wind weht von SĂŒd und zieht mich hinaus auf See) Aufnahme: 1953
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 1952
  • Komm' auf die Schaukel, Luise (aus dem Film "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins")
  • In einer Sternennacht am Hafen (aus dem Film "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins) Aufnahme: 1954
  • Einmal noch nach Bombay (aus dem Film "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins") Aufnahme: 1954
  • Kleine Möve, flieg nach Helgoland (aus dem Film "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins")
  • Nimm mich mit, KapitĂ€n, auf die Reise (aus dem Film "KĂ€pt'n Bay-Bay")
  • O Signorina-rina-rina (aus dem Film "KĂ€pt'n Bay-Bay") Aufnahme: 1952
  • KĂ€pt'n Bay-Bay aus Shanghai (aus dem Film "KĂ€pt'n Bay-Bay") Aufnahme: 1953
  • Kleine weiße Möwe (aus dem Film "KĂ€pt'n Bay-Bay") Aufnahme: 1952
  • In jedem Hafen gib's den "Blauen Peter" (Tango) Aufnahme: 11.06.1952
  • In Hamburg an der Elbe (Seemanns-Choral - Lied und Marsch) Aufnahme: 11.06.1952

1951

  • Kleine Nordseeschwalbe (mit den Geschwister Burgstaller) Aufnahme: 1951
  • KokosnĂŒsse und Bananen (Foxlied) Aufnahme: 1951
  • KapitĂ€n hieß Jack (Marschfox) Aufnahme: 1951

1950

  • Bohemien (langsamer Walzer) Aufnahme: Dezember 1950
  • Föhn (Lied aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: Dezember 1950
  • Das gibt es nur in Texas ("Deep In The Heart Of Texas" - mit Evelyn KĂŒnneke) Aufnahme: 1950
  • In Arizona und Arkansas (Foxtrott - Duett mit Evelyn KĂŒnneke) Aufnahme: 1950
  • Rummelplatz (Walzerlied) Aufnahme: Oktober 1950
  • Sag, wie heißt du (Seemannslied und Slowfox) Aufnahme: 1950
  • Ich kam aus Alabama (Oh, Susanna) (aus dem Film "Rivalen") Aufnahme: 1950
  • Der Wind und das Meer Aufnahme: 1950
  • Hafenlied (Wenn ich morgen mit Dir am Hafen steh') (Beguine) Aufnahme: 1950
  • Wenn du mein Schatz wĂ€rst (aus der Operette "3x Georges")
  • Ich frag' nicht, ob du Geld hast (aus der Operette "Hopsa")
  • Das Lied vom Nigger Jim (aus der Operette "Hopsa") Aufnahme: 1950
  • Das Lied vom Kolumbus (Wer war Kolumbus) (aus der Operette "Hopsa")
  • Nic ist braun wie eine Kaffeebohne (Marschfox - mit den Geschwistern Burgstaller) Aufnahme: 1950
  • FĂŒnf kleine Affen (mit dem Trio Fitzett)
  • Mein Onkel hat Plantagen
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Walzerlied - rare Version) Aufnahme: Juni 1950
  • La Paloma (rare Version) Aufnahme: Juni 1950

Lieder und Schlager mit Hans Albers auf EMI ELECTROLA

1947

  • Sehnsuchtsmusik (Lied der Ferne) Aufnahme: 04.12.1947
  • Und ĂŒber uns der Himmel (aus dem gleichnamigen Film)
  • Hein MĂŒck (aus Bremerhaven) Aufnahme: 23.04.1947
  • Lied der FlĂŒchtlinge Aufnahme: 28.05.1947
  • Good Bye, Jonny (aus dem Film "Wasser fĂŒr Canitoga") Aufnahme: 28.05.1947
  • Zwischen Hamburg und Haiti (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 23.04.1947

1944

  • La Paloma (aus dem Film "Große Freiheit Nr. 7" ) Aufnahme: 19.12.1944
  • Beim ersten Mal, da tut's noch weh (aus dem Film "Große Freiheit Nr. 7") Aufnahme: 19.12.1944
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (aus dem Film "Große Freiheit Nr. 7")

1939

  • Good bye, Jonny (aus dem Film "Wasser fĂŒr Canitoga") Aufnahme: 1939

1937

  • Jawohl, meine Herr'n (aus dem Film " Der Mann, der Sherlock Holmes war " Aufnahme: 02.07.1937
  • Ich hab' eine kleine Philosophie (Aufnahme: 02.07.1937)

1936

  • Unter heißem Himmel (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 15.12.1936
  • Auf der Reeperbahn nachts um halb eins Aufnahme: 01.04.1936
  • In meinem Herzen Schatz, da ist fĂŒr viele Platz (aus dem Film "Savoy-Hotel 217") Aufnahme: 01.04.1936
  • Und ĂŒber uns der Himmel (aus dem gleichnamigen Film) Aufnahme: 01.04.1936

1934

  • Nun muß ich fort, ade, mein Kind (aus dem Film "Peer Gynt") Aufnahme: 13.12.1934
  • Ases Tod (aus dem Film "Peer Gynt) Aufnahme: 13.12.1934

1931-1933

  • Mein Gorilla hat 'ne Villa im Zoo (aus dem Film "Heut kommt's darauf an") Aufnahme: 13.02.1933
  • Immer, wenn ich glĂŒcklich bin (aus dem Film "Heut kommt's darauf an") Aufnahme: 13.02.1933
  • Ich bin der Hans im GlĂŒck (aus dem Film "Heut kommt's drauf an") Aufnahme: 09.02.1933
  • In 24 Stunden (aus dem Film "Heut kommt's darauf an") Aufnahme: 09.02.1933
  • Hans im GlĂŒck (Potpourri der beliebtesten Albers-Film- und BĂŒhnenschlager) Aufnahme: 04.03.1933
  • GnĂ€dige Frau, komm' und spiel' mit mir (aus dem Film "Quick") Aufnahme: 11.08.1932
  • Flieger, grĂŒĂŸ' mit mir die Sonne (aus dem Film "F. P. 1 antwortet nicht") Aufnahme: 07.07.1932
  • Ganz dahinten, wo der Leuchtturm steht (aus dem Film "F. P. 1 antwortet nicht") Aufnahme: 07.07.1932
  • Ich kam aus Alabama [Oh, Susanna] (aus dem Film "Rivalen") Aufnahme: 13.02.1932
  • Hoppla, jetzt komm' ich (Erfolgssong aus dem Film "Der Sieger") Aufnahme: 09.02.1932
  • Komm' auf die Schaukel, Luise (aus dem BĂŒhnenstĂŒck "Liliom") Aufnahme: 09.02.1932
  • Das ist die Liebe der Matrosen (aus dem Film "Bomben auf Monte Carlo")
  • In Hamburg an der Elbe (Seemanns-Choral)
  • Kind, du brauchst nicht weinen (aus dem Film "Der DraufgĂ€nger") Aufnahme: 23.11.1931
  • Ich will SIe kĂŒssen, wenn Sie es verlangen
  • Hamburger Kedelklopper (nach der Melodie "Der Stiefelputzer)

Seine grĂ¶ĂŸten Erfolge als SĂ€nger:

  • 1932 - Hoppla, jetzt kommÂŽ ich
  • 1932 - Flieger, grĂŒĂŸÂŽ mir die Sonne
  • 1936 - Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
  • 1938 - Good-bye Johnny
  • 1944/45 - Der Wind und das Meer
  • 1944/45 - La Paloma
  • 1952 - Nimm mich mit, KapitĂ€n, auf die Reise

Fast alle von Albers eingespielten Schlager entstammen den Soundtracks seiner Filme; insbesondere die Musik zu Große Freiheit Nr. 7 (1943/44), Wasser fĂŒr Canitoga (1939) und F.P.1 antwortet nicht (1932) verhalf ihm zu einiger PopularitĂ€t als SĂ€nger. Albers' grĂ¶ĂŸter musikalischer Erfolg, der bis heute untrennbar mit seinem Namen verbunden ist, war seine fĂŒr Große Freiheit Nr. 7 aufgenommene, mit einem deutschsprachigen Text von Helmut KĂ€utner versehene Version des alten sĂŒdamerikanischen Liedes La Paloma .

Literatur

  • RĂŒdiger Bloemeke: La Paloma. Das Jahrhundert-Lied. Voodoo, Hamburg 2005, ISBN 3-00-015586-4
  • Filmmuseum Potsdam (Hrsg.): Hans Albers. Ein Leben in Bildern. Henschel, Berlin 1997, ISBN 3-89487-282-9
  • Matthias Wegner: Hans Albers. Ellert & Richter, Hamburg 2005 (Hamburger Köpfe) ISBN 3-8319-0224-0 (Erscheint laut Verlag im September 2005.)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hans Albers aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hans Albers verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de