fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Friedhof Ohlsdorf: 20.01.2006 14:44

Friedhof Ohlsdorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabstätte auf dem Friedhof Ohlsdorf
Grabstätte auf dem Friedhof Ohlsdorf

Der Friedhof Ohlsdorf im Hamburger Stadtteil Ohlsdorf ist mit 405  ha der gr√∂√üte Friedhof Europas nach Fl√§che. Durch die Ausdehnung der Stadt wurden Begr√§bnisst√§tten knapp und seit 1854 wurden vom Senat √úberlegungen angestellt, wo ein neuer Gro√üfriedhof f√ľr Hamburg angelegt werden k√∂nnte. Dieser Friedhof sollte im Zeichen der S√§kularisierung f√ľr die Toten aller Religionen und Konfessionen offen sein.

1874 war ein gro√üer Teil des Gel√§ndes zwischen der Fuhlsb√ľttler Stra√üe und der preu√üischen Grenze Richtung Bramfeld aufgekauft, ab 1877 die ersten Bestattungen vorgenommen. Bislang sind hier 1,4 Millionen Menschen beigesetzt worden, und auf dem gesamten Areal befinden sich 280.000 Grabstellen. Noch mehr Tote behergt in Europa nur der Wiener Zentralfriedhof . Die Erweiterung auf die heutige Gr√∂√üe nach Osten bis zur Bramfelder Chaussee erfolgte bis 1920 in mehreren Schritten.

Die Planungen sahen von vornherein eine Ablösung aller innerstädtischen Friedhöfe Hamburgs vor.

Bereits 1929 wurde erwartet, da√ü sich die Kapazit√§t des Friedhofes in den 1940ern ersch√∂pfen w√ľrde und man begann mit der Planung eines weiteren Zentralfriedhofs im Hamburger Osten. Dieser, der Friedhof √Ėjendorf, wurde 1966 in Betrieb genommen.

Neue Beisetzungen außerhalb bestehender Gräber werden nur dann vorgenommen, wenn in einem kleineren Teilareal die Ruhenszeit aller Gräber nach der letzten Beisetzung aabgelaufen ist und alle Gräber im betreffenden Abschnitt aufgehoben werden können.

Inhaltsverzeichnis

Anlage

Das Konzept des Friedhofes wurden als Plan und Modell auf der Pariser Weltausstellung 1900 mit einem grand Prix ausgezeichnet.

Im westlichen, √§lteren Teil herrschen gro√üe parkartige Strukturen vor. Hier sind auch die Grabmale vieler prominenter Hamburger. Einzelne Mausoleen wurden als Ersatz f√ľr die Grabanlagen der aufgegebenen alten Friedh√∂fe hier angelegt.

Der √∂stliche, neuere Teil ist strenger geometrisch angelegt. Auch hier sind die einzelnen Gr√§berbezirke durch gro√üz√ľgige Hecken und B√§ume getrennt.

Zwei Buslinien f√ľhren √ľber den Friedhof, der rund 18 km Fahrstra√üen hat.

Der Friedhof ist wegen der artenreichen Bepflanzung auch als Park sehenswert, besonders zur Zeit der Rhododendronbl√ľte .

Bauwerke

Als letztes Projekt realisierte Fritz Schumacher das neue Krematorium und die Feierhallen im Klinkerstil am Haupteingang Ohlsdorf, bevor er 1933 von den Nationalsozialisten abgel√∂st wurde. Gegen√ľber befindet sich die Gedenkst√§tte f√ľr die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung. In 105 ober- und 29 unterirdischen Urnengef√§√üen befinden sich Asche und Erde aus deutschen Konzentrationslagern.

Grabdenkmäler

Die Ausgestaltung der Gr√§ber unterlag Regelungen, lie√ü aber viel Spielraum f√ľr k√ľnstlerische Ausgestaltung. Hier finden sich Grabplastiken, die von Xaver Arnold , Ernst Barlach , Arthur Bock , Hans Dammann , Annie Kalmar , Richard Ku√∂hl , Hugo Lederer , Albert Leistner , Gerhard Marcks, Stefan Sinding und anderen gestaltet wurden.

Kriegsgräber

Soldatengräber auf dem Friedhof Ohlsdorf
Soldatengräber auf dem Friedhof Ohlsdorf

Auf dem Gelände befinden sich zwei deutsche und britische Soldatenfriedhöfe beider Weltkriege.

Ein kreuzf√∂rmig angelegtes Massengrab (ca. 38.000 Tote, offizielle Bezeichnung Sammelgrab) mit dem zentralen Mahnmal von Gerhard Marcks mit einer monumentalen Figurengruppe (Fahrt √ľber den Styx) erinnert an die Opfer der Bombenn√§chte vom 25. Juli bis 3. August 1943.


Die Gräber der bekannteren Hamburger sind hier nachzulesen:

Weblinks


Koordinaten: 53¬į 37' 29" N, 10¬į 3' 42" O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friedhof Ohlsdorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Friedhof Ohlsdorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de