fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Elde: 31.12.2005 03:05

Elde

Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten
L├Ąnder: BRD : MV (zu 98,2 %), BR
L├Ąnge: 220 km
Kanall├Ąnge: 180 km schiffbar
Quelle : Bei Altenhof
M├╝ndung ; Kanal / Fluss: Bei D├Âmitz / Lenzen (Elbe), Ortsteil Eldenburg
Quellh├Âhe: xx m ├╝. NN
M├╝ndungsh├Âhe: 13 m ├╝. NN
H├Âhenunterschied: xx m
Einzugsgebiet : xx km┬▓
Zufl├╝sse: Gehlsbach , Meynbach
Kreisst├Ądte : Waren, Parchim
Kleinst├Ądte : Malchow, Plau am See, L├╝bz, Neustadt-Glewe, Grabow

Die Elde ist ein rechter Nebenfluss der Elbe, der zu rund 98 % in Mecklenburg-Vorpommern flie├čt; der M├╝ndungsbereich der Alten Elde liegt in Brandenburg.

Flusslauf

Die Elde entspringt im Landkreis M├╝ritz, ungef├Ąhr 14 km s├╝dlich von Malchow und nur etwa 5 km s├╝d├Âstlich des Plauer Sees, ohne aber diesen auf direktem Weg zu durchflie├čen.

Von ihrer Quelle, die ├Âstlich von Altenhof liegt (Ortsteil Darze), flie├čt sie bis Fincken in ├Âstlicher Richtung, danach durchflie├čt sie etwas weiter s├╝d├Âstlich den Massower See und den M├Ânchsee . Diese - wie auch die nachfolgend genannten Seen - geh├Âren zur gro├čen Mecklenburgischen Seenplatte. Kurz nach dem M├Ânchsee, bei Buchholz, erreicht die Elde den "M├╝ritz-See", das ├Ąu├čerste S├╝dende der M├╝ritz, das in den schmalen und langgestreckten "M├╝ritzarm" ├╝bergeht (fr├╝her m├╝ndete die Elde bei Priborn in den M├╝ritzsee). Hier beginnt die M├╝ritz-Elde-Wasserstra├če. Sie durchflie├čt die M├╝ritz bis in ihren n├Ârdlichsten Zipfel, der als "Binnenm├╝ritz" bekannt ist. Dort passiert sie die Kreisstadt Waren.

Anschlie├čend flie├čt die Elde in Richtung Westen durch den K├Âlpin-, den Fleesen-, und den Malchower See , wo sie die Stadt Malchow durchquert, den Petersdorfer See und den Plauer See. Den zuletzt genannten See verl├Ąsst sie am Westufer bei Plau am See. Sie durchflie├čt diese Stadt und erreicht einige Kilometer weiter westlich L├╝bz und dann Parchim (rund 14 km weiter westlich ist sie ├╝ber den St├Ârkanal mit dem Schweriner See verbunden).

An diesem Abzweig knickt aber auch die Elde zweiteilig nach S├╝den ab:

  • S├╝dwestlich der Gemeinde Raduhn verl├Ąuft sie bis nach Neustadt-Glewe in ihrem urspr├╝nglichen Flussbett.
  • Etwas weiter ├Âstlich verl├Ąuft sie weiterhin als M├╝ritz-Elde-Wasserstra├če.

Unter diesem Namen flie├čt sie nach dieser Teilung als Kanal ├╝ber Grabow in Richtung S├╝den nach Eldena.

Bei Eldena teilt sich die Elde erneut in zwei Wasserwege auf:

  • ├ťber Neu Kali├č verl├Ąuft sie einerseits als Kanal bis nach D├Âmitz, der hier auch Eldekanal genannt wird, und m├╝ndet dort in die Elbe.
  • Andererseits flie├čt sie zwischen Eldena und Eldenburg noch als Alte Elde wieder in ihrem urspr├╝nglichen Flussbett und m├╝ndet im westlichsten Zipfel des Bundeslandes Brandenburg im Landkreis Prignitz nur 1 km s├╝dwestlich von Eldenburg in die L├Âcknitz.

Nur wenige Kilometer von der Eldequelle entspringen die Dosse und die Stepenitz .

Flussl├Ąnge und Schiffbarkeit

Das urspr├╝ngliche Flussbett der Elde hat von der Quelle aus eine L├Ąnge von 220 km. Der kanalisierte Verlauf kommt auf eine L├Ąnge von 208 km. Dabei ├╝berwinden Boote und Schiffe in 17 Schleusen einen H├Âhenunterschied von 49 m zwischen M├╝ritz und Elbe.

Die Elde ist auf 180 km L├Ąnge f├╝r Boote und Binnenschiffe befahrbar.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Elde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Elde verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de