fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schorfheide: 19.02.2006 11:22

Schorfheide

Wechseln zu: Navigation, Suche
400 Jahre alter Weg in der Schorfheide
400 Jahre alter Weg in der Schorfheide

Die Schorfheide liegt ca. 65 km nordöstlich von Berlin und ist das grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende Waldgebiet Deutschlands.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Der Name Schorfheide entstand im Mittelalter aus Schorp Weide, als die Bauern ihre Schafe in den (damaligen) Eichenwald ( Hutewald ) trieben, um sie mit den nahrhaften Eicheln zu mĂ€sten. SpĂ€ter wurde ein Großteil der Eichen fĂŒr die Produktion von GeschĂŒtzlafetten abgeholzt, aber der Wald wurde immer wieder aufgeforstet . Reste von Hutewald sind aber auch heute noch in der Schorfheide zu finden.

Der Begriff Schorfheide ist allerdings nur ein Sammelbegriff fĂŒr ein grĂ¶ĂŸeres Waldgebiet. Im einzelnen gliedert sich der Wald in kleinere Abschnitte wie die Innere Schorfheide, Eichheide, Üderheide.

In der DDR waren weite Teile des Waldgebietes abgesperrt und dienten der SED -FĂŒhrung als großrĂ€umiges Staatsjagdgebiet mit diversen "Freizeitobjekten".

Naturschutz

Die Schorfheide ist heute Teil des BiosphĂ€renreservat Schorfheide-Chorin , daß einen wesentlich grĂ¶ĂŸeren Teil der Landschaft zwischen Barnim und Uckermark mit einschließt. Zum BiosphĂ€renreservat gehören mehrere Totalreservate, in denen das Betreten komplett verboten ist. Die Totalreservate sollen einer ursprĂŒnglichen "wilden" Entwicklung der Landschaft dienen.

Das BiosphĂ€renreservat Schorfheide-Chorin wurde 1990 noch als Teil des Nationalparkprogramms der Regierung Lothar de MaiziĂšre gegrĂŒndet.

Entstehung

Die Landschaft wurde durch die letzte Eiszeit geschaffen und ist geprĂ€gt durch den stetigen Wechsel zwischen unterschiedlich ausgeformten Waldgebieten und weitlĂ€ufigen Offenlandschaften ( Heide ) und den vielen kleinen und großen Seen (Werbellinsee, Grimnitzsee).

Orte

Als "Tor zur Schorfheide" wird die Ortschaft Groß Schönebeck bezeichnet, die heute zur Gemeinde Schorfheide gehört. Weitere grĂ¶ĂŸere Orte am Rand der Schorfheide sind Joachimsthal , Templin, Zehdenick.

Seen in der Schorfheide

Die grĂ¶ĂŸten Seen der Schorfheide sind der Werbellinsee und der Grimnitzsee bei Joachimsthal.

Verkehrsanbindung

Weblinks

Schorfheide Gemeinde Schorfheide Templin Joachimsthal
Koordinaten: 52°57'00 N 13°37'00 O

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schorfheide aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schorfheide verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de