fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Herthasee (Berlin): 11.01.2006 14:13

Herthasee (Berlin)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seepartie an der ÔÇ×Villa Walther"
Seepartie an der ÔÇ×Villa Walther"

Der Herthasee liegt im Westen des Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villenkolonie Grunewald. Er hat eine Fl├Ąche von etwa 13.000 Quadratmetern und geh├Ârt zu einem Nebenarm der Glazialen Rinne der Grunewaldseenkette. In dieser Nebenrinne, die am Rathaus Sch├Âneberg beginnt, bildet der Herthasee von Osten gesehen das letzte Gew├Ąsser und trifft senkrecht auf den Koenigssee der Grunewaldkette, die in s├╝dwestliche Richtung verl├Ąuft.

Gespeist wird der Herthasee vom K├Ânigssee, mit dem er durch einen rund 30 Meter langen Kanal verbunden ist, der zum Teil von der ÔÇ×Koenigsseebr├╝cke" der ÔÇ×Koenigsallee" ├╝berspannt wird. Mit dem benachbarten See der Nebenrinne Richtung Rathaus Sch├Âneberg, dem Hubertussee, ist er gleichfalls per Kanal verbunden. ├ťber diesen Kanal f├╝hrt die als Baudenkmal gesch├╝tzte ÔÇ×Bismarckbr├╝cke", die mit ihrer Konstruktion und ihren Sandsteinskulpturen von 1891 beeindruckt.

Rundes Fenn und G├Âttin Hertha

Wie die drei weiteren kleinen Seen in unmittelbarer Nachbarschaft, Hubertussee, Koenigssee und Dianasee, z├Ąhlt auch der Herthasee nicht zu den urspr├╝nglichen Seen der Grunewaldkette, sondern wurde 1889 zur Trockenlegung des sumpfigen Gebietes beim Bau der Villenkolonie Grunewald ausgehoben. Der urspr├╝ngliche Name des Areals, ÔÇ×Rundes Fenn", weist mit seinem fl├Ąmischen Wort Fenn = in etwa versumpftes Moorland auf den historischen Charakter der Landschaft hin.

Und w├Ąhrend nahezu alle anderen Seen der Grunewaldkette von langgestreckter Form sind, spiegelt der Herthasee in groben Z├╝gen die runde Form des alten ÔÇ×Runden Fenns" wieder. Den See und die nord├Âstlich angrenzende ÔÇ×Herthaallee" benannten die Gr├╝ndungsv├Ąter der Grunewaldkolonie nach der angeblichen germanischen G├Âttin Hertha . In Anlehnung an Tacitus Hinweis auf eine Opferst├Ątte der Gottheit Nerthus war im 19. Jahrhundert die ├ťberzeugung verbreitet, das Heiligtum dieser Terra Mater, ÔÇ×Mutter Erde", habe sich auf R├╝gen befunden.

Uferwanderweg

W├Ąchterin der Bismarckbr├╝cke
W├Ąchterin der Bismarckbr├╝cke
Blick von der Bismarckbr├╝cke
Blick von der Bismarckbr├╝cke

Die Uferpartien geh├Ârten fast ausschlie├člich zu den Villen der auch als ÔÇ×Million├Ąrsviertel" bezeichneten Kolonie und waren f├╝r die ├ľffentlichkeit nicht zug├Ąnglich. Seit den 1970er Jahren legt der Bezirk Charlottenburg-Wilmerdorf, zuletzt im Rahmen eines Landschaftsplans , den ÔÇ×Uferwanderweg Grunewald" an, der die kleinen Seen und die Innenstadt auf einem durchgehenden Weg mit dem Forst Grunewald vernetzen soll.W├Ąhrend das gesamte S├╝dufer des benachbarten Hubertussees inzwischen f├╝r diesen Gr├╝nzug aufbereitet werden konnte, sind am Herthasee nach wie vor die meisten Uferzonen in privater Hand. Lediglich rund 210 Meter am s├╝d├Âstlichen Seeausgang konnten bislang in den Weg einbezogen werden, der anschlie├čend unter der steinernen Bismarckbr├╝cke am Verbindungskanal entlangf├╝hrt und sich direkt in dem Weg am Hubertussee fortsetzt.

Bismarckbr├╝cke

ÔÇ×Bismarckbr├╝cke" und ÔÇ×Bismarckallee" erhielten ihren Namen 1898 zu Ehren des im selben Jahr gestorbenen Kanzlers und F├╝rsten Otto von Bismarck , der insofern zu den Mitbegr├╝ndern der Kololonie gez├Ąhlt wird, als erst nach seiner Intervention der Preu├čische Staat bereit war, einen Teil der landeseigenen Forsten zur Bebauung freizugeben und zu verkaufen. Die als Baudenkmal gesch├╝tzte Stra├čenbr├╝cke ├╝ber der Rinne zwischen Herthasee und Hubertussee stammt aus dem Jahr 1891, als die Stra├če noch lapidar ÔÇ×G 3" hie├č.

Die Br├╝ckenb├Âgen und die Pfeiler der Br├╝ckenunterkonstruktion bestehen aus Mauerwerk. Vier steinerne Vasen, die die verzierten und in die H├Âhe durchgezogenen Grundpfeiler kr├Ânen, und vier Obelisken des Bildhauers Max Klein (1847-1908) schm├╝cken die dekorativen Br├╝ckenwangen aus Buntsandstein . Kolossale Sphinxen (Sphingen) aus dem gleichen Stein, von Klein als Fabelwesen aus einer Mischung ├Ągyptische Sphinx und gr├╝nderzeitlichem Frauenbild geschaffen, bewachen die Br├╝ckenk├Âpfe. Eine eiserne Gitterbr├╝stung f├╝gt sich harmonisch in das steinerne Kunstwerk ein.

Villa Walther
Villa Walther

Auf dem angrenzenden Bismarckplatz stand bis zum Zweiten Weltkrieg auf einem Sockel aus Granit ein Bronzestandbild des Kanzlers, das 1897 gleichfalls von Max Klein errichtet, im Krieg eingeschmolzen und 1996 durch eine Nachbildung von Harald Haacke auf dem erhaltenen Denkmalsockel ersetzt wurde.

Villa Walther

Villa Walther, Relief
Villa Walther, Relief
Villa Walther, T├╝r Kulturinstitut
Villa Walther, T├╝r Kulturinstitut

├ťber den Uferwanderweg hinaus ist eine rund 20 Meter breite Uferpartie in der Gartenanlage der ehemaligen ÔÇ×Villa Walther", der heutigen rum├Ąnischen Botschaft , ├Âffentlich zug├Ąnglich; der Weg zum Ufer f├╝hrt durch einen kleinen Park hinter der Botschaft, der betreten werden darf. Die Villa liegt an der Koenigsallee 20/20a zur Ecke an der Delbr├╝ckstra├če 2 und steht in seiner Pracht und Gr├Â├če den denkmalgesch├╝tzten ÔÇ×Pal├Ąsten" Villa Konschewski am Hundekehlesee und Haus Flechtheim kaum nach. Angeblich hatte sich der Baurat Wilhelm Walther als Bauherr seines eigenen bombastischen Domizils denn auch finanziell v├Âllig verausgabt und unmittelbar nach Fertigstellung der Villa 1917 im Turmzimmer erh├Ąngt.

Villa Walther, Relief
Villa Walther, Relief

Die Villa Walther steht heute als Baudenkmal ebenso unter Schutz wie der kleine Park von 1912 als Gartendenkmal, der wahrscheinlich gleichfalls auf Planungen von Wilhelm Walther zur├╝ckgeht. Im Bereich des stark absch├╝ssigen Ufers am Herthasee f├╝hren ebene Terrassen mit steilen B├Âschungen den Garten auf das H├Âhenniveau der Villa - Skulpturen kr├Ânen die letzten Treppen zum Haus. Walther galt als Vertreter des Eklektizismus und seine Villa wird als st├Ądetebauliches und k├╝nstlerisches Lehrst├╝ck seiner eigenen Architekturauffassung betrachtet. Die dem Eklektizismus eigene Mischung verschiedener Stile kommt im Wechsel verspielter T├╝rmchen, strenger Fassaden, barocker Skulpturen, Reliefs und Fresken zum Ausdruck. Walther war ferner beteiligt am Bau der Friedenskirche Gr├╝nau und verschiedene Industrie- und Versicherungsgeb├Ąude gehen auf ihn zur├╝ck. Auch der Entwurf zum ÔÇ×St. Georg Brunnen" am ÔÇ×Hindemithplatz" in Charlottenburg, der urspr├╝nglich vor dem ehemaligen ÔÇ×Hotel Bayernhof " in der ÔÇ×Potsdamer Stra├če" stand, stammt von Walther.

Villa Walther, Parkseite am See
Villa Walther, Parkseite am See

In der zweiten H├Ąlfte des 20. Jahrhunderts stand die Villa f├╝r l├Ąngere Zeit leer. Nach einer stilvollen Restaurierung und einem weniger passenden Anbau im Jahr 1985 fand das Haus verschiedene vor├╝bergehende Nutzungen, unter anderem vom Wissenschaftskolleg Berlin . Heute residiert in dem Geb├Ąude neben der Botschaft das rum├Ąnische Kulturinstitut ÔÇ×Titu Maiorescu", das Ausstellungen, Konzerte, Vortr├Ąge und Diskussionen durchf├╝hrt. Zu seinem 50. Todesjahr stehen im Jahr 2005 die Werke des rum├Ąnischen Komponisten , Violinisten und Dirigenten George Enescu im Mittelpunkt der kulturellen Angebote des Instituts.

  • Siehe auch: ausf├╝hrlicher zur Aushebung der Seen Dianasee, ausf├╝hrlicher zum ÔÇ×Uferwanderweg GrunewaldÔÇť Koenigssee

Weblinks, Quellen


Koordinaten: 52┬░ 29ÔÇ▓ 18" n. Br., 13┬░ 16ÔÇ▓ 34" ├Â. L.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Herthasee (Berlin) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Herthasee (Berlin) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de