fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Halensee: 18.02.2006 16:59

Halensee

Wechseln zu: Navigation, Suche
Halensee, Blick zum Ostufer
Halensee, Blick zum Ostufer

Der Halensee ist ein See der kleinen Grunewaldseenkette im Ortsteil Grunewald des Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf am westlichen Ende des Kurf├╝rstendamms. Er hat eine Fl├Ąche von etwa 57.000 Quadratmetern und ist bis zu 10 Meter tief. Der grundwassergespeiste See wird heute zus├Ątzlich ├╝ber eine Rohrleitung vom Koenigssee versorgt.

Inzwischen besteht f├╝r den Halensee mit der Bewertung: "unzureichende Wasserqualit├Ąt" ein "Badeverbot" , das heisst, es wurde ein Schild aufgestellt um das sich niemand k├╝mmert.Gleichzeitig wurde der Zugang von alten Steg-Resten befreit und insgesamt auch kindergerechter angelegt. Seit das gegen├╝berliegende Strandbad an einen Privatmann verkauft wurde, ist dies nun der einzige Zugang.

Der Halensee ist der Berliner See mit der h├Âchsten Keimbelastung. Dies liegt an der Kessellage des Halensees. Vom h├Âhergelegenen Ufer werden bei jedem Regen Keime und Schadstoffe in den See gesp├╝lt. Alles, was am Ufer liegen bleibt, landet ebenfalls im Wasser.

An den See grenzt der Zubringer zum Stadtring und eine Liegewiese.Der See wird ├╝berwiegend von Nacktbadern besucht - aber es herrscht kein FKK -Zwang. Direkt am See liegt der Friedenthalpark (ehemals Halenseepark), eine Gr├╝nanlage, 1938 als Landschaftspark von Joseph Pertl realisiert. 1997 wurde der Park nach dem preu├čischen Politiker und Unternehmer Karl Rudolf Friedenthal benannt. Von 1904 bis 1934 lag am Ostufer des Halensees das Vergn├╝gungsgel├Ąnde Lunapark, ein beliebtes Berliner Ausflugsziel.

Im Buch Frau Jenny Treibel von Theodor Fontane wird im zehnten Kapitel ein Ausflug der Gesellschaft an den See beschrieben.


Koordinaten: 52┬░ 29ÔÇ▓ 41" N, 13┬░ 16ÔÇ▓ 52" O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Halensee aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Halensee verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de