fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Epcos: 19.02.2006 09:57

Epcos

Wechseln zu: Navigation, Suche
Epcos AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
GegrĂĽndet 1989
Firmensitz MĂĽnchen
SchlĂĽsselpersonen
  • Gerhard Pegam , Vorstandsvorsitzender
  • Dr. Wilfried Backes , Vorstandsmitglied
  • Dr. Werner Faber , Vorstandsmitglied
  • Klaus Ziegler , Aufsichtsratvorsitzender
Mitarbeiter
  • 16.100 (weltweit)
  • 2000 (Deutschland)
Branche Elektronik
Geschäftsfelder
  • Kondensatoren
  • OFW-Komponenten
  • Keramische Bauelemente
  • Induktivitäten und Ferrite
Veröffentlichungsrichtlinien 30. September
Webseite http://www.epcos.de

Die Epcos AG ist ein Hersteller von elektronischen Bauelementen.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Die heutige Firma Epcos ist aus einem 1989 gegründeten Joint Venture der Siemens AG und Matsushita Components hervorgegangen. Im Jahr 1999 zu Zeiten des Dot Com Booms wurde die Firma an die Börse geführt, wobei sowohl Siemens und Matsushita wichtige Aktionäre geblieben sind.

Positionierung auf dem Markt

Als Bauteilhersteller für elektronische Widerstände , Kondensatoren und andere passive Bauteile ist Epcos weltbekannt.

Das Unternehmen setzte 2005 etwa 1,24 Mrd. Euro um und machte einen Verlust von 119.

Epcos hat Fertigungs- und Entwicklungsstandorte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien. Etwa 70 Prozent der Mitarbeiter von Epcos arbeiten in Niedriglohnländern. Dieser Anteil wird sich durch Entlassungen in Deutschland vermutlich noch erhöhen.

Anteilseigner

Siemens AG und Matsushita Components halten jeweils 12,5 Prozent plus einer Aktie der Anteile an Epcos.

Aktien von Epcos werden im TecDax und in New York gehandelt.

Produkte

Nischenstrategie

Epcos hat im November angekündigt, sich von der Standardproduktion zu verabschieden und will sich in Zukunft stärker auf "kunden- und anwendungsspezifische Anwendungen konzentrieren." Ein Schwerpunkt soll dabei auf Deutschland und Europa sowie in der Auto- und Industrieelektronik liegen. Die Unternehmensführung begründete diesen Strategiewechsel mit der stärkeren Konkurrenz von Massenproduzenten aus Billiglohnländern.

Standorte

In Deutschland produziert Epcos in Heidenheim an der Brenz ( Kondensatoren , Induktivitäten und Ferrite), in Berlin (Keramische Bauelemente) und in München (OFW-Komponenten). Weltweit betreibt Epcos Werke in Portugal , Brasilien , Spanien , Indien , Ungarn , Österreich , USA , Tschechien , Malaysia , Singapur und China .

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Epcos aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Epcos verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de