fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rieneck: 11.01.2006 00:47

Rieneck

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Karte Rieneck in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Freistaat Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : Main-Spessart
Fl├Ąche : 26,20 km┬▓
Einwohner : 2.111 (31. Dezember 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 81 Einwohner/km┬▓
H├Âhe : 181 m ├╝. NN
Postleitzahl : 97794
Vorwahl : 09354
Geografische Lage : 50┬░ n. Br.
09┬░ ├Â. L.
Kfz-Kennzeichen : MSP
Gemeindeschl├╝ssel : 09 6 77 177
Adresse der
Stadtverwaltung:
Schulgasse 4
97794 Rieneck
Website: www.rieneck.de
E-Mail-Adresse: poststelle@rieneck.bayern.de
Politik
B├╝rgermeister : Waldemar Horn ( Freie W├Ąhler )

Eingebettet in eine malerische Naturlandschaft liegt das St├Ądtchen Rieneck zwischen den s├╝dlichen Ausl├Ąufern der Rh├Ân und der Ostseite des Spessart am Unterlauf der Sinn.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erstmals im Jahre 790 urkundlich erw├Ąhnt, blickt Rieneck auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zur├╝ck. Seinen jetzigen Namen erhielt es von seinen ehemaligen Herren, einem Grafengeschlecht, das den Namen Rieneck von einem ausgestorbenen Geschlecht im Mittelrheinischen ├╝bernahm. Mitte des 12. Jahrhunderts wurde ├╝ber dem Ufer der Sinn eine Burg errichtet, und damit erweiterte sich auch die Siedlung , die seit 7. Juni 1311 als "Oppidum" = Stadt bezeichnet wird. Mit dem Umbau des Kastells zu einer deutschen Ritterburg anno 1168 erhielt Graf Ludwig von Rieneck die Grafschaft im Spessart. Das Grafengeschlecht, dessen Hauptort Lohr am Main war, starb mit Graf Phillipp III. am 3. September 1559 aus. Rieneck gelangte 1673 in den Besitz der Grafen von Nostitz.

Die Burg Rieneck, Wahrzeichen Rienecks, wechselte im Laufe der Jahre mehrmals den Besitzer. Seit 1959 ist hier eine moderne Jugendburg des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder untergebracht. Tr├Ąger der Burg ist das Bildungs- und Erholungswerk Burg Rieneck (BEW e.V.). Sehenswert ist die in die 8 m dicken Mauern des "Dicken Turms" eingebaute au├čergew├Âhnliche romanische Kapelle in Kleeblattform. Diese spezielle Kapellenform ist auf dem europ├Ąischem Festland einmalig. Eine weitere findet man nur auf den britischen Inseln in einem ├Ąhnlichen Wehrturm.

Wirtschaft

Das wirtschaftliche Potenzial Rienecks liegt in der Forstwirtschaft (├╝ber 2.000 ha Waldfl├Ąche) und vor allem im Fremdenverkehr (2002: 33.500 ├ťbernachtungen). Eine lokale Wirtschaftsstruktur ist vorhanden und besteht ├╝berwiegend aus ( produzierendem Gewerbe , Handel und Dienstleistungen ). Der gr├Â├čere Teil der Erwerbst├Ątigen Rienecks pendelt in die nahegelegenen Regionalzentren Lohr am Main (Bosch- Rexroth ), Karlstadt am Main und W├╝rzburg.

Tourismus

Das St├Ądtchen wird von Besuchern geliebt f├╝r seine ├╝beraus reizvolle Naturlandschaft mit scheinbar endlosen Laubmischw├Ąldern ( Spessarteiche ), die zum Erholen und Wandern einladen. Die weitl├Ąufige Sinntalaue , die Ende der Neunziger zum Naturschutzgebiet deklariert wurde, bietet seltenen Tieren, wie dem Biber und gesch├╝tzten Pflanzen, wie der Schachblume Heimat.

Verkehr

Verkehrstechnisch ist Rieneck ├╝ber die Bahn (Strecke Gem├╝ndenÔÇôFulda) und den ├ľPNV Main-Spessart (Omnibus) angebunden. Die Entfernung zum n├Ąchsten ICE-Haltepunkt betr├Ągt 50 km (W├╝rzburg) und zum n├Ąchstgelegenen Flughafen sind es 100 km (Frankfurt am Main).


siehe auch: Kloster Rieneck

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rieneck aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rieneck verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de