fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Frammersbach: 15.02.2006 16:41

Frammersbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen

Weblink zum Wappen

Deutschlandkarte, Frammersbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : Main-Spessart
Fl├Ąche : 1920  ha
Einwohner : 4.809 (Stand 31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 250 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 246 m ├╝. NN
Postleitzahl : 97833
Vorwahl : 0 93 55
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 4' N, 9┬░ 28' O
50┬░ 4' N, 9┬░ 28' O
Kfz-Kennzeichen : MSP
Gemeindeschl├╝ssel : 09 6 77 129
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt Frammersbach
Marktplatz 3
97833 Frammersbach
Offizielle Website: www.frammersbach.de
E-Mail-Adresse: info@frammersbach.de
Politik
B├╝rgermeister : Peter Franz

Frammersbach ist ein Ort im Regierungsbezirk Unterfranken und geh├Ârte zum F├╝rstentum Aschaffenburg /von Dalberg.

Seit den Vertr├Ągen von Paris 1814 geh├Ârt der Ort zu Bayern. Das Amt des Erzstiftes Mainz fiel mit diesem im Reichsdeputationshauptschluss 1803 an das neugebildete F├╝rstentum Aschaffenburg, mit welchem es 1814 (jetzt ein Departement des Gro├čherzogtums Frankfurt) an Bayern fiel.

Zwischen W├╝rzburg und Aschaffenburg, mitten im Naturpark Spessart, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort. Das Fuhrmannsdorf z├Ąhlt zu den ├Ąltesten Ansiedlungen im Spessart, dem gr├Â├čten zusammenh├Ąngenden Laub- und Mischwaldgebiet Deutschlands.

Mit der Eingemeindung des Spessartdorfes Habichsthal im Jahr 1975 hat Frammersbach nicht nur sein Angebot bereichert. Man kann w├Ąhlen zwischen dem lebendigen, wirtschaftlich starken Frammersbach und der abgeschiedenen Ruhe in idyllischer Natur. Der Hauptort selbst umfasst noch Herbertshain, die Hofreith, Schwartel und das "├Âlige Ende".

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Am 18. September 2005 wurde Peter Franz (Freie W├Ąhler) mit 71 % der Stimmen zum Nachfolger von B├╝rgermeister Adolf R├╝th (Freie W├Ąhler) gew├Ąhlt. Peter Franz trat sein Amt am 19. Oktober 2005 an.

Allgemeine Informationen

Landesplanerische Situation

Der Markt Frammersbach ist gem. A IV 1.5 LEP und Anhang 10 zu A IV 1.2.1 LEP sowie der Regionalplanung der Region W├╝rzburg (2) als Unterzentrum ausgewiesen. Der Markt Frammersbach liegt im unterfr├Ąnkischen Landkreis Main-Spessart, 11 km von dem Mittelzentrum Lohr am Main entfernt an der B 276 von Lohr am Main nach Bad Orb.

Frammersbach ist als Unterzentrum ausgewiesen, da es als gewachsener Handelsplatz ├╝ber├Ârtliche Versorgungsfunktionen erf├╝llt, insbesondere f├╝r die s├╝dlich gelegene Gemeinde Partenstein und vor allem auch f├╝r die n├Ârdlich, bereits in Hessen liegende Gemeinde Fl├Ârsbachtal und prim├Ąr auf den Handel bezogen auch die Gemeinde Jossgrund. Im Rahmen der Landesplanung nach dem LEP werden dem Einzugsbereich des Unterzentrums Markt Frammersbach nur die bayerischen Nachbargemeinden zugeordnet. Dies entspricht nicht den tats├Ąchlichen Verh├Ąltnissen. Der eigentliche und sehr stabile Einzugsbereich des Marktes Frammersbach greift ├╝ber die Landesgrenze hinaus. Es handelt sich um die Gemeinden Fl├Ârsbachtal und Jossgrund im benachbarten Main-Kinzig-Kreis (Hessen). Die Bewohner dieser Kommunen orientieren sich ├╝berwiegend beruflich und dienstleistungsm├Ą├čig zum Unterzentrum Markt Frammersbach, bzw. dem Mittelzentrum Lohr am Main.

Der Einzugsbereich des Unterzentrums Markt Frammersbach erstreckt sich auf rund 18.500 Einwohner.

Der Markt Frammersbach liegt in einem l├Ąndlichen Teilraum, dessen Entwicklung nachhaltig gest├Ąrkt werden soll (A II 3.5 LEP i.V.m. Anhang 7 zu Teil A LEP und ).

Der Markt Frammersbach liegt an der regionalen Entwicklungsachse Partenstein-Frammersbach-Wiesen-Aschaffenburg nach der Karte 1 zum Regionalplan der Region W├╝rzburg (2).

Formal nicht in der Regionalplanung ausgewiesen, aber faktisch vorhanden ist eine Entwicklungsachse von ├╝berregionaler Bedeutung ├╝ber Partenstein-Frammersbach- Fl├Ârsbachtal-BAB 66 (Frankfurt-Fulda). ├ťber diese Verkehrsverbindung laufen erhebliche Verkehrsstr├Âme aus dem Bereich des Mittelzentrums Lohr am Main und dem Unterzentrum Markt Frammersbach in den Gro├čraum Main-Kinzig mit den Hauptpunkten Frankfurt, Offenbach, Hanau und Fulda. Diese Entwicklungsachse tr├Ągt zur Verbesserung der Bandinfrastruktur bei.

F├╝r den Markt Frammersbach sind in Teil A VI Nr. 2 des Regionalplanes f├╝r die Region W├╝rzburg (2) folgende regionalplanerische Funktionen vorgesehen:

  • Mittelpunktsfunktion
  • Funktionen aus dem Bereich der Land- und Forstwirtschaft
  • Funktionen aus dem Bereich des Fremdenverkehrs und der Tages- und Wochenenderholung.

Verkehrsanbindung

Durch Frammersbach verl├Ąuft in Nord-/S├╝d-Richtung die Bundesstra├če 276 und in West-/Ost-Richtung die Staatsstra├če 2305. Die n├Ąchstliegenden Anbindungen an die Bundesautobahnen sind

  • die BAB 3 (M├╝nchen-Frankfurt) mit der Anschlussstelle H├Âsbach ├╝ber die St 2305 (32 km) oder ├╝ber die B 26 (47 km);
  • die BAB 3 (W├╝rzburg-M├╝nchen) ├╝ber die B 276, die B 27 und B 8 mit der Anschlussstelle Rottendorf (64 km);
  • die BAB 3 (W├╝rzburg-M├╝nchen) ├╝ber die St 2315 mit der Anschlussstelle Marktheidenfeld-Altfeld ( 39 km), wobei diese Anbindung gegen├╝ber der Anbindung W├╝rzburg Rottendorf aufgrund der erheblichen Staugefahr zwischen Marktheidenfeld und W├╝rzburg in der Bedeutung deutlich zur├╝ckliegt;
  • die BAB 7 (W├╝rzburg-Kassel) ├╝ber die B 276, die B 26 und B 27 mit der Anschlussstelle Hammelburg (48 km);
  • die BAB 7 (W├╝rzburg-Ulm) ├╝ber die B 276, die B 27 und B 8 mit der Anschlussstelle Biebelried (68 km);
  • die BAB 66 (Frankfurt-Fulda) ├╝ber die B 276 mit der Anschlussstelle Gelnhausen (30 km) und Bad Orb (28 km).

Im Rahmen des ├Âffentlichen Nahverkehrs ist der Markt Frammersbach im Linienverkehr ├╝ber folgende Linien erschlossen: - Lohr-Partenstein-Frammersbach - Frammersbach-Habichsthal-Wiesthal - Frammersbach-Fl├Ârsbachtal-Jossgrund-Bad Orb.

Der Markt Frammersbach hat keinen direkten Anschluss an das Schienennetz der Deutschen Bahn. Der Anschluss an das Schienennetz ist ├╝ber den Bahnhof Partenstein (5 km) gegeben. Bez├╝glich des Bahnhofes in Partenstein ist anzumerken, dass Bestrebungen der der Deutschen Bahn bestehen, den Bahnhof in Partenstein zum Haltepunkt umzuwidmen. Der G├╝terverkehr ├╝ber die Schiene erfolgt ├╝ber den Bahnhof Lohr am Main (13 km). Beide Bahnh├Âfe liegen auf der DB-Hauptstrecke N├╝rnberg-Frankfurt.

Der n├Ąchstliegende Flughafen ist Frankfurt am Main. Dieser ist ├╝ber die BAB 3 bzw. die BAB 66 zu erreichen. Die Entfernung betr├Ągt ca. 80 km. Die Entfernung zu dem Flughafen N├╝rnberg betr├Ągt ca. 160 km.

Gesellschaft, Kultur, Soziales

Schulen

Grund- und Hauptschule Frammersbach (zweiz├╝gige Verbandsschule), Staatl. Realschule in Lohr am Main, Gymnasium in Lohr am Main, Berufsschule in Lohr am Main, Sonderschule in Lohr am Main, Volkshochschule in Lohr am Main (Nebenstelle in Frammersbach), Sing- und Musikschule in Lohr am Main

Kinderg├Ąrten

Kindergarten St. Josef (3 Ganztagsgruppen), Kindergarten St. Elisabeth (3 Ganztagsgruppen)

Jugendarbeit

Jugendhaus Franziskus Jugendzentrum "Magic Box" mit der Sozialp├Ądagogischen Fachkraft Christoph von Mahlzahn (Knolle). Wichtiges Ereignis im Jahresablauf ist Ende August die Kirb (Kirchweih), bei der der neue Jahrgang nach erfolgter Ausbildung in die Dorfgemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen wird.

Kultur

Gemeinde-B├╝cherei, Fuhrmanns- und Schneidermuseum, M├Ąlzereimuseum, "Kleine B├╝hne" im Wirtshaus 1890 (Kleinkunst, Kabarett)

Kirchen

Pfarrkirche St. Bartholom├Ąus, Pfarrkirche St. Thekla (OT Habichsthal), Evangelische Friedenskirche, Kreuzkapelle

Versammlungsst├Ątten

TuS-Turnhalle als Mehrzweckhalle am Marktplatz, Pfarrheim St. Josef mit Pfarrsaal

Sportst├Ątten und Freizeitanlagen

  • Beheiztes Terrassenfreibad mit W├Ąrmezone (50 m-Sportbecken, Nichtschwimmerbecken mit Gro├črutsche, Planschbecken, Sprungbecken, Beach-Volleyball-Feld)
  • Sportgebiet "Lohrtal" mit Rasensportfeld, Hartfeld mit 400 m-Rundbahn, Kleinsportfeld, Tennisanlage mit Restauration, Kegelsportheim mit vier Wettkampfbahnen, Sportheim des TuS Frammersbach
  • Dreifach-Sporthalle am Heuberg mit Freisportanlagen
  • Sch├╝tzenhaus mit Luftgewehrschie├čstand
  • Sportgebiet am Sauerberg mit Fu├čballplatz und bewirtschafteter Fu├čballerh├╝tte, Faustball- und Volleyballsportpl├Ątze mit bewirtschafteter Ski-H├╝tte, Wintersportgebiet mit Ski-Lift, Langlauf-Loipen
  • Modellflugplatz des Luftsportclubs Frammersbach
  • Gefl├╝gelzuchtanlage des Gefl├╝gelzuchtvereins Frammersbach
  • Wassertretanlagen im Lohrtal und Lauberbachtal
  • Waldlehrpfad
  • 3 Kulturwanderwege
  • Auseen in Habichsthal (Angeln/Freizeit)

Sonstige Infrastruktur

  • Stromversorgung
Gemeindewerke Frammersbach
  • Wasserversorgung
Gemeindewerke Frammersbach
  • Erdgasversorgung
Energieversorgung Lohr Karlstadt und Umgebung GmbH & Co. KG, 97816 Lohr am Main
  • Banken
Raiffeisenbank Lohr am Main eG, Lohrer Stra├če 2 - 4, 97833 Frammersbach
Sparkasse Mainfranken, Marktplatz 6, 97833 Frammersbach
Postbank, Postagentur Brandes, Orber Stra├če 16, 97833 Frammersbach
  • Gesundheitswesen
Ärzte für Allgemeinmedizin Dr. Karen und Mario Kunert, Orber Str. 22a
Josef Schuster, prakt. Arzt, Jahnstra├če 15
Zahnarzt Dr. Klaus-Peter Nolte, Marktplatz 1
Heilpraktiker Friedrich Graulich, R├Âslstr. 15
B├Ąrbel Braun-R├╝th, Agnesstr. 39
Yasmin Trostel, Birkenweg 25
Apotheke Engel-Apotheke, Orber Str. 24
Krankenpflege Sozialstation St. Klara, Winterstr. 10
Caritas-Sozialstation St. Rochus, Lohr am Main
Physiotherapeuten/ Hans-J├╝rgen Adam und Birgitt Scharf, Hammerfurtweg
Krankengymnastik Aull Manuela, Unterer Kreuzbergweg 12
Therapiezentrum Reha-med, Wiesener Str. 30
  • Krankenh├Ąuser
Kreiskrankenhaus Lohr am Main
Bezirkskrankenhaus f├╝r Psychiatrie und Neurologie Lohr am Main.
Seniorenbetreuung Caritas Seniorenzentrum St. Martin, Lohr am Main
Betreutes Wohnen, M├╝sselberg 1, Partenstein
Tierarzt Frank Hagemann, Partenstein

Vereine

In Frammersbach sind derzeit 42 Ortsvereine aktiv.

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • Burkhard B├╝del, Flechtenforscher, Professor an der Universit├Ąt Kaiserslautern
  • Carsten Scherer, Mathematiker, Professor an der TU Delft/NL.
  • Stefan Scherer, Germanist, UD an der Universit├Ąt Karlsruhe

Gastst├Ątten und Restaurants

23 Gastst├Ątten und Restaurants
1 Hotel
1 Caf├Ę
1 Eisdiele
Ski- und Fu├čballerh├╝tte (ganzj├Ąhrig bewirtschaftet)
Keglersportheim (ganzj├Ąhrig bewirtschaftet)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Landgasthof Kessler 97833 Frammersbach http://www.landgasthof-kessler.de  09355 / 1236
Waldeck 63639 Fl├Ârsbachtal http://www.waldeck-spessart.de/  06057 / 553
Fl├Ârsbacher Hof 63639 Fl├Ârsbachtal http://www.floersbacher-hof.de/  06057 / 790
Landhotel - Restaurant Spessartruh 97833 Frammersbach http://www.spessartruh.de  09355 / 7443
Haus Sonneck 63869 Heigenbr├╝cken http://www.pensionhaussonneck.de/  06020 / 970900
Flair Hotel Hochspessart 63869 Heigenbr├╝cken http://www.hochspessart.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 306020 / 9 72 00
Gasthaus Schwarzkopf 97833 Frammersbach http://www.gasthaus-schwarzkopf.de  09355 / 30 7

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Frammersbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Frammersbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de